Kraftstoff heute / Erfahrungen / Wissen / Daten

Motor-Vergaser-Antrieb
Antworten
HenningW
Beiträge: 32
Registriert: 11.03.2016, 16:37

Kraftstoff heute / Erfahrungen / Wissen / Daten

Beitrag von HenningW » 28.10.2019, 09:38

Liebe Heinkel-Fahrer und Fahrerinnen,

ich wollte einen Bericht in der Info über den heute an den Tankstellen angebotenen Kraftstoff und deren Verwendung in Oldtimern schreiben. Alle großen Kraftstoffhersteller geben telefonisch keine Auskunft, sondern wollen die Fragen per E-Mail. Deshalb möchte ich von Euch gerne 2 Dinge:

1.) welche Fragen interessieren besonders in Bezug auf den heutigen Kraftstoff?
2.) welche Erfahrungen habt Ihr mit dem heutigen Kraftstoff gemacht?

Zur Verdeutlichung hier eine Erfahrung von mir:
Ich habe an einem anderen Motorrad einen neuen Benzinhahn montiert und den Tank mit 5 Liter E10 aufgefüllt. Ich wollte es verkaufen, aber keiner wollte es und ich habe es im Frühjahr 2019 weggestellt. Als ich im Herbst 2019 danach schaute, sah ich, dass die Dichtung Tank zu Benzinhahn ganz leicht undicht war und das Benzin hier herausgelaufen und auch offensichtlich verdunstet ist. Aber was an den Schrauben und am Benzinhahn als Rückstand (Stalaktiten) hängen geblieben ist, ist sehr interessant. Es scheint hart gewordener Teer oder so was ähnliches zu sein, siehe Bild. Das ist Bestandteil des Kraftstoffes heute.

Ich freue mich auf Eure Antworten.

Gruß Henning
Dateianhänge
20190902_191404 klein.jpg

altermann51
Beiträge: 7
Registriert: 30.05.2012, 20:16
Wohnort: Wesseling

Re: Kraftstoff heute / Erfahrungen / Wissen / Daten

Beitrag von altermann51 » 28.10.2019, 13:19

Lieber Henning
Das ist nicht ein Bestandteil des heutigen Kraftstoff. Ich vermute, der Schmodder hat sich durch den Ethanol Anteil vom E-10 in dem Tank gelöst der schon Jahrelang im Tank klebte.

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 1851
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: 95517 Hauendorf bei Bayreuth

Re: Kraftstoff heute / Erfahrungen / Wissen / Daten

Beitrag von heinkel-bernd » 28.10.2019, 16:09

Grundsätzlich sollte man zwischen E10 und E5 unterscheiden !
In meinem Tourist fahre ich nur das "übliche" E5 und habe damit noch
nie Probleme bekommen :wink:
Wenn ich mir die 2 bis 3 Cent, die es pro Liter mehr kostet als E10, nicht mehr
leisten kann, gebe ich das Heinkelfahren auf :?

In meinem alten SEAT Marbella, den ich aber täglich bewege, fahre ich nur E10.
Auch hier bekam ich noch nie Probleme :D

Ich vermute aber, dass vielleicht so manche Tank-Innenversiegelung und neuartige
Gummidichtung gegen dieses Ethanol nicht dauerhaft beständig ist, wie es vielleicht
auch bei Deinem Tank der Fall ist :(
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Benutzeravatar
ingeni
Beiträge: 40
Registriert: 20.02.2011, 23:45
Wohnort: Nordheim (Württ)
Kontaktdaten:

