MURKS ! Gesammelte Werke

HeinklerChris
Beiträge: 29
Registriert: 01.10.2019, 16:54

Re: MURKS ! Gesammelte Werke

Beitrag von HeinklerChris »

Hallo Heinkelfreunde,

Ich möchte euch meinen Fund von letzter Woche nicht vorenthalten. Bin jetzt in den letzte Zügen was meine Roller Restaurierung betrifft und mir ist beim Probefahren ein extrem vibrierender Lenker aufgefallen. Nach mehreren erfolglosen Versuchen das Vorderrad auszuwuchten habe ich es zu meiner lokalen Werkstatt gebracht und schaut mal was wir zwischen Schlauch und Reifen (also praktisch im Rad gefunden) haben. :shock:
IMG_20210324_190650.jpg
Einen 250g schwerer Eisenring. Da bin ich erstmal echt vom Glauben abgefallen. Wie hat der Vorbesitzer das hinbekommen? Zumal der Ring gar nichts mit dem Heinkel zu tun hat.

Da muss ich mich nicht wundern das meine Auswuchtversuche gescheitert sind. :D

Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar
DerHülser
Beiträge: 12
Registriert: 04.04.2021, 16:19

Re: MURKS ! Gesammelte Werke

Beitrag von DerHülser »

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich mich freuen soll, in dieser Rubrik etwas beizutragen, aber zumindest allen ausser mir kann ich damit ein Schmunzeln bereiten.
Wann die Blinker drankamen kann ich nicht sagen, aber die Befestigung vom Relais ist definitiv gewagt...
IMG_20210410_140242.jpg
Ebenso der "Faltenbalg" vorne. Mag die untenliegende Folie vielleicht noch einer schlechten Ersatzteilversorgung Ende der 60er oder mangelndem Geld beim Erstbesitzer geschuldet sein, so ist es wenigstens ordentlich gemacht.
Aber das Panzerband ist ja sicherlich Murks neueren Datums. Mit was für einem Grundgedanken macht man denn sowas? Der TÜV hätte mit Sicherheit Verständnis gezeigt :wink:
Screenshot_20210410_140359.jpg
Liebe Grüße vom mittleren linken Niederrhein
(der einzig richtigen Rheinseite :wink: ),
Oliver
Benutzeravatar
Erdgeschoss
Beiträge: 174
Registriert: 13.08.2020, 22:12

Re: MURKS ! Gesammelte Werke

Beitrag von Erdgeschoss »

DerHülser hat geschrieben: 10.04.2021, 14:38 Wann die Blinker drankamen kann ich nicht sagen, aber die Befestigung vom Relais ist definitiv gewagt...
IMG_20210410_140242.jpg
Ist doch sauber schwingungsentkoppelt. :D
Kontaktlose Zündung gegen Coronainfektion!
Lambr1kel
HenningW
Beiträge: 111
Registriert: 11.03.2016, 16:37

Re: MURKS ! Gesammelte Werke

Beitrag von HenningW »

Sehr geehrte Damen und Herren Heinkel-Fahrer,
diesmal kein Murks, aber was Kurioses: Ich habe einen Kabinen-Motor gemacht, fast fertig, Kupplungsdeckel drauf, Lima drauf, Kopf drauf, es sind nur noch die Stößelstangen und die Kipphebel im Kopf zu montieren.
Ich montiere die erste Stößelstange und höre ein „Klick“, was war das? Ich ziehe die Stößelstange heraus, und es sah so aus (linker Teil des Bildes, rechts: so soll es sein!):
Stößel reduziert 1.jpg

Eine „Kappe“ hat sich gelöst und ist in den Motor gefallen. Schlecht! Mit dem Magneten habe ich die Kappe auch nicht bekommen, also üben wir nochmals Motor zerlegen.
Wo war die Kappe?
Stößel reduziert 2.jpg

Sie war in der Nähe vom Getriebe und konnte im Stand nicht herunterfallen, weshalb ich sie mit dem Magnet nicht bekommen habe. Aber einfach fahren, das wäre mit ziemlicher Sicherheit zu einem Crash im Getriebe gekommen, viel zu gefährlich.
Was lernen wir daraus? Versucht die Kappen abzuziehen und wenn sie lose sind mit Lagerkleber (Loctite) festkleben.

Gruß Henning
krebs746
Beiträge: 1
Registriert: 17.02.2019, 17:48

Re: MURKS ! Gesammelte Werke

Beitrag von krebs746 »

So ein Murks spottet jeder Beschreibung, der solche Sachen macht, (gehört geteert und gefedert)
Dateianhänge
20210505_165942.jpg
Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2414
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: MURKS ! Gesammelte Werke

Beitrag von heinkel-bernd »

Foto unten:
Da habe ich auch nicht schlecht gestaunt :shock:

Beim Reglertausch kurz das vordere Motorlager (Gummi) begutachtet und dabei den
Motor seitlich etwas bewegt;
Motor bewegt sich, Lagerbügel aber nicht :o
.
Lagerbügel Motor gebrochen.JPG
Das Teil dann mit Trick 17 und dem großen OP-Besteck bei eingebautem Motor ausgewechselt 8)

@ krebs746

Deinen Beitrag gerade erst gelesen :cry:
Habe gehört, dass es solche Distanzbleche in professioneller Ausführung für die Vespas gab/gibt.
Ein mulmiges Gefühl hätte ich damit aber trotzdem :?
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth
Benutzeravatar
velorex350
Beiträge: 168
Registriert: 12.11.2018, 08:22
Wohnort: Rosenheim

Re: MURKS ! Gesammelte Werke

Beitrag von velorex350 »

genau so einen gebrochenen Lagerbügel hatte ich auch schon mal viewtopic.php?f=4&t=2992&start=60.
Einen Tag vor einer Mehrtagesfahrt aufgefallen. Auch bei den beiden Löchern durchgerissen, schwächste Stelle. Demontage bei eingebautem Motor möglich, ziemlich fummelig und absolut nicht für ungeduldige. Mangels Ersatzteil hab ich es zusammengeschweisst mit dem, dass ich mir so ein Teil später beschaffe. Was natürlich nicht passiert ist. Aus den Augen aus dem Sinn....
Hält bis jetzt (glaube ich zumindest :lol: ), ok ich schaue es nochmal nach.
Grüße Hans
103A2 von 1964, mein erster Viertaktroller! Cezeta, Vespa, Velorex und Co haben blaue Fahnen
#9656
Um nicht umzufallen reichen drei Räder, drum gibt's den Velorex :lol:
Benutzeravatar
HAL2000
Beiträge: 294
Registriert: 15.12.2005, 10:12
Wohnort: Unterhaching

Re: MURKS ! Gesammelte Werke

Beitrag von HAL2000 »

Hatte ich auch schon, das ist kein Einzelfall. Ich hab's genau so gemacht - stimmt, ist nichts für ungeduldige Menschen. Man muss sich immer wieder einreden, dass der Motorausbau aufwendiger ist.
Christian
"Der ist aber schnuckelig!" (Fahrer einer englischen Rickman Rennmaschine zu meinem Roller an der roten Ampel)
Antworten