23.04.2019 :: Fahrzeuge   >  Kabine 150   >  Kabinenrestauration

Baustelle

hier wird Jürg Schmidt nach und nach die Restauration seiner Kabine (150 B0 Chassis-Nummer 301815) dokumentieren:

Beim Start der Restauration meines Heinkels musste ich feststellen, dass nahezu keine Informationen vorhanden sind, wie es original war. Auch hat sich einiges in der Serie geändert. Als Beispiel sind bei meinem noch sehr frühen Modell, 301815 im Rahmen noch die Führungshalter für die Handbremse auf die Vorderräder.
Toll wäre, wenn ich von anderen auch Informationen mit Angabe der Seriennummer erhalten würde. Damit könnte der Aufbau der Kabine und die Veränderungen in der Serie dokumentiert werden.

In der folgenden Gliederung wird auf einzelne PDF-Dokumente verwiesen (jeweils, wenn sie vorhanden sind):

 

Bodenaufbau

Fahrzeug Heinkel 150 B0 Chassis-Nummer 301815

Der Aufbau des Bodens ist noch recht komplex, besonders wenn man die Ueberlappungen der Bleche gleich machen will wie original. Bei einer nicht totalen Sanierung mag es auch sinnvoll sein, dies nach den jeweiligen Bedürfnissen anzupassen. Eine wichtige Frage ist auch, will man Punktschweissen, wenn ja muss die Länge der vorhandenen Zangen-Arme berücksichtigt werden.

Meine Restauration ist eine totale Sanierung, mindestens die unteren 5 cm waren marode. Grundsätzlich wollte ich wenn möglichst alles Punktschweissen, wie original. Auch habe ich möglichst spät erst Teile entfernt um Bezug zu haben und Stabilität. Meine Vorgehensweise war wie folgt:

  1. Grundlagen Bodenaufbau PDF
  2. Schweller erneuert PDF
  3. Radkasten entfernt, Radlauf und vorderer Kotflügel erneuert PDF, Konturen (Schnitte) PDF
  4. Radkasten provisorisch angepasst PDF
  5. Rohr Türrahmen ersetzt, Scharnierbefestigung am Rahmen erneuert PDF
  6. Hinterer Boden mit Aufmass erstellt, ohne Radmulde PDF, Zeichnung PDF
  7. Vorderer Boden mit Aufmass erstellt, ohne Bohrungen PDF, Zeichnung PDF
  8. Rahmen erstellt PDF
  9. Kabine fixieren PDF
  10. Boden vorne, Bodenbefestigungswinkel anpassen PDF
  11. Radkästen anpassen PDF

    Aktueller Stand
  • Radkasten an Kotflügel und Rahmen verschweisst *
  • Bodenecke an Kotflügel und Radkasten verschweisst*
  • Vorderer Boden eingebaut und verschweisst
  • Verstärkungswinkel für Pedalerie an Rohrrahmen verschweisst
  • Löcher für Achse und Bremszylinder erstellt
  • Bremszylindermulde eingeschweisst
  • Spätestens jetzt Seitenbefestigung der Handbremse verschweisst (24-1)
  • Hinterer Boden verschweisst (durch Loch der Reserveradmulde Rahmen gepunktet)
  • Verstärkungsblech im Motorraum verschweisst
  • Alle Nietungen gemacht
  • Reserverad-Mulde verschweisst (da reichte meine Punktschweisszange nicht mehr)

 * Achtung, jetzt lackieren, nach Zusammenbau kann nicht mehr flächendeckend lackiert werden.