Motor Kabine wird zu heiß

Alle Fragen rund um Heinkel-Kabine und Trojan
Antworten
mich-man2k8
Beiträge: 11
Registriert: 02.04.2008, 21:37

Motor Kabine wird zu heiß

Beitrag von mich-man2k8 » 26.06.2017, 18:50

Hallo zusammen, jetzt werden viele sagen: "normal" :) ich möchte euch aber kurz mein Problem schildern. Ich hatte in der Kabine einen Motor, der niemals Standgas hatte und sich nicht einstellen lies. Nun haben wir einen "überholten" Motor eingebaut, seitdem habe ich das Problem, dass der Motor nach 10-20 km zu heiß wird, sobald ich einmal an der Ampel stehe, geht die Kabine aus, danach gibt es nur noch Vergaserplätschern und ich muss warten, bis der Motor abgekühlt ist. Das kann zwischen 5 Minuten und 1h dauern. Je länger ich warte, desto mehr Zeit habe ich logischerweise wieder, bevor mich das gleiche Schicksal wieder ereilt... Der Ansaugkrümmer wird nicht zu heiß ich kann meine Hand problemlos um ihn herum legen, ich fahre die Pertinaxbuchse vom Club, sowie eine weitere Isolierscheibe zwischen Ansaugkrümmer und Zylinderkopf. Hat eventuell jemand von euch eine Idee? Verstellte Zündung? Evtl Kopf / Ventilsitze o.ä.?

Gruß,
Michael

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 1792
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: 95517 Hauendorf bei Bayreuth

Re: Motor Kabine wird zu heiß

Beitrag von heinkel-bernd » 26.06.2017, 22:22

Servus Michael,

bist Du Dir sicher, dass Dein Motor wirklich überhitzt ?
Wenn Du keine Armatur für die Zylinderkopftemperatur eingebaut hast, kannst Du auch mit einem
Fernthermometer (Infrarot) durch die Öl-Einfüllöffnung die Temperatur an der Oberseite des
Brennraums messen. 120 bis 130 °C liegen noch im "grünen Bereich" :wink:
Wenn der Motor tatsächlich zu heiss wird, kann es an einer zu mageren Einstellung des Vergasers
im Teil-und Volllastbereich liegen. Auch eine viel zu frühe Vorzündung lässt die Betriebstemperatur
des Motors ansteigen.
Eher unwarscheinlich, aber unter dem LIMA-Deckel, dessen Luftöffnung im unteren Drittel geschlossen ist,
muss zur besseren Luftführung eine sog. "Spirale" montiert sein ! Vielleicht fehlt diese ?

Ist am Motor der originale Schalldämpfer montiert und hat dieser noch den vollen Durchsatz ?

Da der Ansaugkrümmer durch die Frischgase des Vergasers und durch das Gebläse während der Fahrt
permanent gekühlt wird, kann das Absterben des Motors nicht daran liegen !
Anders sieht es aus, wenn der heisse Zylinderkopf bei stehendem Motor in einer gewissen Zeit seine Wärme
an den Ansaugkrümmer und den Vergaser abgibt. Hier hast Du aber durch die Isolierteile schon vorgesorgt.

Eine alte Zündspule kann durch Wärme in ihrer Funktion gestört werden ! Sobald diese wieder abkühlt,
verrichtet sie wieder ihre Arbeit. Vielleicht liegt es daran.

Auch ein Tankdeckel ohne oder mit unzureichender BELÜFTUNG lässt nach einer gewissen Laufzeit den
Motor absterben, da durch den Unterdruck kein Kraftstoff nachlaufen kann !

Wenn mir noch etwas hilfreiches einfällt, melde ich mich dazu nochmal :D

Viel Erfolg und
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

bschnitter
Beiträge: 2
Registriert: 06.10.2017, 20:32

Re: Motor Kabine wird zu heiß

Beitrag von bschnitter » 06.10.2017, 20:35

Hallo,
ein Vergaserpatschen hatte ich auch einmal. Es lag dann einfach an einer verstopften Leerlaufdüse.
Viel Erfolg

Antworten