Heinkelfreunde und "Heinkelfreunde"

Antworten
WolfgangderFlexer
Beiträge: 39
Registriert: 15.03.2013, 19:32
Wohnort: 36369 Lautertal (Vogelsberg)

Heinkelfreunde und "Heinkelfreunde"

Beitrag von WolfgangderFlexer » 23.03.2017, 07:46

Liebe Leser, liebe Heinkelfreunde !
Ich wollte nur kurz etwas los werden. Nachdem mir bei der Montage beim Tourist 103 A 2 der Schalthebel entzwei gebrochen ist habe ich mit einer Suchanzeige im MARKT des Heinkelclubs nach kurzfristigem Ersatz gesucht. Der Club bietet ein Reproteil für € 45,00 + Versand an; das war mir bekannt.
Nach wenigen Stunden erhielt ich einen Anruf eines "Heinkelfreundes", der mir ein Gebrauchtteil für € 40,00 einschl. Versand anbot. Als ich darauf hinwieß, was ein Neuteil beim Club kostet, kam die Antwort: Da hast Du ja noch € 10,00 gespart! Ich wollte dieses "Schnäppchen" aber keinesfalls haben.
Am nächsten Morgen rief ein (echter) Heinkelfreund an. Er habe das gesuchte Teil und würde es mir für € 20,00 zusenden. Meine Frage nach den Versandkosten wurde sofort beantwortet: Die zahle ich! Zwei Tage später (!) war das Teil als Großbrief mit € 2,60 Porto bei mir.
Einfach nur Klasse !!!
Wie gesagt: Auch im Club tummeln sich so manche "Abzocker", die eine momentane Notlage schamlos ausnutzen wollen.
Es lohnt sich also bei solchen Angeboten auch mal eine Nacht drüber zu schlafen.
In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern (und natürlich Leserinnen) eine gute Saison 2017 und allzeit gute Fahrt.
Herzlichst Euer
Wolfgang Luckgei aus dem Vogelsbergkreis

Antworten