Ein Neuer... + Projektstart

Antworten
DerNachbar
Beiträge: 6
Registriert: 30.12.2018, 08:23

Ein Neuer... + Projektstart

Beitrag von DerNachbar » 30.12.2018, 08:51

Hallo Zusammen,

Ein neues Projekt wurde gestartet und im die Welt des Heinkel zu verstehen, habe ich mich hier mal angemeldet.
Ich heiße Jörg bin gerade frische 50 Jahre geworden und habe neben dem Roller noch eine Aprilia Tuorno und eine umgebaut BMK K- 100 am Start.

Warum Projekt?
2013 habe ich mit meinem Nachbarn und Freund zwei BMW's umgebaut. Endgültiger Abschluss in 2017..nach diversen Zwischenständen/ Erweiterungen.

Im Sommer saßen wir dann bei einer Motorradtour zusammen und stellten fest, das uns die gemeinsame Schrauberzeit im letzten Winter sehr gefehlt hat.
Also müsste ein neues Projekt her!
Und wie der Zufall so will, sind dem Sohn meines Freundes vor ein paar Jahren zwei Heikel Tourist Roller zugelaufen, welche in der Garage ihr das sein fristeten.
Nicht fahrbereit und ziemlich verlebt, wechselten diese beiden im Herbst ihren Besitzer.
Ein A103-2 und ein A103-0

Beim -2 fehlte der komplette Motor inkl. Vergaser und Auspuff.
Der -0 ist zumindest Teilemässig komplett.

Ziel ist es, beide Roller wieder fahrbereit auf die Strasse zu bringen. Und noch viel wichtiger... gemeinsam die Zeit bei Schrauberlatein, Bier und Klönschnack zu verbringen. :D

Schöne Grüße aus Hannover

Jörg

Benutzeravatar
BerndSt
Beiträge: 513
Registriert: 19.09.2012, 21:42
Wohnort: Penzberg

Re: Ein Neuer... + Projektstart

Beitrag von BerndSt » 01.01.2019, 14:27

Hallo Jörg,

erst einmal willkommen im Forum - und natürlich viel Erfolg mit dem Projekt!

Ein wichtiges Ziel hast Du aber in Deiner Liste vergessen: die beiden Heinkel wieder zu fahren. Das ist etwas komplett anderes, als Du es von der Aprilia und der BMW kennst - aber vielleicht gerade deshalb so gut. Der Heinkel trägt nämlich zur Entschleunigung bei. Und gerade das wirst Du (in Deinem Alter besonders) sehr schätzen. :lol: Glaube mir - ich habe mir meinen Heinkel auch zum 50. geschenkt und weiß, wovon ich spreche. :wink:

Was Du bereits richtig gemacht hast ist, Dich im Forum anzumelden. Hier wird Dir geholfen, wann immer Du an Schwierigkeiten stößt oder Fragen hast. Momentan ist es wg. der Feiertage etwas ruhig hier, aber wenn man mit echten Problemen (oder auch obskuren Ideen) kommt, findet sich schnell jemand, der etwas dazu beitragen kann.

Zwei Tipps noch, sozusagen zum Einstand (sofern nicht eh schon geschehen):
  1. besorge Dir von der Club-Homepage die Montageanleitungen. Die wirst Du brauchen.
  2. werde Mitglied im Heinkel-Club. Die paar Euro sind gut angelegt - nicht zuletzt, weil Du sicherlich jede Menge Ersatzteile brauchen wirst; die Ersatzteilversorgung durch den Club ist ganz ausgezeichnet und es gibt bei der Ersatzteil GmbH nur sehr wenig, was es nicht gibt. Und allein die Explosionszeichnungen der Ersatzteillisten im Shop werden Dir schon helfen, so manche Frage zu beantworten.
Ich wünsche Dir ein gutes neues Jahr und hoffe, dass Du bald mit Deinem Nachbarn und Freund zur eingeschworenen Gemeinschaft der aktiven Heinkelfahrer gehören wirst.

Viele Grüße,
Bernd
SNAFU!

DerNachbar
Beiträge: 6
Registriert: 30.12.2018, 08:23

Re: Ein Neuer... + Projektstart

Beitrag von DerNachbar » 04.01.2019, 11:20

Hallo Bernd,

vielen Dank für dein Feedback. :D
Auf die Erfahrungen und das Gefühl des Rollerfahren bin ich schon gespannt.

Im Club bin ich übrigens bereits seit dem Sommer 2018 Mitglied. Das empfinde ich aktuell als selbstverständlich und das nicht nur zur Ersatzteilbeschaffung.
Wie ich feststellen durfte, hat sich der Club viel Mühe gegeben die Heinke-Fahrzeugtechnik zu erhalten .
Von technische Daten die zur Verfügung gestellt werden, Clubveranstaltungen bis hin zu Youtube-Videos aller Art.
Hut ab.
Ich freue mich wirklich, hier so tolle Unterstützung für mein/unser Projekt vorzufinden. :P

Eine technische Frage habe ich mal vorab, ohne diese in einer Technikrubrik unterzubringen:
Beim zerlegen des 103-0 ist mir aufgefallen das der Motor direkt über "Stehbolzen" im Rahmen hängt.
Frage: Ist es sinnvoll und technisch möglich, auf die Motoraufhängung vom 103-2 umzurüsten?

Schöne Grüße aus Hannover.

Jörg

DerNachbar
Beiträge: 6
Registriert: 30.12.2018, 08:23

Re: Ein Neuer... + Projektstart

Beitrag von DerNachbar » 04.01.2019, 11:22

Ach so... ein frohes neues Jahr mit viel Gesundheit und Spaß, wünsche ich natürlich auch noch :wink:

Grüße
Jörg

HenningW
Beiträge: 20
Registriert: 11.03.2016, 16:37

Re: Ein Neuer... + Projektstart

Beitrag von HenningW » 04.01.2019, 12:29

Hallo Jörg,

Kurzantwort: Nein.
Begründung: Die Roller mit "Gummi-Aufhängung" sind die Modelle 103 A1 und 103 A2. Diese haben dafür einen in diesem Bereich komplett anderen Rahmen, um den Motor in Gummi aufzunehmen. Deine Idee geht nur, wenn Du den Rahmen tauschen würdest. Aber was das bedeutet, kannst Du Dir selbst ausmalen. An den Rahmen des 103 A0 die Aufnahmen hinzubastelt, ist sehr sehr viel Arbeit und ich denke, das hat noch keiner gemacht.
Wenn Dich die "good Vibrations" des 103 A0 stören, kauf Dir einen späteren Roller. Das ist das Einfachste.

Henning Willig

Heinkel-Beratung
Mobil: +49 176/66545773

DerNachbar
Beiträge: 6
Registriert: 30.12.2018, 08:23

Re: Ein Neuer... + Projektstart

Beitrag von DerNachbar » 04.01.2019, 17:01

Danke Henning,
Klare Antwort :D

Dann gehört das so... ein 103-2 steht ja als nächstes zur Aufarbeitung dann an... aber jetzt lerne ich erst mal am A 103-0 :mrgreen:

WENN.... dann beide laufen... kann ich mich immer noch entscheiden.

Schöne Grüße
Jörg

Antworten