Bin neu hier ...

Rued
Beiträge: 6
Registriert: 18.11.2019, 15:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Bin neu hier ...

Beitrag von Rued » 18.11.2019, 19:12

... und heisse Rüdiger, wollte mal hallo sagen und mich kurz vorstellen. Schraube seit meiner frühen Jugend, habe eine MobyM1, Kreidler Florett RMC-S, Honda Integra750S Tricolore, Suzuki GSXR1000K5, ein CityEL und einen ZTR- Roadster, alles optimiert und umgebaut. Vor dem Heinkel Tourist stand ich schon als Bengel ehrfürchtig und jetzt schenke ich ihn mir zum 50ten. Ich hole ihn am 29ten aus Süddeutschland ab und freue mich schon sehr, es ist ein A1, mir ist der 2er zu amerikanisch. Noch eine Frage an die Profis, hat er typische Schwachpunkte ausser der üblichen Begutachtung, auf die ich besonders achten sollte? Danke schonmal :)

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 1876
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: 95517 Hauendorf bei Bayreuth

Re: Bin neu hier ...

Beitrag von heinkel-bernd » 19.11.2019, 00:23

Servus Rüdiger,

auch Dir ein herzliches Willkommen in dieser Runde :D
Das könnte fast meine "Wie kommst Du zu Deinem Heinkel"-Geschichte sein !
Auch zum 50sten meinen ersten "Terroristen" wieder auf die Piste gebracht,
nur so viele "Spaß-Fahrzeuge" wie Du habe ich nicht :(

Optimal zur Begutachtung wäre natürlich, Du hast jemanden dabei, der weiss
worauf er schauen muss :shock:
Vielleicht gibt es einen Regionalclub in Deiner Nähe
https://www.heinkel-club.de/t3/ml/club/ ... clubs.html
wo sich ein erfahrenes Mitglied ein paar Stunden Zeit nehmen kann, Dir zur Seite zu stehen :wink:
Wie Du in meiner Signatur lesen kannst, wohne ich bei Bayreuth (auch in Süddeutscland)
und würde mich gerne anbieten, wenn es geographisch passen würde :D
Du kannst mir auch gerne hier über`s Forum eine P.N. schreiben und mir einen link zu diesem
Angebot schicken :)

Bekommst Du keine Unterstützung, ist es für Dich als Markenfremden natürlich nicht einfach, versteckte
Mängel zu erkennen :?
Wenn der Roller fahrbereit ist, versteht sich von selbst dass Bremsen, elektrische Anlage, Fahrwerk,
Motor, Schaltung, Antrieb, usw. funktionstüchtig und verkehrssicher sein sollten !

Der Schaden aber, den man auch als Experte nicht leicht erkennt, ist ein Verzug an der Telegabel
oder am vorderen Rahmen-Bogen, dem unweigerlich hohe Richtkosten folgen :(
Vermessen ist schlecht, weil Sitzkasten und Tank i.d.R. montiert sind, deshalb bleibt nur eine gefühlvolle
Probefahrt.
Bei Geradeausfahrt üben die Arme beidseitig den gleichen Druck auf den Lenker aus, der Oberkörper
und der Roller stehen dabei senkrecht !
D.h-: Entspanntes Sitzen beim langsamer Fahrt ohne einseitige Kraft ausüben zu müssen :wink:

Dazu kannst Du auch das mal durchlesen:
viewtopic.php?f=4&t=1443&p=15484&hilit= ... fer#p15484

Dann wünsche ich noch ein "Gutes Händchen" beim Rollerkauf und
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Rued
Beiträge: 6
Registriert: 18.11.2019, 15:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier ...

Beitrag von Rued » 19.11.2019, 12:24

Hab beim Verkäufer ein sehr gutes Gefühl, natürlich werde ich auch freihändig fahren, um zu schauen ob er geradeaus läuft. Am besten auch wenns geht vom Nassen ins Trockene, die Spuren sollten dann überein stimmen. Sonst noch irgendwelche typischen Schwächen?
Gruß Rüdiger
Ach so, die Murks- Sammlung habe ich schon gelesen :roll: Immer wieder unfassbar, was manche alles dafür tun bloss um zu sparen.

Benutzeravatar
BerndSt
Beiträge: 515
Registriert: 19.09.2012, 21:42
Wohnort: Penzberg

Re: Bin neu hier ...

Beitrag von BerndSt » 19.11.2019, 14:07

Hallo Rüdiger,

bitte sei sehr vorsichtig beim freihändig fahren. Auch ein sehr guter und professionell überholter Heinkel (mit einem erfahrenen Mopedfahrer, der Du ja bist) kann dabei Probleme machen (und Dich schlimmstenfalls dann auch abwerfen). Behalte auf jeden Fall die Hände ganz nah über den Griffen, wenn Du sie loslässt - Du musst darauf eingestellt sein, dass dir ganz schnell bewusst wird, dass freihändig fahren mit dem Heinkel keine gute Idee war. :twisted:

Heinkel-bernd hat dazu bereits verschiedene Beiträge geschrieben und dabei auch herausgearbeitet, dass sicheres freihändig fahren entweder nur mit Glück oder durch Nachrüsten eines Lenkungsdämpfers und "Feinwuchten" der Räder möglich ist (sh. z.B. hier: Vorderrad Unwucht 4-loch Felge).

