Seite 2 von 2

Re: Lima abgeraucht

Verfasst: 12.01.2020, 22:27
von heinkel-bernd
ILO-Dienst hat geschrieben:
12.01.2020, 14:41
Das Kabel bzw. die Litze der Pluskohle (?) die jetzt nicht mehr isoliert ist, darf keinen Kontakt zu der Schraube haben, da diese auf Masse liegt.
Sehr gut gesehen ILO-Dienst :wink:

Das wollte ich in meiner letzten Antwort auch noch schreiben,
(Bevor Denny die Fotos eingestellt hat)
hoffte aber, dass er darauf achtet.

Deshalb vor dem Aufsetzen des Rotors die Isolierschläuche auf den Leitungen
bis zur Kohleführung schieben ! (Die Heißluftpistole mach diese Schläuche auch etwas gefügiger)
Blanke Teile der Leitungen dürfen auch ruhig Kontakt zur Kohleführung haben :idea:

Re: Lima abgeraucht

Verfasst: 12.01.2020, 23:11
von Martin
Hallo einen Hinweis zu den Anleitungen von Eckhard auf der Club-Seite. Die gibt es nach Login unter
Download -> Download für Club-Mitglieder
Lima_Kohlenwechsel.jpg

Re: Lima abgeraucht

Verfasst: 13.01.2020, 01:12
von heinkel-bernd
Danke Martin :D

Die gab`s auch vor vielen Jahren mal als Beilage zur Heinkel-Info,
davon auch meine beiden Fotos oben :wink:

Die letzten Tage habe ich viel in alten Heinkel-Infos geschmökert und
zufällig eine interessante Ergänzung zu diesen Anleitungen gefunden:
Ergänzung Kohlenwechsel.jpg
Ist als JPG etwas undeutlich aber als PDF zu groß :(

Re: Lima abgeraucht

Verfasst: 13.01.2020, 10:12
von ILO-Dienst
Hallo Bernd,

die Heinkel-Info zum Kohlenwechsel ist sehr interessant, vor allem die Richtwerte bei den Messungen mit einem normalen Multimeter.

Allerdings ist die Qualität der Grafik wie Du selbst schon angemerkt hast nicht die Beste - vielleicht kann man das nochmal neu einscannen?!

Re: Lima abgeraucht

Verfasst: 13.01.2020, 11:16
von Martin
Hallo zusammen,
auf unserer Webseite findet ihr nach Login hier:
Download -> Download für Club-Mitglieder -> Heinkel-Info
das ganze Info-Heft 4/2006 in guter Qualität als PDF

Darüberhinaus pflegt Eckhard, der Verfasser dieses und vieler anderer Artikel zu Elektro-Themen noch immer das Gesamt-Inhaltsverzeichnis zu allen Infos von Beginn bis heute.
Lima_Kohlenwechsel.jpg
... ich habe den Eindruck, dass ich öfter für unsere Webseite Reklame machen muss :wink:

Re: Lima abgeraucht

Verfasst: 13.01.2020, 11:42
von ILO-Dienst
Hallo Martin,

das Archiv stets ordentlich zu halten sieht dem Heinkel-Club ähnlich!

Wie Du richtig schreibst steht das Archiv verständlicherweise nur Clubmitgliedern zur Verfügung.

Ich bin aber kein Club-Mitglied: Weder habe ich irgend ein Fahr- oder Flugzeug von Heinkel noch habe ich sowas jemals in echt zu Gesicht bekommen. Ich kenne Heinkel nur von Bildern und habe auch nicht vor, mir einen zuzulegen.

Warum bin ich dann hier? Weil ich großes Interesse an den SIBA-Anlaßzündanlagen habe und da landet man ganz schnell beim Heinkel-Club. Es gibt kaum jemanden der sich damit noch gut auskennt geschweige denn warten und vor allem reparieren kann.

Deshalb bin ich hier und freue mich, wenn ich auch mal etwas beisteuern kann. Nehmen und auch geben. Ich hoffe das geht in Ordnung.

Re: Lima abgeraucht

Verfasst: 13.01.2020, 11:51
von Martin
Hallo Ilo-Dienst,
natürlich sind im Forum alle Heinkel- und Oldiefans willkommen. Deswegen gibt es hier auch keine Beschränkung auf Mitglieder. Ich sende Dir eine Mail.

Re: Lima abgeraucht

Verfasst: 13.01.2020, 12:19
von ILO-Dienst
Hallo Martin,

das freut mich sehr! Ich habe Deine Email mit Anhang erhalten, wunderbar! Vielen Dank dafür, ich werde den neuen Lesestoff sogleich verschlingen.

Das Thema mit der öffentlichen Preisgabe ist ein zweischneidiges Schwert: Einerseits möchte man möglichst viele Leute für Heinkel begeistern und andererseits auch dazu motivieren, dem Club beizutreten. Das eine geht mit dem anderen einher. Maximal hervorheben möchte ich in diesem Zusammenhang auch die Seite des Heinkel-Freunde Kiel, die hier jedem bekannte sein dürfte und für mich ein enormer Wissensschub in Sachen SIBA war und ist.

Die Vorteile eines Clubs dürften jedem klar sein, ohne geht es einfach sehr viel schwerer. Das weiß jeder, der schon mal einen Exoten restauriert hat, für den es keine Informationen, Ersatzteile und Nachfertigungen gibt. Das sind dann nicht gerade die Anfängerprojekte...