Plexiglasscheibe Kabine

Alle Fragen rund um Heinkel-Kabine und Trojan
Benutzeravatar
mk-32.de
Beiträge: 66
Registriert: 03.11.2007, 20:18
Wohnort: Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Plexiglasscheibe Kabine

Beitrag von mk-32.de » 05.09.2019, 13:09

Hat schon mal jemand probiert Plexiglasscheiben für die Kabine selber zu biegen und kann mir Tips geben ?

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 1861
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: 95517 Hauendorf bei Bayreuth

Re: Plexiglasscheibe Kabine

Beitrag von heinkel-bernd » 05.09.2019, 21:29

Servus Klaus,

Meines Wissens sind die Seitenscheiben dreidimensional geformt.
Ich meine damit nicht nur vertikal, sondern auch horizontal :?

Ich habe mal aus "Makrolon" ein Windschild für den Tourist gebogen (mit Heissluftpistole),
würde das aber nie wieder machen :x
Das Schild ist mir in stundenlanger Arbeit zwar recht gut gelungen, bekam aber nach ein paar
Jahren einen Spannungsriss :x

Um eine Kabinenscheibe dreidimensional zu formen, würde eine zweiteilige Form
(Postiv und Negativ) und ein regulierbarer Heizofen mit entsprechender Größe erforderlich sein,
um das Ganze auf eine genaue Temperatur zu bringen.

Für die Abdeckringe meiner LED-Tagfahrlichter (D ca. 130 mm) habe ich eine solche Form gefertigt
und diese kommt, mit dem Ring dazwischen, für ca. 30 min bei 150°C in die Backröhre.
sobald das Makrolon in die plastische Verformung übergeht, drückt das Gewicht der oberen
Form das Material auf die untere Form. Wird das Makrolon stärker/länger erhitzt, kann es im
Material zu Blasenbildung kommen !
Zum langsamen Abkühlen verbleibt der geformte Ring in der Form eingespannt :wink:

Aus meiner Erfahrung heraus würde ich Dir von Deinem Vorhaben abraten, da es bei Unregelmässigkeiten in
der Scheibenwölbung auch zu optischen Verzerrungen kommen kann :shock:
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Benutzeravatar
mk-32.de
Beiträge: 66
Registriert: 03.11.2007, 20:18
Wohnort: Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Plexiglasscheibe Kabine

Beitrag von mk-32.de » 07.09.2019, 20:58

Ich probiers trotzdem :P :D

Benutzeravatar
Olinger123
Beiträge: 127
Registriert: 18.12.2005, 09:11
Wohnort: Herten

Re: Plexiglasscheibe Kabine

Beitrag von Olinger123 » 08.09.2019, 08:39

mk-32.de hat geschrieben:
07.09.2019, 20:58
Ich probiers trotzdem :P :D
Find ich gut!
Wenn´s keiner probiert, wird´s nie etwas!
Grüße aus dem Ruhrgebiet
Olaf

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 1861
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: 95517 Hauendorf bei Bayreuth

Re: Plexiglasscheibe Kabine

Beitrag von heinkel-bernd » 08.09.2019, 15:46

Olinger123 hat geschrieben:
08.09.2019, 08:39
Find ich gut!
Wenn´s keiner probiert, wird´s nie etwas!
Ja klar :)
"Probieren geht über studieren" ist auch meine Devise :wink:
Ich wünsche viel Erfolg und Geduld und hoffe, ich konnte ein paar
Anregungen dazu beisteuern :D
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Benutzeravatar
mk-32.de
Beiträge: 66
Registriert: 03.11.2007, 20:18
Wohnort: Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Plexiglasscheibe Kabine

Beitrag von mk-32.de » 05.11.2019, 23:36

Ich habs geschafft! :D
Es brauchte viel Geduld und Zeit.
Erst hab ich wochenlang Formen gebaut und musste aber zum Schluss feststellen dass es mit Formen und Pressen nicht funktioniert da es an den Kontaktstellen immer abdrücke gibt.
Die Lösung ist die Plexiglasscheibe in zwei genau auf die jeweilige Scheibe angefertigten Rahmen zu spannen und das erhitzte Material mit Druckluft in die gewünschte Form zu blasen. Es erfordert viel Fingerspitzengefühl für Temperaturverteilung und Druckverhältnisse aber mir etwas Erfahrung wird’s perfekt.
bild1.jpg
bild2.jpg
bild4.jpg

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 1861
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: 95517 Hauendorf bei Bayreuth

Re: Plexiglasscheibe Kabine

Beitrag von heinkel-bernd » 06.11.2019, 01:27

Servus Klaus,

Alle Achtung ! Das sieht ja perfekt aus !
Bin begeistert :D

Aber das stimmt schon; Geduld, Zeit und vor Allem das Gespür für`s Material
ist dabei das wichtigste :wink:

Ist ja fast so, wie das "Explosions-Umformen" bei Metallen.
Dazu ist aber noch eine stabile Gegenform mit vielen Entlüftungsbohrungen
nötig.
Geht aber viel schneller :lol:
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

schwobawolfgang
Beiträge: 112
Registriert: 22.05.2011, 10:33

Re: Plexiglasscheibe Kabine

Beitrag von schwobawolfgang » 07.11.2019, 09:15

Hallo Klaus,
sensationell!
Ich erinnere mich an Deinem Spruch im Spessart" Ich mach alles selber, nur da weis ich wie es gemacht ist!"
Kann das Lager jetzt auch auf eine Serie hoffen wenn nötig?
Grüße aus dem sonnigen Schwobaländle

Curdin
Beiträge: 136
Registriert: 10.01.2011, 21:45
Wohnort: 8810 Horgen

Re: Plexiglasscheibe Kabine

Beitrag von Curdin » 08.11.2019, 13:12

Hammer!

Hätte nicht gedacht, dass das geht, Respekt.

Gr. Curdin

Benutzeravatar
KlausHeuer
Beiträge: 52
Registriert: 02.09.2013, 13:12
Wohnort: Frankfurt

Re: Plexiglasscheibe Kabine

Beitrag von KlausHeuer » 11.11.2019, 21:18

Hallo Klaus,

ich war mir sicher, das Du das hinbekommst. Aber trotzdem: Tolle Arbeit!!! Gratulation.

Grüsse Klaus

Antworten