Umrüstung auf 12 Volt Batterie

Elektrik-Kabel-Schalter-Anlasser-Lima
Benutzeravatar
Gleiter2
Beiträge: 190
Registriert: 22.12.2005, 07:52
Wohnort: Viersen

Beitrag von Gleiter2 »

Hallo,

bei mir reicht auch - nach Anregung von Erich ausprobiert - ein 12-Volt-5.5-Ampere-Akku, den ich zwischendurch hin und wieder lade.

Bei Ausfällen, nach denen ich viele Startversuche brauche, überbrücke ich mit einer alten Autobatterie - geschenkt bekommen vom örtlichen Autoschrauber - so dass ich die kleine Batterie schone.

Gruß

stefan
HEINKEL TOURIST 103 A-2
kein gepäckträger aber rolle vorne
GEILSTES FAHRZEUG WO GIBT
Benutzeravatar
Christian AHS
Beiträge: 201
Registriert: 07.09.2009, 15:22
Wohnort: Bretten

Re: Umrüstung auf 12 Volt Batterie

Beitrag von Christian AHS »

Moin!

Wie "niedrig" darf die Ah-Leistung sein?

Habe mir gestern eine 12V mit 5Ah geholt.
Spart Blei/Säure-Abfälle, Geld, Platz, Gewicht.

Vermute mal, der Heinkel muss dann gut
eingestellt sein, damit er auch immer fix
anspringt, weil sonst schnell leer-georgelt.

Gruss,
Chris
Gruss,
Chris
#7220
Benutzeravatar
103a11959
Beiträge: 81
Registriert: 12.07.2007, 21:08
Wohnort: 45701 Herten Westerholt

Re: Umrüstung auf 12 Volt Batterie

Beitrag von 103a11959 »

Hallo
Ich fahre schon seit 6 Monaten ne 5 AH und die reicht . Nur Kohlen und Lichtmaschine muss in Ordnung sein .
Gruß Wolfgang
hanno3
Beiträge: 3
Registriert: 10.05.2020, 18:25

Re: 2x12Volt Batterien

Beitrag von hanno3 »

Hallo,
zu dem Thema, speziell mit 2x 12V parallel habe ich noch einige Fragen.
Ich habe einen 103 A2 mit genau dieser Konfiguration gekauft, aber das läuft nicht unproblematisch.
Eventuell liegt es an der Ladeleistung, an den eventuell geringen Unterschieden der Innen-Widerstände der beiden (neuen) Batterien oder sonst wo.
Jedenfalls verlieren die nach 2 Wochen Stehen schon Leistung.

-Hat jemand Erfahrung mit aktiven 2x 12V, ohne Änderung der Ladespannung /Regler?
-Kann man die -beiden- dann zusammen parallel mit EINEM externen Ladegeräte laden (es wird wohl die Ladung bei Processor-gesteuerten Ladegräten
über die Innen-Widerstände gesteuert, die ja dann bei parallelen nur die Hälfte ergibt), oder müssen beide getrennt geladen werden?

Bin irgendwie unsicher, ob´s funzt oder ich doch lieber auf 1x12 V oder original 2x 6V umbauen soll.
Danke für alle Hinweise, Frank
Viele Grüße, Frank (hanno3)
Rued
Beiträge: 109
Registriert: 18.11.2019, 15:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung auf 12 Volt Batterie

Beitrag von Rued »

Batterien parallel schalten ist nie optimal, eine hat immer weniger und es fließen Ausgleichsströme, ist auch beim Laden so.
Benutzeravatar
Werner
Beiträge: 821
Registriert: 14.12.2005, 19:40

Re: Umrüstung auf 12 Volt Batterie

Beitrag von Werner »

Ich fahre auch schon seit einigen Jahren eine 12V 5,5 Ah. Ist in etwa so groß wie eine 6 V Batterie und passt in einen der Halter. Mein Roller startet damit einwandfrei. Selbst nach längerer Standzeit nach dem Winter habe ich keine Startprobleme. Die erste Batterie hat 5 Jahre gehalten.
Was das Laden von 2 parallel geschalteten12V Batterien angeht, musst du dir keine Gedanken machen. Normalerweise funktioniert das einwandfrei. Solange beide Akkus gleich alt und groß sind ist das überhaupt kein Problem
Antworten