Re: Kraftstoff heute / Erfahrungen / Wissen / Daten

Beitrag von ingeni » 29.10.2019, 21:18

Hallo Henning,
ich fahre täglich mit meinem A0 und tanke seit vielen Jahren das V-Power Racinng 100. davor habe ich 2-3Jahre diese Bleifrei zusätze rein gekippt, aber irgendwann sein gelassen. Bei mir hatte das keine negativen Folgen, keine Dichtung, kein Ventilsitz kaputt. Mit dem 100 Benzin zieht er besser durch, also ich denke dass der Brennwert (außer der Klopffestigkeit) auch etwas höher ist. Mit Hitze hatte ich aber nie Probleme. Der Tankwart hatte mir das damals geraten, dass man besonders bei alten Motoren den Vorteil spürt, ich habe es dann ein paar mal im Wechsel getankt und konnte bestätigen dass besser über die "(Leistungs)Löcher" kommt.
Gruß Reiner

HenningW
Beiträge: 32
Registriert: 11.03.2016, 16:37

Re: Kraftstoff heute / Erfahrungen / Wissen / Daten

Beitrag von HenningW » 30.10.2019, 07:08

altermann51 Lieber Henning
Das ist nicht ein Bestandteil des heutigen Kraftstoffs. Ich vermute, der Schmodder hat sich durch den Ethanol Anteil vom E-10 in dem Tank gelöst, der schon jahrelang im Tank klebte.

Lieber Altermann aus Baujahr 51,
doch: Der Tank war vorher gereinigt und entrostet, komplett blank! Es ist Bestandteil des Kraftstoffes, und zwar das, was übrig bleibt, wenn man den E10 komplett verdampfen lässt.

Liebe anderen Antwortenden:
ich wollte nicht euere Erfahrungen sammeln, obwohl das auch interessant ist, sondern Fragen, die ich den Ölkonzernen in Bezug auf Ihr Produkt Kraftstoff stellen soll.
Gruß Henning

Stephan
Beiträge: 118
Registriert: 18.01.2012, 17:11

Re: Kraftstoff heute / Erfahrungen / Wissen / Daten

Beitrag von Stephan » 30.10.2019, 19:01

Hallo Henning,

gar nicht schlecht, dies mal zu hinterfragen :-)

Du könntest fragen:

wie lange der heutige Sprit lagerfähig ist (wichtig fürs überwintern)
was die grossen Ölkonzerne empfehlen, um das Tankrosten zu vermeiden
welche Kraftstoffsorte generell für Oldtimer empfohlen wird (E5, E10, Super Plus), gibt es Untersuchungen zur E10 Verträglichkeit bei Oldtimern ?
welche Zusammensetzung/Mehrwert Super Plus oder ähnliche "Superkraftstoffe" wie VPower haben
wie deren Meinung zu bleifrei Zusatz/Bactofin/Obenöl ist und ob Untersuchungen dazu vorliegen
wie sich der Kraftstoff mit Tankinnenbeschichtungen verträgt - gibt es Unterschiede zu Ein und Zweikomponentenbeschichtungen ?

Ich bin gespannt, ob da halbwegs fundierte Meinungen abgegeben werden, oder ob nur kaum verwertbare Werbeaussagen zu eigenen Produkten kommen ;-)

Viel Erfolg!

Grüße
Stephan

HenningW
Beiträge: 32
Registriert: 11.03.2016, 16:37

Re: Kraftstoff heute / Erfahrungen / Wissen / Daten

Beitrag von HenningW » 10.11.2019, 15:14

Lieber Heinkel-Fahrer, hallo Stephan,

ich habe die wichtigsten Fragen zusammengestellt und sie an die Ölkonzerne gesandt. Diese Fragen decken sich großteils mit meinen Fragen und den von Stephan. Hier findet Ihr mein Standard-Mail. Ich bin gespannt, wer wie antwortet. Es wird wahrscheinlich in der Info veröffentlicht.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich schreibe Artikel für einen Oldtimer-Club, den Heinkel-Club, in Bezug auf technische Fragen.
Beispiele meiner Artikel finden Sie hier:
https://www.heinkel-club.de/t3/ml/techn ... fibel.html

Es sind einige Fragen in Bezug auf die Verwendung heutigen Kraftstoffes in diesen Rollern der Baujahre (1954 – 1965) entstanden. Deshalb wende ich mich an Sie, um hier Klarheit zu erhalten. Da das Thema nicht trivial ist und nicht in einem Telefonat abzuhandeln ist, schreibe ich Sie per Mail an.

