Neu aus Hessen

Fragen, Antworten und Anregungen zum Forum
Antworten
Heikor1
Beiträge: 3
Registriert: 12.06.2017, 12:30

Neu aus Hessen

Beitrag von Heikor1 »

Guten Tag,

mein Name ist Heiko Reichelt bin 48 Jahre alt und komme aus Dreieich im Rhein Main Gebiet.

Ich versuche den A2 meines verstorbenen Vaters bestmöglich zu restaurieren. Mit diesem verbinde ich einige schöne Ausfahrten als Sozius im Kindesalter.
Die Restaurierung findet bei meinem Schwiegervater in Recklinghausen statt, hier gibt es Platz und ausreichend Werkzeug. Der Schwiegervater hat auch bereits den ein oder anderen Roller wieder zum laufen gebracht.
Welches Ausmaß das ganze betreffen wird kann ich jetzt noch nicht ganz beurteilen. Es wird wohl um einen neuen Lack nicht Drumherum kommen

Im Anhang ein paar Bilder vom vergangenem Samstag. Für jegliche Hilfestellung möchte ich mich bereits im voraus bedanken

Gruß Heiko Reichelt
IMG_4752.JPG
IMG_4752.JPG (42.76 KiB) 5426 mal betrachtet
Dateianhänge
IMG_4751.JPG
IMG_4751.JPG (38.42 KiB) 5426 mal betrachtet
IMG_4750.JPG
IMG_4750.JPG (37.89 KiB) 5426 mal betrachtet
Benutzeravatar
anh
Beiträge: 1076
Registriert: 16.12.2005, 03:38
Wohnort: Frankfurt

Re: Neu aus Hessen

Beitrag von anh »

Herzlich willkommen auf der Forumsseite des Clubs.
Im Rhein-Main Gebiet gibt es eine aktive Heinkel-Szene. Lass Dich mal sehen. ->siehe Stammtische

PS.: Mach nicht den Fehler und schau auf den Lack. Wenn Dein Lack noch original ist, dann Finger weg vom Lackieren. In der ersten Saison würde ich nur auf die Technik schauen. Ist die OK, dann geht es weiter.

anh
Heikor1
Beiträge: 3
Registriert: 12.06.2017, 12:30

Re: Neu aus Hessen

Beitrag von Heikor1 »

Hallo,

danke für die Begrüßung.

Man hat mir geraten wenn restaurieren dann gleich richtig.

Den Rahmen sollte ich auch glasperlstrahlen und versiegeln lassen?

Ich habe gelesen von dem Club in Bischofsheim ,gibt es auch noch woanders im Rhein Main Gebiet ein Club ?

Danke Heiko
samson
Beiträge: 93
Registriert: 23.04.2010, 19:19
Wohnort: Biberach an der Riß

Re: Neu aus Hessen

Beitrag von samson »

Also ich würde auch eher schauen den originalen Lack zu erhalten.
Mach erst mal die Technik und fahr eine Zeitlang damit.
Am Anfang mußt du dich an den Roller gewöhnen und da ist dann schnell ein Kratzer oder Beule drin.

Im Downloadbereich kannst du dir die Betriebsanleitung und Montagehandbuch für deinen Heinkler herunterladen.
Das würde ich dir auf jeden Fall empfehlen. Das kannst du dann ausdrucken und abheften.

Vielleicht hast du ja jetzt am Wochenende ein bisschen Zeit und kannst beim Jahrestreffen vorbei schauen. Samstag ist da immer Besuchertag.
Gruß Ulrich
Benutzeravatar
haile
Beiträge: 96
Registriert: 13.11.2015, 15:14
Wohnort: Weißenburg

Re: Neu aus Hessen

Beitrag von haile »

hallo,
bitte nicht durch glasperlenstrahlen usw. die schöne patina zerstören! originallack-fahrzeuge werden immer seltener und wertvoller! mit neuer lackierung (nannte man früher "restauration") wird dein tourist sicher nicht wertvoller, sondern du zerstörst ein stück deutscher kfz-geschichte. schade um die arbeit.
mfg & have a nice day
Matthias
Heikor1
Beiträge: 3
Registriert: 12.06.2017, 12:30

Re: Neu aus Hessen

Beitrag von Heikor1 »

Hallo,

Danke für die Rückmeldungen. Ist natürlich schon verwirrend verschiedene Meinungen zu hören bzw. zu lesen.

Habe nochmal Bilder angefügt für die Fachmänner. Eventuell kann man damit eine noch genauere Einschätzung geben.

Ich Danke jetzt schon vielmals
Dateianhänge
IMG_4781.JPG
IMG_4781.JPG (27.1 KiB) 5354 mal betrachtet
IMG_4780.JPG
IMG_4780.JPG (26.64 KiB) 5354 mal betrachtet
IMG_4782.JPG
IMG_4782.JPG (28.5 KiB) 5354 mal betrachtet
Heinkelcruiser
Beiträge: 100
Registriert: 28.11.2014, 07:59

Re: Neu aus Hessen

Beitrag von Heinkelcruiser »

Moin Moin,
also meiner Meinung nach ist der weit weg davon restauriert werden zu müssen.
Mach es wie beim Fahrrad, regelmäßig mit etwas Öl putzen und der hält noch ewig.
Ansonsten kann ich mich den anderen nur anschließen. Ein unrestauriertes Fahrzeug das
die Spuren der Zeit mit sich trägt ist nicht nur schöner sondern auch wertvoller als ein
restaurierter Roller.
Gruß aus dem hohen Norden
Edelschrauber
Beiträge: 38
Registriert: 26.11.2013, 12:24
Wohnort: NRW

Re: Neu aus Hessen

Beitrag von Edelschrauber »

Hallo Heiko,

ich empfehle Dir die Stellen am Heckteil hinten "innen" genauer anzuschauen, da wo das Nummernschild und die Rückleuchte angebracht sind.
Hier wird zukünftig immer Nässe dran kommen. Wenn Du an den Stellen jährlich mit Konservierung arbeiten möchtest, wird das natürlich auch funktionieren. Aber wer macht das schon immer so "nachhaltig".

Bei meinem Roller wurde mit der Zeit das Blech an der besagten Stelle immer dünner und von außen hatten sich Rostbeulen unter dem Lack gebildet. Wie sich später herausstellte war auch dicker Spachtel von außen aufgetragen worden. Der Sandstrahler hatte dann mal kurz den Schlauch hinten reingehalten und man konnte durchgucken. Ich bin froh, dass ich mich damals zu einer Vollrestauration entschieden habe.
Von außen sieht Dein Roller gut aus. Ggfs. kannst Du ja auch über eine "Teilstrahlung" nachdenken. Wenn das Blech noch gut genug ist, was ich hoffe, muss nur ein Teil grundiert und lackiert werden. Da es von Innen ist, kann man die Ausbesserungsarbeiten selber durchführen.

Aber ich teile die Meinung meiner Vorredner, Technik geht vor Optik.

VG
Edelschrauber
Antworten