Umfang Lackierung 103-A1

Fahrwerk-Rahmen-Karosserie-Räder-Bremsen
Antworten
Benutzeravatar
Manico1512
Beiträge: 9
Registriert: 05.09.2020, 20:50

Umfang Lackierung 103-A1

Beitrag von Manico1512 » 25.09.2020, 19:05

Guten Abend allerseits,

ich hatte ja bereits von der Restauration meines 103-A1 in einem anderen Thread berichtet. Heute hat es sich ergeben, dass ich durch Zufall für 250€ an einen anderen 103-A1 gekommen bin. Baujahr ist 1960, Rahmennr. 205... und Motornr. 555... Scheint alles zu passen. Bis auf Kleinigkeiten ist der Heinkel vollständig, Beulen- und weitgehend Rostfrei. Der Motor ist trocken und dreht. Der Roller hat ca. 35Tkm gelaufen und bis 1999 Tüv gehabt. Danach stand er trocken. Der Lack ist bis auf einige dicke und kleinere Kratzer ganz ok. Na gut, der Tank ist rosa, aber das kann man ändern.
So wie es aussieht werde ich ihn nicht lackieren. Ich bin mir aber unsicher, ob es der O-Lack ist.
Daher meine Frage, ob die Hauben und Kofferkasten von außen und innen durchgehend in der gleichen Farbe lackiert wurden? Oder gab es eine einheitliche Innenfarbe, die von dem Lack außen abwich?
03A95F6C-93C5-4A04-8AB9-D0FC42AC6AC5.jpeg
59AF1D56-C88B-40DE-8F37-EAB7DA450123.jpeg
DF6BC57B-C606-4CAC-896F-F8CF06AE20EB.jpeg
57565CA4-F205-4B20-8CF7-633BE0DFCD21.jpeg

Gruß

Andreas
„Du lebst nur einmal - aber wenn du es richtig machst, ist einmal genug.“

Mae West 1893 - 1980

Gundolf 5530
Beiträge: 539
Registriert: 15.12.2005, 17:00
Wohnort: Rodenbek bei Kiel

Re: Umfang Lackierung 103-A1

Beitrag von Gundolf 5530 » 27.09.2020, 10:59

Moin

Da hast du ja nen richtigen "Schnapper" gemacht, herzlichen Glückwunsch !
Sieht ja erstaunlich gut aus dein Heinkel.
Außen und Innen wurde die gleiche Farbe verwendet. Ich denke das dein Heinkel in den Originalfarben da steht.
Einige Stellen an denen du gucken kannst ob er original oder " übergeduscht " wurde sind unter dem Rücklicht, Vergasertür, vorderer Gepäckträger , Lampentopf und Schalenlenker innen.

Gruß Gundolf

Benutzeravatar
Manico1512
Beiträge: 9
Registriert: 05.09.2020, 20:50

Re: Umfang Lackierung 103-A1

Beitrag von Manico1512 » 27.09.2020, 20:25

Danke Gundolf,

es scheint in der Tat der O-Lack zu sein. Ich werde daher die Technik auf Vordermann bringen und die Optik belassen. Fürs „Schönmachen“ hab ich den anderen ja noch. Mein Sohn ist schon angefixt. Da wir beide die gleichen Motorräder fahren (Honda VFR 750) wird demnächst auch zusammen geheinkelt.

Grüße vom Unteren Niederrhein

Andreas
„Du lebst nur einmal - aber wenn du es richtig machst, ist einmal genug.“

Mae West 1893 - 1980

Benutzeravatar
velorex350
Beiträge: 135
Registriert: 12.11.2018, 08:22
Wohnort: Rosenheim

Re: Umfang Lackierung 103-A1

Beitrag von velorex350 » 27.09.2020, 21:03

Sehr gute Entscheidung! Hab meinen auch nicht lackiert und der ist viel "ranziger" :lol:
103A2 von 1964, mein erster Viertaktroller! Cezeta, Vespa, Velorex und Co haben blaue Fahnen
#9656
Um nicht umzufallen reichen drei Räder, drum gibt's den Velorex :lol:

Benutzeravatar
Manico1512
Beiträge: 9
Registriert: 05.09.2020, 20:50

Re: Umfang Lackierung 103-A1

Beitrag von Manico1512 » 19.10.2020, 21:51

Guten Abend,

ich hatte Roller 1 (ebenfalls 103-A1 Bj. 60) ja komplett demontiert und habe erst daran gedacht Roller 2 (der rote auf den Bildern) als Ersatzteispender zu mißbrauchen. Aber dann konnte ich mich nicht dazu überwinden und werde die benötigten Teile für Roller 1 neu kaufen. Roller 2 bleibt erst mal unangetastet. Schlachten kommt nicht in Frage. So viele Heinkel Roller gibt es ja nicht mehr.
Rahmen, Bodenplatte, Felgen, Kotflügel, Bremspedal, Ständer, Gabelunterteile und einige Teile mehr von Roller 1 wurden gesandstrahlt und pulverbeschichtet. Mittlerweile ist die 2. Charge beim Strahler. Also Tank, Luftleitbleche, Auspuff, Motorhalter, Gabel, Batteriehalter und jede Menge Kleinteile. Bis auf den Auspuff werden auch diese Teile beschichtet. Ich habe mich für ein mattes Silber entschieden. Der Preis für alle Teile ist mit unter 300€ unschlagbar. Die 3 Felgen sind beim Reifenhändler und werden gerade mit Heidenau K59 für insgesamt 120€ neu besohlt. Zwischenzeitlich habe ich neue Lagerschalen und Kugeln für das Lenkkopflager, neue Motorlager sowie Ritzel und Kette für den Sekundärantrieb geordert. Schrauben und diverse Dichtungen, neuer Sitzbankbezug etc. sind ebenfalls im Zulauf. Leider hat die Bodenplatte an der Motorseite 3 Risse, aber die bekomme ich sicher beim örtlichen Harley-Tuner geschweißt.
DF7B6AA3-89CD-4F71-9C0F-C57B483E862B.jpeg
B0231678-8336-4B15-88A3-E178C53BE169.jpeg
Es geht also voran. Absolut unentschieden bin ich noch mit den Verkleidungsteilen. Roller 2 bleibt optisch wie er ist mit allen Kratzern und Macken in Originalfarbe, wird aber unter dem Blech komplett überholt. Ich denke, dass Roller 1 ein wenig hübscher werden wird. Dabei steht Originalität was die Farbe anbelangt nicht im Vordergrund. Ich möchte den Heinkel fahren und nicht ins Museum stellen. Deshalb auch die Heidenau K59. Mir schwebt da anthrazit mit grauem Beinschild und grauer Sitzbank vor. Was denkt ihr?

Gruß

Andreas
„Du lebst nur einmal - aber wenn du es richtig machst, ist einmal genug.“

Mae West 1893 - 1980

Antworten