Bei meinem A1 z.B. ist an freihändig fahren nicht zu denken. Und das trotz moderner Reifen, originalgetreuer Lenkgeometrie, generalüberholter Lenkkopf- und Radlager und allgemein ordentlichem Wartungszustand.

Kurzum: freihändig oder nicht ist m.E. kein sicheres Indiz dafür, ob der Roller ein "Geometrie-Problem" hat. Bei manchen Heinkeln geht das problemlos, bei anderen "nicht ums Verrecken". Die von Bernd beschriebene Prüfmethode sollte aber ausreichend sein (genauere Ergebnisse bekommst du eh nur mit einer Rahmenvermessung).

Ach ja - übrigens: willkommen im Forum!

Und: mit der Idee, Dir selbst zum 50sten einen Heikel zu schenken bist Du nicht allein. Habe ich auch gemacht :lol:

Viele Grüße,
Bernd
SNAFU!

Rued
Beiträge: 6
Registriert: 18.11.2019, 15:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier ...

Beitrag von Rued » 03.12.2019, 11:54

Soo, jetzt ist er meiner und schon zerlegt, gibt noch einiges zu tun:
Neue Lenkerarmaturen und Züge
Kleiner Lenkerendenspiegel
Blinker weg
LED- Leuchtmittel
24er Gleichdruckvergaser mit K+N
Edelstahlauspuff "holländisch"
Seitenständer
Ein paar Lackarbeiten
Winterzeit > Garagenzeit :)

Benutzeravatar
Hans
Beiträge: 266
Registriert: 14.12.2005, 22:05
Wohnort: Rhein-Erft Kreis (BM)

Re: Bin neu hier ...

Beitrag von Hans » 03.12.2019, 15:21

Hi Rued,
warum neue Lenkerarmaturen? Was machst du mit den alten - oder keine dran?
Wo setzt du LED ein? Welche?
Welchen Vergaser nimmst du? Wie stimmst du ihn ab?
Gruß
Hans

Rued
Beiträge: 6
Registriert: 18.11.2019, 15:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier ...

Beitrag von Rued » 04.12.2019, 12:38

Hallo Hans,
der hat vom Vorbesitzer ne Fuss- Schaltung bekommen, deshalb kriegt er eine reine Kupplungsarmatur, auch ist mir der Gasweg zu lang, also auch dort eine modernere Armatur. Links gibts dann noch einen Hupknopf, Abblend/Fern schalte ich mit dem Blinkerschalter, dann hat der wieder eine Funktion. Ich habe den typischen GY6- Chinagaser bestellt, abgestimmt wird der wie immer über die passenden Düsen... LEDs gibts wie schon gesagt überall, auch im Tacho.

Benutzeravatar
Hans
Beiträge: 266
Registriert: 14.12.2005, 22:05
Wohnort: Rhein-Erft Kreis (BM)

Re: Bin neu hier ...

Beitrag von Hans » 04.12.2019, 14:23

Hi,
insbesondere die Anpassarbeiten für den Vergaser interessieren mich sehr. Bitte berichte ausführlich darüber.
Was machst du mit den alten Lenkerarmaturen? Sind die noch brauchbar?
Gruß
Hans

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 1876
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: 95517 Hauendorf bei Bayreuth

Re: Bin neu hier ...

Beitrag von heinkel-bernd » 04.12.2019, 20:59

Servus Rüdiger,

einen Blinkerschalter als Abblendschalter zu verwenden würde ich nicht empfehlen :?

Bin vor Kurzem bei Dunkelheit einen Kundenroller (103 A-0 mit Rohrlenker) zur Probe gefahren
und fuhr nach dem Umschalten auf Fernlicht plötzlich ganz ohne Licht :shock:
Zurückschalten ging aber schnell wieder, sodass ich auch gleich wieder sehen konnte :D

Habe dann in der Werkstatt den Schalter überprüft und festgesellt, dass es sich um einen
Blinkerschalter handelt, der die gleiche Form hat , wie der Abblendschalter.
Der Blinkerschalter hat aber zwischen den beiden Stellungen in denen der Strom fließt
auch noch eine spürbare Null-Stellung, in die ich "Ahnungsloser" geschaltet habe :mrgreen:
Wenn man einen solchen Schalter als Abblendschalter verwendet, wird es deshalb beim
Umschalten immer eine kuze stromlose Phase geben :(

Der Abblendschalter hat keine Nullstellung, entweder Abblend- oder Fernlicht ohne auffällige
Lichtunterbrechung beim Umschalten :wink:
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Rued
Beiträge: 6
Registriert: 18.11.2019, 15:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier ...

Beitrag von Rued » 05.12.2019, 10:33

Hallo Bernd,
ist mir bewusst, bin Elektrotechniker, aber denke das ich damit leben kann :)
@ Hans :
Ich berichte :) Die Armaturen behalte ich erstmal, bis ich mit allem fertig bin.

Antworten