FULL-LED Scheinwerfer für Heinkel

Elektrik-Kabel-Schalter-Anlasser-Lima
Benutzeravatar
ElmarKoch
Beiträge: 68
Registriert: 24.03.2006, 20:53
Wohnort: D/NRW/Düren

Re: FULL-LED Scheinwerfer für Heinkel

Beitrag von ElmarKoch » 18.01.2020, 20:25

Irgendwie schreiben wir aneinander vorbei?!
Es gibt verschiedene Hersteller und Typen, nennen wir sie jetzt mal SCK und SIP mit unterschiedlichen Designs.
Den von mir verbauten (vom SCK) Moto Nostra (Highside?) gibt es in zwei verschiedenen Größen, unabhängig von der Lumenzahl. Ich habe den doch verlinkt, oder?
Der SIP Scheinwerfer hat einfach ein anders Design. Auch da wird kein großer Unterschied zwischen den Durchmessern sein.

Rued
Beiträge: 22
Registriert: 18.11.2019, 15:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: FULL-LED Scheinwerfer für Heinkel

Beitrag von Rued » 18.01.2020, 23:01

Ich erstatte Bericht samt Fotos und Maßen sobald er da ist :-) Bei mir hat der Vorbesitzer einen H4 Reflektor verbaut und ich hatte eine illegale LED- Leuchte eingesetzt, da finde ich eine zeitgemässe zugelassene und wirklich gut leuchtende Lösung aber sinnvoller.

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 1961
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: FULL-LED Scheinwerfer für Heinkel

Beitrag von heinkel-bernd » 19.01.2020, 00:33

Sorry Elmar,

das ist schon alles klar :wink:
Nur:
Wenn ich jetzt schon mal 200 bis 300 € ausgebe, dann möchte ich einen Scheinwerfer,
der möglichst viel Lichtleistung bringt. Und da ist der Highsider bis jetzt der mit dem
höchsten Lumen-Wert.
Wie ich gelesen habe, brennt beim Highsider bei Fernlicht-Schaltung das Abblendlicht
mit und das wären zusammen ca. 40 Watt Leistungsaufnahme, die beim Heinkel noch nicht
kritisch sein dürften :wink:
Leider schreiben die meisten Anbieter diesen wichtigen Wert nicht in ihre Beschreibung :(

Ich warte jetzt einfach mal auf den Bericht von Rued, dem ich schon mal herzlich für seine
Bereitschaft danke :D
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Benutzeravatar
ElmarKoch
Beiträge: 68
Registriert: 24.03.2006, 20:53
Wohnort: D/NRW/Düren

Re: FULL-LED Scheinwerfer für Heinkel

Beitrag von ElmarKoch » 19.01.2020, 08:25

Evtl. kann man so ungewollte Spannungsspitzen vermeiden um die LEDs zu schützen. Wie schon geschrieben, alles noch in der Testphase:
9A5E6D9C-76B5-4DCA-9D6E-5E431734F803.jpeg
51038DE4-0DDD-42FD-8B7C-740DD1FE540D.jpeg

Rued
Beiträge: 22
Registriert: 18.11.2019, 15:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: FULL-LED Scheinwerfer für Heinkel

Beitrag von Rued » 26.01.2020, 15:20

WIN_20200126_15_03_45_Pro.jpg
WIN_20200126_15_03_25_Pro.jpg
WIN_20200126_15_02_46_Pro.jpg
WIN_20200126_15_02_22_Pro.jpg
WIN_20200123_19_22_29_Pro.jpg
Habe den Rand des Einsatzes mit Silikon- Kautschuk bestrichen und trocknen lassen, oben dann noch 2mm dicke Gummis mit eingeklebt, dann den Einsatz wieder mit den originalen Drahtklammern eingebaut, dann passt die Leuchtweite und der Einsatz sitzt sauber und durch das Sili gedämpft im Chromring. Licht und Verarbeitung ist wie immer top bei Highsider, habe einige Produkte von denen an meinen Fahrzeugen, und nein, das ist keine Werbung.

