Sitzbank Kantenschutz 103A-1

Fahrwerk-Rahmen-Karosserie-Räder-Bremsen
Antworten
Benutzeravatar
sigi_rs
Beiträge: 26
Registriert: 28.04.2020, 16:47
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Sitzbank Kantenschutz 103A-1

Beitrag von sigi_rs »

Hallo zusammen,
mittlerweile neigt sich die Restauration meines Touristen dem Ende entgegen. Ich kämpfe aktuell noch mit der Sitzbank, ich mache das zum ersten Mal.

Problem ist der Kantenschutz am Sitzbankblech. Im Original ist da ja ein "gerolltes" Gummiprofil vorgesehen, das in die Sicke des Blechs eingreift. Das Original bröselte und war nicht mehr zu gebrauchen. Der "Ersatz" vom Shop ist / war zweiteilig ausgeführt und lässt sich nach meiner Meinung eigentlich nicht verwenden. Natürlich könnte ich das System auch nicht verstanden haben. Ich habe es trotzdem probiert und bin gescheitert. :roll: Der Sitz lässt sich nicht schließen, da das Gummi, da aktuell zweilagig, zu dick ist. Theoretisch könnte man das Scharnierteil und den Arretierbolzen unterfüttern, möchte ich aber nicht.

Heinkel_103-A1_sigi_rs_heinkel_klein_272.jpg
Heinkel_103-A1_sigi_rs_heinkel_klein_277.jpg
Heinkel_103-A1_sigi_rs_heinkel_klein_280.jpg

Mittlerweile ist selbst der Ersatz nicht mehr verfügbar. Kennt jemand eine Quelle für eine Alternative? Ich habe jetzt seit Wochen gesucht und nichts gefunden.

Ich bin für jeden Tipp dankbar.

Viele Grüße und einen guten Übergang nach 2021!

Jörg
Benutzeravatar
verbert
Beiträge: 156
Registriert: 14.04.2006, 14:13
Wohnort: Wiesbaden

Re: Sitzbank Kantenschutz 103A-1

Beitrag von verbert »

Moin Jörg,

ich würde Dir gerne helfen, aber ich weiß nicht, ob ich Dein Problem richtig verstanden habe. Ich probiere es mal. Also so in etwa sieht doch der Schnitt aus – und das rote U-Profil (was dann in Realität schwarz sein sollte) ist das, was Dir Sorgen macht, richtig?
Eine Art Schnittzeichnung :-)
Eine Art Schnittzeichnung :-)
Bei mir ist das schon ein paar Tage her, aber soweit ich mich erinnern kann, habe ich mir einst ein U-Profil aus Gummi besorgt. Das habe ich über die Blechkante gezogen, entsprechend etwas zu kurz abgelängt, dann an der Stoßstelle mit einer Rasierklinge „geschäftet“, also beide Seiten Keilförmig verjüngt, damit es keine dicke Überlappung gibt und dann zusammengeklebt oder vulkanisiert. Schließlich wieder über das Blech gezogen und danach die Sitzbank mit dem Blech verschraubt. Das hält jetzt seit rund 14 Jahren. Von solchen U-Profilen gibt es eine üppige Auswahl im Netz. So hab ich das gemacht – ich weiß aber weder, ob das so „okinal“ ist, noch, ob es bessere Methoden gibt. :D

Viele Grüße aus Wiesbaden volker
Benutzeravatar
sigi_rs
Beiträge: 26
Registriert: 28.04.2020, 16:47
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: Sitzbank Kantenschutz 103A-1

Beitrag von sigi_rs »

Hallo Volker,

ja, genau um das rote Profil geht es.

Heinkel-Bernd hat dazu eine tolle Skizze erstellt. Hoffentlich ist es ok, wenn ich die hier noch mal poste.
Detail Sitzbank A-0,A-1.png
Detail Sitzbank A-0,A-1.png (41.97 KiB) 869 mal betrachtet
Das bei mir vorhandene Profil sieht so aus:
Sitzbank-Querschnitt.jpg
Dieser Aufbau mit der doppelten Gummilage unter dem Alu-Blech mit Falz funktioniert (bei mir) leider nicht.

