Tourist steht seit 1985, Wiederbelebung

Benutzeravatar
Erdgeschoss
Beiträge: 223
Registriert: 13.08.2020, 22:12

Re: Tourist steht seit 1985, Wiederbelebung

Beitrag von Erdgeschoss »

Wenn die Kunststoffhebelchen schon hell und brüchig werden, kann man sie in Leinöl tränken und trocknen lassen. Damit werden sie wieder bunter und halten etwas länger. Nicht gegen Abbrechen, aber gegen wegbröseln. Das sich bildende Linoxin ist sehr widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse.
Grüße
Martin

Lambr1kel
Benutzeravatar
velorex350
Beiträge: 186
Registriert: 12.11.2018, 08:22
Wohnort: Rosenheim

Re: Tourist steht seit 1985, Wiederbelebung

Beitrag von velorex350 »

Ich hab jetzt einen neuen Schalter bestellt. Vor zwei Jahren hab ich den schon mal zusammengebastelt, aber das war mir entfallen. Der Schalter ist mir damals in alle bröseligen Einzelteile zerfallen. Den alten darf man gar nicht schief anschauen. Hab genug Baustellen aktuell, damit bin ich wenigstens eine los (hoffentlich). Musste eh bei der Gmbh was bestellen.
Grüße Hans
103A2 von 1964, mein erster Viertaktroller! Cezeta, Vespa, Velorex und Co haben blaue Fahnen
#9656
Um nicht umzufallen reichen drei Räder, drum gibt's den Velorex :lol:
Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2582
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Tourist steht seit 1985, Wiederbelebung

Beitrag von heinkel-bernd »

velorex350 hat geschrieben: 10.05.2021, 14:25 . Hab genug Baustellen aktuell, damit bin ich wenigstens eine los (hoffentlich).
Freue Dich aber bitte nicht zu früh und gehe da erst d`ran wenn es Deine Nerven mitmachen.

Ich habe diese neuen Schalter schon verbaut und war danach nicht gerade entspannt :mrgreen:
Irgendetwas am Kunststoff-Grundkörper stört und verhindert, dass die Abdeckung ordentlich
aufgesetzt werden kann :x
Und da man wegen der "speziellen" Passung den Grund dazu nur bei aufgesetzter Abdeckung
erahnen kann, ist das wirklich ein Geduldsspiel an der richtigen Stelle abzuschleifen :?

Berichte bitte wieder, wenn un d wie es geklappt hat :wink:
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth
Benutzeravatar
Werner
Beiträge: 857
Registriert: 14.12.2005, 19:40

Re: Tourist steht seit 1985, Wiederbelebung

Beitrag von Werner »

Moin zusammen
zum neuen Schalter einige Tipps:
Ich habe schon einige dieser Schalter verbaut und habe mich einigermaßen mit ihnen vertraut gemacht. Wenn man ein paar Kleinigkeiten beachtet funktionieren sie ganz gut.

Erstens das Gehäuse der Schaltgriff und der Schaltereinsatz vertragen sich nicht so gut. Hauptproblem ist dass wenn man den Schaltereinsatz angeschlossen hat und dann die Kappe anschrauben will passt das irgendwie nicht richtig. Die Schraube will nicht rein oder wenn man sie endlich drin hat und fest anzieht klemmt der Schalter. Das lasst sich ändern indem man an der Kappe, da wo sie am Schaltgriff eingehängt wird etwa 1.5-2 mm abfeilt, also das Quadratische Loch größer feilt und zwar genau dort wo es am Griff an der Nase eingehängt wird. Danach sollte es klappen.

Zweitens die Kabel lassen sich problemlos anschrauben wenn man die Kabelenden etwas länger abisoliert und dann aus den Kabelenden kleine Ringösen zurechtdreht und diese dann verlötet. So können die Kabelenden beim Anschrauben nicht mehr unter den Schrauben wegrutschen.
Drittens das Schaltergehäuse sollte vor dem Aufsetzen innen mit Klebeband isoliert werden, und zwar dort wo die Umschaltwippe für Fern und Abblendlicht sich bewegt. Sie berührt manchmal beim Umschalten das Gehäuse und das macht dann den Kurzschluss. Der Schalter wird ja immer mit einem Stück Kabel geliefert aber das habe ich nie benutzt sondern immer direkt angeschlossen

Viertens, was viele nicht wissen: Die drei Kunststoffknöpfe gibt's einzeln bei der GmbH zu kaufen, sie sind allerdings nicht in der Teileliste aufgeführt. Einfach mal bei Familie Kurtz in der GmbH anrufen und nachfragen. Neuteile sind mit dem alten Schalter kombinierbar.
Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2582
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Tourist steht seit 1985, Wiederbelebung

Beitrag von heinkel-bernd »

SUPER Werner :D

Da habe ich wohl immer zu kompliziert gedacht :?

