Einstellung Zündung geht nicht

Elektrik-Kabel-Schalter-Anlasser-Lima
Antworten
Wolfgang
Beiträge: 100
Registriert: 17.12.2005, 16:55
Wohnort: Schorndorf

Einstellung Zündung geht nicht

Beitrag von Wolfgang »

Hallo zusammen,

beim Einstellen der Zündung vom 103 A 2 eines Bekannten bin ich auf folgendes Problem gestoßen:

Um den korrekten Wert von 0,6 - 0,8 mit der Uhr einzustellen, reichen die Langlöcher in der Unterbrecherplatte, die ja dabei verdreht wird, nicht aus.
d.h. ich kan max. einen Zündzeitpunkt von 1,3 vor OT einstellen, danach lässt sich die Platte nicht mehr weiter verdrehen. Seltsamerweise läuft der Roller damit ´recht gut.

Neuen Unterbrecher hab ich bereits eingebaut, Unterbrecherabstand ist auch korrekt. An was kann das liegen ??

Gruß
Wolfgang
GerhardM
Beiträge: 101
Registriert: 29.04.2006, 00:14

Re: Einstellung Zündung geht nicht

Beitrag von GerhardM »

Hallo Wolfgang,
diese Feststellung, dass die Langlöcher bei der aktuellen Fertigung der Unterbrecherkontakte nicht "lang" genug sind, habe ich - und wohl viele andere - auch gemacht. Um die Zündung in Richtung Frühzündung richtig einzustellen, müssen die Langlöcher "verlängert" werden. D.h. du musst die Unterbrecherplatte herausnehmen und mit einer geeigneten Feile die beiden Langlöcher soweit ausfeilen, dass sich die Platte entsprechend weiter drehen lässt. Mit der jetzigen Einstellung hat der Motor eine leichte Spätzündung. Da passiert dem Motor zwar nichts, aber du bekommst nicht die maximale Leistung.
Frdl. Gruß
Gerhard
Wolfgang
Beiträge: 100
Registriert: 17.12.2005, 16:55
Wohnort: Schorndorf

Re: Einstellung Zündung geht nicht

Beitrag von Wolfgang »

Hallo Gerhard,

danke für die Info.

Wenn ich mir aber jetzt mal weitere Gedanken mache, so müsste es doch zum einen da eine Ursache geben - ab Werk wird das doch wohl so nicht gewesen sein oder ??

Zum anderen ist es doch auch so, dass die Unterbrecherplatte an der Rückseite diese leichten "Ausbuchtungen" von der Niete, welche den Unterbrecherträger hält, hat und auch noch eine Art "Ausbuchtung" wo die Schraube des "Unterbrecher-Amboss" rauskommt.

Beim Einbau der Lichtmaschiene kommt fast zuletzt dieser kleine "Blechdeckel" rein, der auch so seltsam geformt ist und Aussparungen hat. Darauf kommt dann eine Filzplatte. Die Aussparungen im "Blechdeckel" sind wohl für oben genannten "Ausbuchtungen" in der Unterbrecherplatte da. :?:


Wenn ich jetzt sog. "Langlöcher" habe, kann ich doch trotzdem nicht weiter verdrehen, da ich mit den "Ausbuchtungen" in der Unterbrecherplatte hinten hängen bleibe - oder ??? :roll:


So, wahrscheinlich hab ich das jetzt saublöd erklärt, kann es aber nicht anders. Ich hoffe, du verstehst mich.


Auf was ich eigentlich raus will - es müsste doch dafür eine Ursache geben, denke ich so.... :( :roll:


Wahrscheinlich denke ich viel zu kompliziert, tät mich halt interssieren.


Gruß

Wolfgang
manfred030
Beiträge: 312
Registriert: 24.12.2005, 15:02
Wohnort: Westerrönfeld/Rendsburg

Re: Einstellung Zündung geht nicht

Beitrag von manfred030 »

Moin Wolfgang,
überprüfe mal, ob nicht die Schraube des Ambosses(Kontaktträger) zu lang ist? Das Ende geht zwar in die Ausbuchtung der darunter liegenden Filzplatte, aber die Unterbrecherplatte läßt sich nur wenig verdrehen.
Passiert meistens, wenn man eine neue Schraube nimmt und nicht auf die Länge achtet.
Manfred
Hilfestellung bei der Reparatur unserer Heinkel
Wolfgang
Beiträge: 100
Registriert: 17.12.2005, 16:55
Wohnort: Schorndorf

Re: Einstellung Zündung geht nicht

Beitrag von Wolfgang »

Hallo Manfred,


guter Tipp - könnte fast sein - ich denke, da reicht es schon, wenn die Schraube 1 oder 2 mm zu lang ist.


Wolfgang
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 193
Registriert: 16.12.2005, 13:14
Wohnort: 97723 Oberthulba

Re: Einstellung Zündung geht nicht

Beitrag von Ralf »

Hallo Wolfgang,

hatte das gleiche Problem!
Lösung - siehe Wolfgang und Gerhard.

Gruss Ralf
Antworten