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 1961
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: FULL-LED Scheinwerfer für Heinkel

Beitrag von heinkel-bernd » 26.01.2020, 16:18

Servus Rued,

herzlichen Dank für die aufschlussreichen Fotos :D
Ist schon eine tolle Idee, dafür auf dem 103 A-1 den Lampentopf mit Chromring
vom A-2 zu verwenden :idea:
Ich vermute, dass der Scheinwerfereinsatz hier gerade schön rein past, für meinen
kleineren aber etwas zu groß ist.
Trotzdem werde ich mir diesen Scheinwerfereinsatz auch leisten aber dann erst einmal
mit dem alten Lampengehäuse versuchen.

Hast Du schon eine Nachtfahrt damit unternommen und kannst etwas über die Ausleuchtung
der Sraße berichten ?
Das würde mich noch sehr interessieren, bevor ich das Teil bestelle.
Und Danke noch, dass Du für mich/uns das Versuchskaninchen gespielt hast :)

Von Highsider habe ich auch schon ein paar mal das Zusatz- Rück-/Bremschlicht (String, mit Prüfzeichen)
montiert und bisher keine technischen Probleme damit gehabt.
LED Brems-Rücklicht kompr..JPG
Dieser Hersteller scheint einen sehr guten Qualitätsstandard zu haben und
ein gutes Produkt/guten Hersteller muss man als Verbraucher einfach weiterempfehlen :wink:
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Rued
Beiträge: 22
Registriert: 18.11.2019, 15:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: FULL-LED Scheinwerfer für Heinkel

Beitrag von Rued » 26.01.2020, 16:51

Bei mir sieht das Rücklicht (Highsider mit Tüv) so aus, dadurch konnte das Kennzeichen hoch. Zusammen mit dem angehobenen Heck (10mm Aluplatte auf der hinteren Befestigung) fällt die Linie jetzt nicht mehr nach hinten ab. Die Sitzbank ist noch beim Sattler, kriegt hinten ein Bürzel wie bei den Vespas/ Lambrettas :)
WIN_20200126_16_38_01_Pro.jpg

Benutzeravatar
ElmarKoch
Beiträge: 68
Registriert: 24.03.2006, 20:53
Wohnort: D/NRW/Düren

Re: FULL-LED Scheinwerfer für Heinkel

Beitrag von ElmarKoch » 26.01.2020, 16:56

Ich habe meinen Scheinwerfer verstellbar gemacht. Die Halterungen sind aus einem gebogenem Z- Winkel, unten mit Mutter.
AD0DCDD0-0859-4F3E-BA55-B8B536B70E2C.jpeg
6C38E323-EDAE-45AA-A940-4BEFB1FA5E36.jpeg
Der Scheinwerfer mit dem schwarzen Hintergrund ist auch schön, aber optisch deutlich auffälliger als der mit dem silbernen.

Rued
Beiträge: 22
Registriert: 18.11.2019, 15:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: FULL-LED Scheinwerfer für Heinkel

Beitrag von Rued » 26.01.2020, 17:28

Noch vergessen, bei den LEDs ist die HellDunkelgrenze echt hart, kennt man so nicht, ansonsten ist das Licht sehr gut, also gut ausrichten.
@ Bernd: Umlaufend sind jetzt noch 2 - 3 mm Platz in meinem A2- Ring, mangels Erfahrung kann ich nicht sagen, obs da verschiedene Durchmesser/ Nachbauten etc gibt bzw ob der Platz im A1- Ring reicht.

KarstenF
Beiträge: 24
Registriert: 15.09.2014, 19:25

Re: FULL-LED Scheinwerfer für Heinkel

Beitrag von KarstenF » 28.01.2020, 09:51

Hallo zusammen,

@Bernd: Ist das
https://www.louis.de/artikel/highsider- ... r=10033128
das Rücklicht was Du bei Dir verbaut hast?

Grüße
Karsten

Antworten