Danke für den tollen Tip und
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth
Benutzeravatar
velorex350
Beiträge: 186
Registriert: 12.11.2018, 08:22
Wohnort: Rosenheim

Re: Tourist steht seit 1985, Wiederbelebung

Beitrag von velorex350 »

Ja super, ich habe mir also einen Bausatz bestellt, da kann ich ja gleich mit dem alten Glump weitermachen :lol:
Mal abwarten was da so kommt. Das mit den einzelnen Plastikknöpfen ist mir bekannt, vor zwei Jahren ist der Rote bei mir verschwunden (hat wohl der Kater gefressen :roll: )
Grüße Hans
103A2 von 1964, mein erster Viertaktroller! Cezeta, Vespa, Velorex und Co haben blaue Fahnen
#9656
Um nicht umzufallen reichen drei Räder, drum gibt's den Velorex :lol:
Benutzeravatar
velorex350
Beiträge: 186
Registriert: 12.11.2018, 08:22
Wohnort: Rosenheim

Re: Tourist steht seit 1985, Wiederbelebung

Beitrag von velorex350 »

Hallo Kameraden des Blechrollers... Thema Schalter...
Hatte einen anderen Roller reingeschoben, aber Heute wars soweit. HU schon 2 Monate überzogen, jetzt muss was passieren.
Nach zwei Stunden und 15 Sicherungen später bin ich mir sicher: der Entwickler des Schalters is keines natürlichen Todes gestorben :roll:
Hab ewig am alten Schalter rumgemurkst, alles sauber innen angeklebt, Kabel neu angeschlossen. Nicht festgeschraubt hat alles funktioniert, kaum angeschraubt ging die Sicherung durch, oder die Hupe funktionierte nicht. Ich habe die Ursache nicht gefunden.
Letztlich der neuen Schalter innen isoliert und eingebaut. Es funktioniert, basta.
Grüße Hans
103A2 von 1964, mein erster Viertaktroller! Cezeta, Vespa, Velorex und Co haben blaue Fahnen
#9656
Um nicht umzufallen reichen drei Räder, drum gibt's den Velorex :lol:
Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2582
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Tourist steht seit 1985, Wiederbelebung

Beitrag von heinkel-bernd »

velorex350 hat geschrieben: 22.06.2021, 20:05
Nach zwei Stunden und 15 Sicherungen später bin ich mir sicher
Für solche Zwecke hat mir mal ein guter Freund einen Sicherungsautomaten kreiert :D
Wird anstelle einer Torpedo-Sicherung eingeklemmt und macht die Suche nach dem
Kupferwurm entspannter :wink:
.
Sicherungs-automat.JPG
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth
Benutzeravatar
velorex350
Beiträge: 186
Registriert: 12.11.2018, 08:22
Wohnort: Rosenheim

Re: Tourist steht seit 1985, Wiederbelebung

Beitrag von velorex350 »

Sehr gute Idee!

Nachtrag: Heute noch spontan zur nächsten Prüfstelle gefahren und wieder für zwei Jahre die Plakette abgeholt!
Ein Haken gesetzt. Weiter gehts mit Cezeta Anhänger Traktor....
Grüße Hans
103A2 von 1964, mein erster Viertaktroller! Cezeta, Vespa, Velorex und Co haben blaue Fahnen
#9656
Um nicht umzufallen reichen drei Räder, drum gibt's den Velorex :lol:
Benutzeravatar
velorex350
Beiträge: 186
Registriert: 12.11.2018, 08:22
Wohnort: Rosenheim

Re: Tourist steht seit 1985, Wiederbelebung

Beitrag von velorex350 »

Grüßeuch, wieder mal eine Frage an die Fachleute hier. Möchte keinen neuen Beitrag aufmachen und die SuFu hat mich nicht weitergebracht.
Thema generell Vibrationen am Lenker: beim Heinkel ist das ja erträglich, aber beispielsweise bei Vespa und der Cezeta führt das bei mir zu eingeschlafenen Fingern und Händen schon nach 15km. Im Handel gibt's ja diese Gewichte für die Lenkerenden in den verschiedensten Formen und die haben schon mal 250g pro Seite. Gibts da Erfahrungen mit den Dingern? Bevor ich mich an die Drehbank stelle....
Für den Tschechenroller gibts nix passendes aus dem Katalog und der Zweitakter lebt merklich. Alles starr verschraubt, keine Gummis bei Motor, Gabel oder Lenker. Hab ne revidierte Maschine drin und fahre aktuell einfach gerne mit dem Hobel. Und da die Regenzeit vorbei ist....muss es blau dampfen.
Sorry, ist kein Heinkelthema, aber hier fährt man ja auch andere Zweiräder.
Grüße Hans
103A2 von 1964, mein erster Viertaktroller! Cezeta, Vespa, Velorex und Co haben blaue Fahnen
#9656
Um nicht umzufallen reichen drei Räder, drum gibt's den Velorex :lol:
Antworten