Überalterung!

mageko
Beiträge: 33
Registriert: 17.07.2008, 20:14

Überalterung!

Beitrag von mageko » 01.09.2008, 21:43

Hallo Heinkelfreunde,
nachdem ich nach 10 Jahren wieder einen Heinkel habe, stelle ich fest: Wir sind alle 10 Jahre älter geworden!!! Die Statistik in der Info sagt, dass ca. 35% in der Gruppe der 60-70-jährigen verweilen. Nun meine bange Frage: Was passiert in weiteren 10 Jahren??? Reduziert sich der Club dann um über 30% der Mitglieder (es treten ja immer weniger jüngere ein...)? WAS passiert dann mit ca. 1800 Rollern - man muß ja auch die dazurechnen, die nicht im Club sind, bzw. wenn viele Mitglieder sogar mehrere Roller besitzen, dann sind es sogar über 2500 Heinkel, die dann den Markt überschwemmen - Wer soll die Kaufen? Was passiert mit der Wertstabilität? Das Angebot wird riesig und es ist kaum Nachfrage da...
Irre ich mich da oder hab' ich recht?
Was meint Ihr? - die Frage ist überaus wichtig für uns alle!!!
Übrigens möchte ich keinem unserer älteren (und ganz alten) Heinkelfreunde mit diesem Beitrag verärgern oder durch die Blume sagen, dass die Uhr tickt...
Das liegt mir fern! Aber die Entwicklung läßt sich nicht aufhalten.
Textet mal zurück,
Liebe Grüße,
Markus Kost aus Bochum.

Benutzeravatar
Werner
Beiträge: 786
Registriert: 14.12.2005, 19:40

Re: Überalterung!

Beitrag von Werner » 02.09.2008, 19:31

Ha, da bin ich also nicht der Einzige der sich darüber Gedanken macht, aber eine Antwort auf das Problem habe ich auch nicht. Also was solls. Wer weiß ob ich mit meinen 45 Jahren in zehn Jahren noch lebe? Da fahre ich doch lieber weiter Heinkel und hab Spaß dran solange wie es geht. Warum soll ich mir nen Kopp über Dinge machen die in 10 Jahren passieren? Ciao Werner

Erich
Beiträge: 52
Registriert: 13.05.2008, 19:38

Re: Überalterung!

Beitrag von Erich » 02.09.2008, 19:45

Gelöscht :lol:
Zuletzt geändert von Erich am 20.12.2008, 00:15, insgesamt 1-mal geändert.
Möge der einzelne seine Befriedigung gehabt haben.
Ich werde immer ein freier Heinkelfahrer sein und bleiben.
Da Unfähige keinen Ausweg, als Gelaber wie "Sch...", "mir egal" wissen, ging ich.
Danke an die wenigen, die lesen konnten.

Benutzeravatar
Bernd Hoose
Beiträge: 298
Registriert: 18.12.2005, 17:45
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Überalterung!

Beitrag von Bernd Hoose » 03.09.2008, 09:17

Das sehe ich so wie Erich.
Warum Sorgen machen, momentan ist das Angebot an Touristen überschaubar.
Und es werden wirklich viele gehortet in etlichen Garagen, kann man immer wieder sehen.
Momentan wird deshalb ja die Jugendarbeit gut geführt.
Das sind dann diejenigen die bestimmt gerne die freiwerdenden Fahrzeuge übernehmen werden.
Meine Tochter freut sich schon auf einen 150er oder Touristen wenn sie 18 wird.

Sicher werden die Altvorderen weniger werden und auch die dann aktiven werden sich ändern,
aber durch die vorhandene Struktur und beste Versorgung werden sich immer einige finden die Spass an den alten Möhren haben.
Es liegt viel an uns die Jugend zu aktivieren!

Bernd
Habt ihr Bilder von Treffen? Dann bitte her damit. Uploadzugang per Mail. Zu sehen gibts die dann unter http://home.hoose.de/dalbum
Um Kommentare zu den Bildern abzugeben Login=heinkel pass=freunde

Benutzeravatar
anh
Beiträge: 1053
Registriert: 16.12.2005, 03:38
Wohnort: Frankfurt

Überalterung!

Beitrag von anh » 03.09.2008, 15:31

Heinkelfahren ist bei der Zielgruppe 16-21 nicht attraktiv. Warum ist das so, während Rollerfahren an sich von dieser Zielgruppe positiv wargenommen wird.
Und warum ist es attraktiv in diesem Alter eine alte Bech-Vespa etc. zu fahren.

Das läßt sich mit dem damit verbundenen Lifestile erklären.

