Magnetsystem befestigen

Elektrik-Kabel-Schalter-Anlasser-Lima
KarlGniebel8410
Beiträge: 90
Registriert: 10.11.2014, 08:57

Magnetsystem befestigen

Beitrag von KarlGniebel8410 »

Hallo Heinkler,

ich habe mal wieder ein Problem mit meinem 103A2. Der Roller ist nicht mehr angelaufen und hat nur noch klack gemacht. Ursache war eine lose Inbus-Schraube vom Magnetsystem. Das Magnetsystem ist mit 3 Inbusschrauben ich glaube 6 x 25 befestigt, oben zwei und unten eine. Die untere hat sich gelöst und an der Lima einigen Schaden angerichtet. Ich habe noch eine Ersatz-Lima, die ich einbauen wollte, bringe ab die untere Schraube, die sich selbstständig gelöst hat, nicht mehr fest.Hat jemand einen guten Rad für mich, wie ich das Problem lösen kann?

Ich freue mich auf Eure Tipps

Gruß Karl
Gundolf 5530
Beiträge: 556
Registriert: 15.12.2005, 17:00
Wohnort: Rodenbek bei Kiel

Re: Magnetsystem befestigen

Beitrag von Gundolf 5530 »

Moin Moin

Alles neu...macht Helicoil.

Oder die entsprechenden Billigvarianten aus Ebay.

Premiumreparatur wäre Time-Sert, aber das Set dürfte dir zu teuer sein.

Gruß Gundolf
KarlGniebel8410
Beiträge: 90
Registriert: 10.11.2014, 08:57

Re: Magnetsystem befestigen

Beitrag von KarlGniebel8410 »

Hallo Gundolf,

danke für Deine Antwort, ich hatte ein wenig die Hoffnung, dass man die Reparatur vielleicht mit Loctite oder ähnlichem machen kann.
Leider habe ich kein Helicoil Reparaturset, aber vielleicht kann ich da was ausleihen.

Danke Gruß Karl
Heinkelcruiser
Beiträge: 100
Registriert: 28.11.2014, 07:59

Re: Magnetsystem befestigen

Beitrag von Heinkelcruiser »

Hallo,
hiermit geht es auch.

http://www.ebay.de/itm/V2A-Gewindeadapt ... RlhGZKCQqw

Gruß
Christian
Gundolf 5530
Beiträge: 556
Registriert: 15.12.2005, 17:00
Wohnort: Rodenbek bei Kiel

Re: Magnetsystem befestigen

Beitrag von Gundolf 5530 »

Moin Moin

KARL:
Wenn du dann noch nicht einmal bereit bist 20 Euro für geeignetes Werkzeug auszugeben, kann man dir wohl nicht helfen...
Dynastarter hast du ja wohl genug, dann viel Spaß weiterhin.

Christian:

Was soll er da denn mit ?
Erstmal nicht das was er braucht, zudem wird wohl außer Hammer und Kombizange nicht viel an Werkzeug vorhanden sein ...

Gruß Gundolf
KarlGniebel8410
Beiträge: 90
Registriert: 10.11.2014, 08:57

Re: Magnetsystem befestigen

Beitrag von KarlGniebel8410 »

Guten Morgen Gundolf,

habe gerade Deine Antwort gelesen und bin erstaunt, warum Du so aggressiv reagierst. Es geht mir nicht darum das Werkzeug zu kaufen, sondern darum,ob ich es auch handhaben kann. Heute gibt es ja gute Produkte, die man einfach anwenden kann.Ich bin leider kein Mechaniker oder ähnliches. Ich bin froh über jeden guten Rat, den ich bekommen kann und habe Dank der Hilfe von den Heinklern, manche Reparatur selbst machen können. (Ich bin immer noch in der Lernphase).An der Stelle an der das Gewinde schadhaft ist, scheint mir allerdings nicht soviel Platz zu sein, um eine Büchse einzubauen. Werkzeug habe ich übrigens vieles, manches sogar bei Gundolf gekauft, sonst hätte ich wohl den Anker nicht abnehmen können.Wenn jemand die Reparatur schon durchgeführt hat, meldet Euch bitte nochmal. Bin für jeden Tipp dankbar.

