FULL-LED Scheinwerfer für Heinkel

Elektrik-Kabel-Schalter-Anlasser-Lima
rakrenz
Beiträge: 7
Registriert: 09.10.2015, 21:50
Wohnort: Ditzingen

Re: FULL-LED Scheinwerfer für Heinkel

Beitrag von rakrenz »

Es geht auch einfacher.
Ich habe den Original-Scheinwerferspiegel neu verspiegeln lassen. Kostenpunkt incl. Versand 58 €. Da beim Original alles exakt aufeinander abgestimmt ist, ergibt sich mit der 45 W-Biluxbirne eine super Fahrbahnausleuchtung.
Viele Grüße Ralf
Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2299
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: FULL-LED Scheinwerfer für Heinkel

Beitrag von heinkel-bernd »

Servus Ralf,

auch nicht schlecht :D

Mir geht es als Vielheinkelfahrer aber nicht nur um die Lichtausbeute bei Nacht,
auch der Stromverbrauch tagsüber mit einem auffälligen Lichtkegel ist mir sehr wichtig :idea:

Man bedenke:
Jedes Watt mehr, das die LIMA leisten muss, geht auf den Verschleiß der Kohlen !
Und 17 Watt LED im Vergleich zu 35 W oder gar 45 W Glühlampe mindert natürlich
den Kohlenverschleiß erheblich :D

Deshalb; Jeder nach seinem Bedarf :wink:
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth
rakrenz
Beiträge: 7
Registriert: 09.10.2015, 21:50
Wohnort: Ditzingen

Re: FULL-LED Scheinwerfer für Heinkel

Beitrag von rakrenz »

Hallo Bernd,
das Problem mit dem Kohlenverschleiß sehe ich so wie du.
Deshalb habe ich zwei LED-Tagfahrlichter angebaut. Diese leuchten beim Einschalten der Zündung. Wenn ich das Licht einschalte gehen die LED-Tagfahrlichter automatisch aus. Die LED's sitzen in Gehäusen, wie sie früher für Zusatzscheinwerfer verkauft worden sind. Damit passen sie auch optisch ganz gut zum Roller. Gebaut hat diese Tagfahrlichter in kleiner Stückzahl ein Lübecker Heinkelkollege. Nicht jeder TÜV ist damit einverstanden. Bei uns gibt es einen TÜV, der sich für Oldtimer begeistert und der sich sehr positiv über die Tagfahrlichter geäußert und alles so abgenommen hat.
Mit besten Schwobaheinklergrüßen
Ralf
IMG_0306v1.JPG
Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2299
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: FULL-LED Scheinwerfer für Heinkel

Beitrag von heinkel-bernd »

Servus Ralf,

diese Idee ging mir auch schon mal durch den Kopf :idea:
Haben doch viele Heinkelroller nutzlose Nebelscheinwerfer auf der Stoßstange, die man
sinnvoller als Tagfahrlichter nutzen könnte :wink:

Wichtig dabei ist aber, und hier sind bundesweit die Bestimmungen gleich, dass darauf die
entsprechende E-Kennzeichnung erkennbar ist. Ist das n icht der Fall, sollten darüber aber
auch oldtimerbegeisterte Prüfingeneuere nicht eigenmächtig entscheiden dürfen :x
Und wenn doch, sollte dies auch in der Zulassungsbescheinigung eingetragen sein, um eine
gewisse Allgemeingültigkeit zu erlangen !

Mit einem verunfallten Heinkelfahrer (Stammtischfreund) selbst erlebt:
Unverschuldet von einem Autofahrer "niedergemäht"!
Die gegnerische Versicherung beauftragte einen Gutachter um den stark beschädigten Roller
zu prüfen, in der Hoffnung, eine Teilschuld geltend machen zu können :x

Es ist heutzutage Alles nicht mehr so locker wie früher !

Aus diesem Grund habe ich mein selbstgebautes, sehr wirkungsvolles Tagfahrlicht aus dem
Lampengehäuse wieder entfernt, dafür aber leider keinen wirklich gleichwertigen Ersatz mit
Prüfnummer gefunden :cry:

Aber nochmals:
Die Idee selbst, die Nebelscheinwerfergehäuse zur Unterbringung von Tagfahrlichtern zu nutzen,
finde ich hervorragend :D
Habe auch schon ausgibig nach handelsüblichen, rechteckigen und zugelassenen TFL in dieser
Form und Größe gesucht, leider erfolglos.

P.S.:
Ein tolles Foto, in Deinem obigen Beitrag :D
Werde ich meinen Heinkelstammtisch auch mal auf einen benachbarten Sportflugplatz
zum Fototermin entführen müssen :wink:
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth
Antworten