Demontage Lenkstange vom Lenkgetriebe

Alle Fragen rund um Heinkel-Kabine und Trojan
Antworten
Benutzeravatar
udos55
Beiträge: 5
Registriert: 20.08.2013, 08:51
Wohnort: Raum Hannover

Demontage Lenkstange vom Lenkgetriebe

Beitrag von udos55 » 02.08.2018, 13:17

IMG_20180721_183952.jpg
Hallo zusammen,
ich versuche, die Lenkstange vom Lenkgetriebe zu lösen. In der Anleitung steht etwas von "demontieren". Klingt so, also könne man die Stange einfach erausziehen. Das geht aber nicht. Das sieht so aus (siehe Bilder):

Wieviel Kraft darf man aufwenden, ohne etwas zu beschädigen?

Danke für Hinweise.

Viele Grüße
Uwe
Dateianhänge
IMG_20180721_183922.jpg

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 1560
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: 95448 Bayreuth

Re: Demontage Lenkstange vom Lenkgetriebe

Beitrag von heinkel-bernd » 04.08.2018, 21:15

Servus Uwe,

Sommerpause auch im Heinkelforum :(

Ich bin zwar nicht DER Kabinen-Spezialist, versuche aber doch mal Dir zu helfen :wink:
(Wenn Du nicht schon von alleine d`rauf gekommen bist)

Wenn ich mir in der Internet-Preisliste des Clubs für die Kabine 150 B0 die Tafel 17 (Lenkung) ansehe,
komme ich zu folgendem Ergebnis:
- Das Teil, durch das die Lenksäule in das Lenkgetriebe geführt wird (Bild 7), ist eine Exzenderbuchse,
die mit dem Vierkantansatz so verdreht werden kann, dass das Spiel der Zähne am unteren Ende der Lenksäule
zur Zahnstange exakt eingestellt werden kann.
- Damit die Zahnstange mitsamt der Exzenterbuchse gegen Herausziehen gesichert ist, wird von unten
die Einstellschraube (Bild 3) durch das Gehäuse in die Nut der Exzenterbuchse geschraubt.
Mit dieser Schraube wird auch die Exzenterbuchse gegen Verdrehen gesichert.

Zum Herausziehen der Lenksäule mit der Exzenterbuchse aus dem Lenkgetriebe muss diese Schraube natürlich enfernt werden
und die Exzenterbuchse (nach dem Einsprühen mit Rostlöser) beim Herausziehen etwas hin und her gedreht werden.

Ich hoffe, ich habe diese Vorgehensweise auf der Explosionszeichnung richtig erkannt und kann Dir somit helfen :P
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Benutzeravatar
udos55
Beiträge: 5
Registriert: 20.08.2013, 08:51
Wohnort: Raum Hannover

Re: Demontage Lenkstange vom Lenkgetriebe

Beitrag von udos55 » 15.11.2018, 13:31

Hallo Bernd,

herzlichen Dank für deine Beschreibung. Tatsächlich habe ich deinen Post erst eben gesehen. Ich werde in den nächsten Tagen mal weiterprobieren.

Viele Grüße aus Lehrte
Uwe

Antworten