• Wie lange ist der heutige Sprit lagerfähig (wichtig für das Überwintern)? Wie muss er gelagert werden? Was ist dabei zu beachten?
• Alter Kraftstoff hinterlässt Ablagerungen z.B. im Vergaser: Aus was bestehen die? Wie bekommt man die wieder heraus?
• Welche Kraftstoffsorte wird generell für Oldtimer empfohlen (E5, E10, Super Plus) und warum?
• Gibt es Untersuchungen zur E10-Verträglichkeit bei Oldtimern?
• Welche Zusammensetzung/Mehrwert haben Super Plus oder ähnliche "Superkraftstoffe" wie Shell-V-Power oder Aral Ultimate in Oldtimern?
• Wie ist Ihre Meinung, sind Ihre Erfahrungen in Bezug auf Bleifrei-Zusätzen/Bactofin/Obenöl? Liegen hierzu Untersuchungen vor? (Anmerkung: Die Ventilsitzringe am Heinkel-Roller sind nicht gehärtet!)
• Was empfehlen sie, um das Tankrosten zu vermeiden?
• Wie verträgt sich der Kraftstoff mit Tankinnenbeschichtungen? Gibt es Unterschiede zu Ein- und Zweikomponenten-Beschichtungen?
• Was ist außer den oben gestellten Themen bei der Verwendung von heutigem Kraftstoffen in Oldtimern zu beachten?

Ich würde mich sehr freuen (auch meine Club-Kollegen), wenn Sie mir die Fragen beantworten können, je umfangreicher, desto besser. Ich werde daraus einen Artikel in der Heinkel-Club-Zeitschrift veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen / Kind regards / Cordialement
Henning Willig
Dipl.-Ing. Maschinenbau, MBA

Die Anfrage ging an:

Aral:
https://service.aral.de/kontakt/index?_ ... gJf-PD_BwE

Shell:
https://www.shell.de/kontakt/kontaktfor ... bmZyYWdlbg

Avia:
https://www.avia.de/ueber-avia/avia-par ... ntakt.html

Total:
https://www.total.de/kontakt-und-kunden ... e40060ed6f

Esso:
customercare-ece@exxonmobil.com

Jet:
jet-tankstellen@p66.com

BFT:
bonn@bft.de

BP, siehe Esso:
customercare-ece@exxonmobil.com

OMV:
info.germany@omv.com

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 1851
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: 95517 Hauendorf bei Bayreuth

Re: Kraftstoff heute / Erfahrungen / Wissen / Daten

Beitrag von heinkel-bernd » 10.11.2019, 17:59

Danke Henning :D

Da bin ich ja mal gespannt, was dabei heraus kommt :?
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

HenningW
Beiträge: 32
Registriert: 11.03.2016, 16:37

Re: Kraftstoff heute / Erfahrungen / Wissen / Daten

Beitrag von HenningW » 11.11.2019, 11:43

Ich auch, aber ganz bischer viel Marketing-Bla-Bla-Bla.
Henning

Erste Antwort:

Sehr geehrter Herr Willig,
vielen Dank für Ihre Anfrage. Leider können wir Ihnen Ihre sehr spezifischen Fragen nicht verbindlich beantworten, dafür bitten wir um Verständnis. Wir empfehlen Ihnen, sich hierzu an den Mineralöl-Wirtschaftsverband e. V. zu wenden (www.mwv.de), der zahlreiche allgemeine Informationen und Quellen rund um das Thema Kraftstoffe bereithält.

Mit freundlichen Grüßen

Niels Wick
JET Tankstellen Deutschland GmbH
Marketing & Communication
Pressereferent

Antworten