Ich versuche mal den heutigen Heinkelrollerfahrer marketingtechnisch zu erfassen:
>60 Jahre, Mann, sparsam, konservativ, werteorientiert, sexuell neutral, Volksmusik, 80 Jahre Musik, Wohnmobil, deutsches Essen, will bewahren, Heinkeltreffen, touristische Ausfahrt, weisse Socken mit Sandalen

<35 Jahre, Paar, fun-orientiert, rebellisch, sexuell attraktiv, Ska, Punk, Rockabily, Rückbank-Übernachtung, 1 Nighter, Rennen/Spaß, Piercing und Tattoos

Ich habe zugegebener Maßen polarisiert. Wenn ich meine 16 jährige Tochter frage, ist die Antwort klar, mit welcher Zielgruppe sie sich identifiziert. Schon vor 4 Jahren hat sie mir gesagt, bei Euch fahr ich NIE wieder mit.

Was kann man tun.
Jugendfahrschule etc ist ganz nett, wird aber nicht zu ausreichender Mitgliederzahl 2020 führen.
Die "Generation Golf" macht mit 17 Führerschein und Opa kauft einen Golf. Und schon ist der Führerschein für Motorräder in weite Ferne gerückt.
Wir müssen uns öffnen. Aktionen wie Racing, 1 Nighter, Schraubertage, Customizing shows sollten wir zusammen mit anderen Clubs machen.
Nur über die Veränderung des Lifestyle rund um den Heinkel ist der Mitgliederschwund 2020 aufzuhalten. Ich sehe schwarz.
Andreas

manfred030
Beiträge: 312
Registriert: 24.12.2005, 15:02
Wohnort: Westerrönfeld/Rendsburg

Re: Überalterung!

Beitrag von manfred030 » 03.09.2008, 18:56

Moin,
die Jugendlichen werden wir nicht zum Heinkelfahren kriegen.
1. Mit so alten Leuten, die auch noch alles besser wissen, wollen sie nichts zu tun haben.
2. Reparieren und pflegen sind doch Fremdwörter, ist was kaputt, wird der Plastikroller einfach in die Werkstatt
gebracht, Opa, Onkel oder Papa bezahlt schon. Wie sagte mir neulich der Inhaber eines Rollergeschäftes: "Die Kisten
muß ich erstmal reinigen, bevor ich mit der Reparatur anfangen kann, natürlich berechne ich die Reinigung, ist denen
aber egal"
3. Ein guter Heinkel kostet im Schnitt mehr als wie ein Plastikroller und dann ist die Optik dieser Dinger ja auch nicht
schlecht.
4. Wir müssen uns doch auch fragen, wer von uns "Alten" ist denn bereit, kostenlos einen jungen Einsteiger beim Aufbau
seines Heinkels zu helfen und u. U. auch noch kostenlos ein paar Teile beizusteuern?
5. Ist es nicht auch noch so, wenn sich zum Stammtisch mal ein "Junger" verehrt und eine Vielzahl Fragen stellt, daß er
abgewimmelt wird (später, jetzt nicht...)?

Natürlich gilt das Alles nicht pauschal, aber ....
manfred030
Hilfestellung bei der Reparatur unserer Heinkel

Jan1111
Beiträge: 67
Registriert: 31.08.2008, 18:06

Re: Überalterung!

Beitrag von Jan1111 » 03.09.2008, 19:28

Bisher war ich eher der Vespafahrer Schrauber und Liebhaber! :D

Aber da mein Vater vor 20 Jahren einen alten Heinkelroller aus nem haufen Teile aufgebaut hat und der auch top in schuss ist, bin ich mittlerweile mit diesem Teil in Berührung gekommen und ich muss sagen, das ich diesen Roller klasse finde, es ist ein aussergewöhnliches Fahrgefühl und er fährt sich sau bequem!

Aber ich höre dennoch keine Volksmusik... :roll: Höre RocknRoll, metal, 80er jahre mucke, besonders gerne aber The who!!!

Ausserdem interessiere ich mich wahnsinnig für den Modkult der 60er in England!

Der Film Quadrophenia is einfach nur geil...

Fahre nebenbei noch zwei Blechvespen aus den 70ern!

Ich glaube ich bin der einzige aus der jüngeren Generation hier oder???

Gruß Jan

Matzi75
Beiträge: 144
Registriert: 07.04.2008, 11:38
Wohnort: Löhne
Kontaktdaten:

Re: Überalterung!

Beitrag von Matzi75 » 04.09.2008, 09:09

Hallo....

