Vorstellung

Benutzeravatar
Erdgeschoss
Beiträge: 191
Registriert: 13.08.2020, 22:12

Re: Vorstellung

Beitrag von Erdgeschoss »

verbert hat geschrieben: 01.11.2020, 09:00 ... ist Dein Diagramm eine rein qualitative Messwertwaufnahme, um nur die Kurvenverläufe von Leistung und Drehmoment bewerten zu können? Also ohne korrekte Skalierung? Ansonsten wundere ich mich ob der üppigen Angaben: 17,6 PS bei 6018 UPM und ein maximales Drehmoment von 21,4Nm. ...
Die Skalierung ist richtig, mit dem Prüfstand nehmen wir unsere Motoren für die Eintragung ab. Allerdings ist das halt nur Leistung und Drehmoment am Hinterrad gemessen. Die Schleppleistung habe ich nicht gemessen, um die Werte an der Kurbelwelle zu errechen, weil der Motor schon eingetragen ist.
Der unveränderte Originalmotor hat ja schon 17Nm glaube ich mich zu erinnern. Wenn ich das Diagramm finde, stell ich es noch dazu.

Das Motorgehäuse ist eigentlich original so aus den 60er Jahren, soweit ich sagen kann.
Lambr1kel
Benutzeravatar
verbert
Beiträge: 162
Registriert: 14.04.2006, 14:13
Wohnort: Wiesbaden

Re: Vorstellung

Beitrag von verbert »

Servus Martin,

in der Montageanleitung zum A1 findet sich dieses Diagramm. Da sind so rund 12,3Nm als maximales Drehmoment abzulesen. Meintest Du dieses hier?
Aus Montageanleitung A1
Aus Montageanleitung A1
Was diesen Kickstarter anbelangt: Kann dazu irgendjemand hier im Forum was sagen? Fände ich spannend, ich habe diese Konstruktion noch nie irgendwo gesehen.

Euch allen einen schönen Sonntag.

LG volker
Benutzeravatar
Erdgeschoss
Beiträge: 191
Registriert: 13.08.2020, 22:12

Re: Vorstellung

Beitrag von Erdgeschoss »

verbert hat geschrieben: 01.11.2020, 12:46 ...
in der Montageanleitung zum A1 findet sich dieses Diagramm. Da sind so rund 12,3Nm als maximales Drehmoment abzulesen.
Dann war das von mir gemessene schon nach den ersten Änderungen, hatte zunächst einige milde Änderungen an Ventiltrieb, Ventilen, Kolben, Brennraum, Vergaser, Auspuff und Zündung vorgenommen. Leider ist das Diagramm irgendwo auf einem alten Telephon verschollen, müsste im Prüfstandsrechner suchen.
Lambr1kel
Benutzeravatar
Hans
Beiträge: 400
Registriert: 14.12.2005, 22:05
Wohnort: Rhein-Erft Kreis (BM)

Re: Vorstellung

Beitrag von Hans »

Ich glaub' nicht, dass das ein Heinkel-Motor ist! :)
Gruß
Hans
Benutzeravatar
Erdgeschoss
Beiträge: 191
Registriert: 13.08.2020, 22:12

Re: Vorstellung

Beitrag von Erdgeschoss »

Hans hat geschrieben: 01.11.2020, 13:09 Ich glaub' nicht, dass das ein Heinkel-Motor ist! :)
Gruß
Hans
Ich auch nicht :mrgreen:
Lambr1kel
Benutzeravatar
Erdgeschoss
Beiträge: 191
Registriert: 13.08.2020, 22:12

Re: Vorstellung

Beitrag von Erdgeschoss »

Aber aus derselben Zeit, dann "leicht" überarbeitet.
Passt finde ich optisch wirklich schön rein, wenn das einer nicht grad kennt, würde er nichts unpassendes feststellen.
photo_2020-10-31_17-02-07.jpg
photo_2020-10-31_11-18-01.jpg
Lambr1kel
Benutzeravatar
verbert
Beiträge: 162
Registriert: 14.04.2006, 14:13
Wohnort: Wiesbaden

Re: Vorstellung

Beitrag von verbert »

... das habe ich mir auch schon so gedacht, keine weiteren Fragen. :D
Na dann, viel Spaß damit!

LG volker
Benutzeravatar
Erdgeschoss
Beiträge: 191
Registriert: 13.08.2020, 22:12

Re: Vorstellung

Beitrag von Erdgeschoss »

Danke! Bin in dem Jahr mit diesem Roller ca. 5000km gefahren und musste nur 1x den Auspuff nachschweißen und verbessern (Flexrohr, um Spannung zu vermeiden). Gestern 230km hin und zurück schönstes Wetter und kurvige Landstraße westlich von München.
Kann kaum erwarten, daß man wieder Treffen machen kann. :)
DSC_2057.JPG
photo_2017-07-14_13-49-20.jpg
photo_2017-07-17_09-32-10.jpg
photo_2017-07-17_09-32-12.jpg
IMG_2863.JPG
Lambr1kel
Benutzeravatar
Hans
Beiträge: 400
Registriert: 14.12.2005, 22:05
Wohnort: Rhein-Erft Kreis (BM)

Re: Vorstellung

Beitrag von Hans »

Hallo Erdgeschoss/Lambreinkel,
Verrat uns, welche Lambretta musste Organspende machen.
Gruß
Hans
Benutzeravatar
Erdgeschoss
Beiträge: 191
Registriert: 13.08.2020, 22:12

Re: Vorstellung

Beitrag von Erdgeschoss »

Das war ein spanischer LI150 Block, quasi aus dem Schrott. Habe ich aufgeschweißt und ausgefräst, so daß er 200er Zylinder aufnimmt. Verwendeter Zylinder ist ein "TS1", das ist ein beschichteter Aluzylinder mit 70mm Bohrung. Auspuff hat vesxhiedene Stadien durch, vor allem wegen der räumlichen Anordnung. Mittlerweile ist es ein Vespa PX Auspuff, der am originalen Ort hochkant in der Haube steht.

Ich stell im Folgenden mal eine kleine Zusammenfassung des Umbaus rein.
Lambr1kel
Antworten