Dankeschön

Karl
Gundolf 5530
Beiträge: 556
Registriert: 15.12.2005, 17:00
Wohnort: Rodenbek bei Kiel

Re: Magnetsystem befestigen

Beitrag von Gundolf 5530 »

Moin Moin Karl

War nicht böse gemeint mein Beitrag.

Sicherlich wird man die Schraube auch irgendwie anders festbekommen...
Das sich die Schraube gelöst hat, habe ich allerdings noch nie gehört .
Der eine und der andere wird ganz bestimmt auf die schnelle bei derartigen Problemchen schon mal zu Hausmittel in Richtung "Russenmethode" gegriffen haben , wenn man aber halbwegs ernst genommen werden will als Heinkler, behält man das aber lieber für sich.
Meiner Meinung nach kommt bei dir nur eine Instandsetzung des M6 Gewindes in Frage.
Das habe ich in meinem ersten Beitrag zum Thema geschrieben.
Solch Satz Werkzeug kostet unter 20 Euro..frei Haus. Beeinhaltet Bohrer.....Gewindeschneider....Eindrehwerkzeug...Zapfenabrecher und 20 Einsätze oder so.
Den Satz Werkzeug hast du nicht, wir alle sind auch ohne diesen Satz Werkzeug auf die Welt gekommen, manchmal muß man schon was anschaffen.
Jetzt möchtes du was ausleihen, zur Sicherheit damit dir keiner aus der Nachbarschaft helfen kann, hast du ja schon mal deinen Wohnort nicht angegeben....Wer soll dir denn jetzt was anbieten ??? Also muß versendet werden....derjenige will dann sein Werkzeug auch zurück haben...also 2 mal Versand. Ich kenne viele die alles verleihen, bei Frau und Werkzeug hört das aber auf.
Die Gewindereparatur erfordert keine abgeschlossene Ausbildung als Mechatroniker, das sollte jeder hinbekommen .
Wenn du dir das nicht zutraust, irgendwo wird ja auch in deiner Nähe ein Stammtisch sein, da wird dir sicherlich jemand helfen können.
Auch Loctite kostet Geld, Gewindereparatur aus der Tube gibs noch nicht meines Wissens.

Das du bei mir Werkzeug gekauft hast in schon in Ordnung, trotzdem komme ich irgendwo nicht mit mit dir....

Anbei mal ein Foto

MIR SCHEINT DA JEDE MENGE PLATZ ZU SEIN FÜR EINEN GEWINDEEINSATZ !!!!
Dateianhänge
DSCN9856.JPG
schwobawolfgang
Beiträge: 184
Registriert: 22.05.2011, 10:33

Re: Magnetsystem befestigen

Beitrag von schwobawolfgang »

Guten Morgen,
Karl kommt regelmäßig zum Stammtisch und hat gute Kontakte zu uns. Warum er in diesem Fall nicht nachgefragt hat ist bestimmt dem Weihnachtsstress geschuldet. Mindesten 3 Mitglieder verfügen über Helicoil.
Dir Gundolf wünsche ich nicht nur schöne Weihnachten sondern auch einen anderen Umgangston im Forum in 2017.
Gruß aus dem Süden
heinkeljo
Beiträge: 24
Registriert: 21.08.2010, 16:36

Re: Magnetsystem befestigen

Beitrag von heinkeljo »

Moin,
das Beste am Norden ist unser Humor !
Frohes Fest und guten Rutsch!!
Gruß Jochen
Benutzeravatar
ThomasD
Beiträge: 41
Registriert: 19.06.2012, 22:34
Wohnort: Berlin

Re: Magnetsystem befestigen

Beitrag von ThomasD »

Hallo Karl,
falls du in Berlin zu Hause bist, dann melde Dich.
Das Gewinde kann ich Dir in ein paar Minuten mit Helicoil reparieren,
Ist die einfachste und beste Lösung, da Du hinterher
ein Stahlgewinde in Deinem Aluguß hast.

Ein kurzes Wort an Gundolf. Auch ich lese öfter hier im Forum und muß Dir leider sagen,
das Dein Tonfall auch mir schon des öfteren als unangemessen auf gefallen ist.

Gruß Tommy
Antworten