Viele Grüße
Jörg
Benutzeravatar
verbert
Beiträge: 156
Registriert: 14.04.2006, 14:13
Wohnort: Wiesbaden

Re: Sitzbank Kantenschutz 103A-1

Beitrag von verbert »

Servus Jörg,

nun habe ich mich doch noch mal in Garage begeben und nachgeschaut, wie es denn nun genau bei mir aussieht. Hier die Zeichnung dazu und noch ein Bild.
Schnitt - aber jetzt richtig. ;-)
Schnitt - aber jetzt richtig. ;-)
Mehr oder weniger aussagekräftiges Bild
Mehr oder weniger aussagekräftiges Bild
Im Vergleich mit Bernds Zeichnung wird ersichtlich: Meine Lösung ist nicht original. Allerdings halte ich es bei meiner Aluplatte für unmöglich, ein Gummiprofil oder was auch immer zwischen den umgebördelten Rand der Aluplatte zu bekommen. Meine Aluplatte ist auch schon an vielen Stellen gerissen, das Material ist spröde. Ich gehe davon aus, ich würde sie zerstören, wenn ich versuchen würde den Falz aufzuweiten, um dort eine Dichtung einzustecken. Das lass ich mal lieber.

Was Deine Beobachtung mit der Dopplung der Gummidichtungen angeht: Das kann ich mir vorstellen, mein Kofferkasten schließt satt. Wäre die Dichtung doppelt so stark, schlösse er sich sicher nicht mehr.

Ich lebe mit meiner Lösung gut und dadurch, dass ich meine Dichtung im Umfang etwas zu klein gemacht habe, liegt sie auch rundherum gut an. Ich lass das so. Aber was machst Du? :D

Viele Grüße aus Wiesbaden volker
Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2422
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Sitzbank Kantenschutz 103A-1

Beitrag von heinkel-bernd »

Habe (nicht nur heute) stundenlang im IN gefühlte 1000 verschiedene Gummiprofile angesehen :shock:
Dieses spiralförmige Profil scheint tatsächlich nicht mehr "handelsüblich " zu sein :cry:

Wolfgang vom Lager hat diesbezüglich bestimmt schon den gleichen Misserfolg gehabt :?
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth
Benutzeravatar
Teddy
Beiträge: 52
Registriert: 06.12.2018, 11:20

Re: Sitzbank Kantenschutz 103A-1

Beitrag von Teddy »

Hallo, ich habe das Problem gerade mit einem einfachen Kantenschutzprofil 14,5 x10mm gelöst, gibt es für kleines Geld im Netz. Die Montage war einfach, ich habe die Sitzfläche etwas gelöst und konnte das Profil so über die Kante schieben. Es sitzt gut und liegt super auf dem Kofferkasten an. Habe aber noch keine Langzeiterfahrung ob es so wirklich hält, zur Not muss man die Enden noch fixieren dann kann eigentlich nichts mehr passieren. Ob so etwas den persönlichen Originalitätsansprüchen genügt muss jeder selbst entscheiden. Ich muss gestehen, dass ich die originale Lösung noch nie gesehen habe!
Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Kantenschutz3.JPG
Kantenschutz2.JPG
Kantenschutz1.JPG
!
Grüße aus OS Werner
Benutzeravatar
sigi_rs
Beiträge: 26
Registriert: 28.04.2020, 16:47
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: Sitzbank Kantenschutz 103A-1

Beitrag von sigi_rs »

Hallo zusammen,

@Werner: das war meine erste Idee. Ich habe das getestet, da ich diesen Kantenschutz auf Lager habe und die Sitzbank stand dann auf, da der Spalt zwischen Blech und Kofferkasten zu klein war. Also habe ich die Idee verworfen.

Ich habe jetzt aus Frust für eine Quick-and-Dirty-Lösung selbstklebendes Moosgummi genommen und von unten auf den Falz aufgeklebt. Da ist ja noch der grundierte Rand des Sitzbankblechs zu sehen und den habe ich einfach schwarz lackiert. Das Aussehen geht so einigermaßen und so kann man sich zum TÜV trauen, um eine Vollabnahme zu machen. Denn ohne Sitzbank hätte das nicht geklappt. :D

Wolfgang Kurz vom Heinkel-Shop hat nur noch Reste des originalen Profils, Nachschub steht nicht an. Ich habe jetzt diese Reste und ein neues Sitzbankblech geordert, um meine Reservesitzbank damit aufzubauen. Die im Shop angebotenen Sitzbankbleche haben bereits einen Keder montiert.

Viele Grüße
Jörg
Antworten