Also ich muß jetzt definitiv mal sagen das es mich auch stört das kaum junge Leute unter den Heinklern sind. Bin auf jedem Treffen das Küken und werde oft (nicht von allen) nach dem Motto behandelt:

"Guck dir den jungen Schnösel an..... der hat ja eh keine Ahnung.... und wenn was am Heinkel ist, richtet es der Papa....."

Es hat sich zwar ein bischen gebessert, da ich ja mittlerweile auch schon über 30 bin (immer noch Küken) und immerhein schon mal n Anhänger gebaut habe :)

Aber zu anfangszeiten (fahre meinen Heinkel mittlerweile seit 14 Jahren) mit 19 oder 20 hatte ich keine Lust auf Treffen oder Stammtisch, da ich echt fast immer alleine war.
Und solange sich das zwischen alt und jung nicht ändert wir es auch nix mit m Nachwuchs.

Ist traurig aber war.

mageko
Beiträge: 33
Registriert: 17.07.2008, 20:14

Re: Überalterung!

Beitrag von mageko » 04.09.2008, 09:39

Holla!
Da hab' ich ja 'ne Lawine losgetreten! Aber man sieht, es ist Diskussionsbedarf. Die Älteren sehen nicht so schwarz, die Jüngeren schon...
Aber warum ist der Alterungsprozess gerade bei Heinkel so und nicht bei anderen großen Oldtimerclubs?
Als Paradeexempel sei hier Harley-Davidson genannt: Alt und Jung, Rocker oder Banker, arm oder reich, alle passen in der immer größer werdenden Harley-Gemeinde zusammen, Nachwuchssorgen gibt es nicht - obwohl das Mopped fünfmal so teuer ist als unser Heinkel.

Ich denke, weil der Heinkel damals ein absolutes Massenprodukt war und sehr viel Leute einen fuhren. Der überwiegende Teil fährt heute Heinkel, weil er früher auch schon einen hatte, oder - so wie ich (45 Jahre alt), weil er den Heinkel als kleiner Junge auch noch an jeder (2.) Ecke hat stehen sehen. Wenn die erste Generation nicht mehr da ist, kommt die zweite (meine) dran - das sind schon erheblich weniger, und dann die "Küken" (Kaum vorhanden) und dann wirds - auch für den Fortbestand des Clubs - eng!

Mir geht es auch nicht darum, ob mein Heinkel dann 3.500,- Euro wert ist, oder nur 2.000,-; wichtig ist, ob dann auch noch so ein reges Clubleben möglich ist oder ob die vielen Regionalclubs dann bis auf eine Handvoll verschwinden (wie alles schonmal 1966 war).
Ich bin auch kein Schwarzseher, wo ich doch gerade mal neu dabeibin, aber trotzdem ist das Thema sehr wichtig und sollte immer allgegenwärtig sein!
Also: haltet Euch fit und gesund, damit noch viele Heinkel nicht nur fahrbereit sind, sondern auch noch gefahren werden können!!!
LG Markus.

PS.: An alle "Küken": Macht weiterso und bleibt am Start, IHR seid die wichtigsten im Club!!!

Matzi75
Beiträge: 144
Registriert: 07.04.2008, 11:38
Wohnort: Löhne
Kontaktdaten:

Re: Überalterung!

Beitrag von Matzi75 » 05.09.2008, 08:31

Also ich denke mal das es nicht so wirklich was damit zutun hat das der heinkel n massenprodukt war.

Aber find doch mal n jüngeren der sich mit 9.2 PS, ohne Musik, mit nicht super lautem Sound zufrieden gibt.

Sorry ist ja so. im BMW Club gibt es die 02er mit bis zu 170 PS, die Harley haben n super klang und und und...

Und da PS und Klang ja nun mal alle begesiten haben die nicht nur ältere sonden auch jüngere. Beim Heinkel isses so das 90% der Leute die Dinger fahren, weil erinnerungen dran hängen.

Ich muß sagen ich wurde fast auf n Roller gezwungen (Papa kam vom Brötchen holen und sagte ... Willst n heinkel??? Hab gerade einen gekauft...), Ja soll man da nein sagen ?? Und mittlerweile hab ich mir meine Heinkelerinnerungen selber gemacht :)

Ist echt nicht leicht leute in meinem Alter und jünger davon zu begeistern.

Und was mit noch aufgefallen ist.... ich habe mal die jugendbeauftragte vom HVD angeschrieben.... naja auch 5 mal.. hab nicht einmal ne antwort bekommen... das motiviert ja auch nicht wirklich....oder?

Naja, aber ich will mal nicht nur schwar malen.... ich liebe meinen Heinkel, gebe ihn nicht wieder her... und wenn ich zu meiner Freundin"Roller" sage hat die den Helm schon auf.... ist doch schön..... :lol:

Antworten