Kegelfeder am Verschlussgriff der Seitenklappe tauschen

Fahrwerk-Rahmen-Karosserie-Räder-Bremsen
Antworten
Günther Hafner
Beiträge: 24
Registriert: 22.01.2020, 19:37

Kegelfeder am Verschlussgriff der Seitenklappe tauschen

Beitrag von Günther Hafner » 10.05.2020, 11:43

Hallo liebe Heinkelfamilie,

die o.g. Kegelfeder würde ich gerne tauschen.
Dazu muss ich den , im Verschlussgriff hinten quer eingebrachten Stift raus bringen !?
Ich hab da schon mit halbwegs viel Kraft ( und WD40 ) angesetzt, leider ohne Erfolg.
Und zu brachialer Gewalt trau ich mich nicht.
Ist das nur ein Passstift oder steckt mehr hinter dem kleinen Teil ? Hat da jemand Erfahrung?

Danke schon mal im voraus für Euer feedback

Gruß aus dem Donautal, allen einen schönen Sonntag

Günther

Benutzeravatar
64krokodil
Beiträge: 266
Registriert: 29.06.2006, 09:21
Wohnort: 86875 Waal

Re: Kegelfeder am Verschlussgriff der Seitenklappe tauschen

Beitrag von 64krokodil » 10.05.2020, 12:26

Hallo Günther,

ja ist nur ein Passstift.Dieser kann sich mit der Zeit ein wenig festgesetzt haben.Ich habe eine Wasserpumpenzange angesetzt und man kann mit Gefühl dosiert,den Passstift herausrücken, zumindestens bis zum Anschlag.Den Rest muß man dann von der anderen Seite herausziehen.
Einen neuen Passstift kannst Du vorher an einer Seite mit der Zange etwas zusammendrücken,das Du besser in das Loch kommst und einen Anfang findest.Vorher ein wenig Ölen.Eindrücken und mittig ausrichten.Vor allen Dingen auf den Lack aufpassen,das nichts verkratzt.

Gruß,Jürgen
Heinkel Stammtisch Allgäu #5116# PLZ 86875

Günther Hafner
Beiträge: 24
Registriert: 22.01.2020, 19:37

Re: Kegelfeder am Verschlussgriff der Seitenklappe tauschen

Beitrag von Günther Hafner » 10.05.2020, 12:41

Hallo Jürgen,
danke für die rasche Rückinfo. Probier ich gleich morgen früh aus.

Gruß und einen sonnigen Sonntag, Günther

Benutzeravatar
sigi_rs
Beiträge: 12
Registriert: 28.04.2020, 16:47
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: Kegelfeder am Verschlussgriff der Seitenklappe tauschen

Beitrag von sigi_rs » 10.05.2020, 14:23

Hallo Günther,

das Thema hatte ich gestern gehabt. Ich habe einen Schraubstock etwas weiter aufgedreht als der Stift dick ist. Dann den Verschlussgriff auf den Schraubstock aufgelegt, dabei das eine Ende des Stifts zwischen die Backen. Dann habe ich mit einem kleinen Hämmerchen den Stift zuerst bündig hereingeschlagen und dann mit einem dünnen Durchschlag endgültig herausgeschlagen.

Alleine ist das etwas fummelig, wenn aber jemand die Klappe hält, dürfte das kein Problem sein.

Viel Erfolg!
Jörg

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2273
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Kegelfeder am Verschlussgriff der Seitenklappe tauschen

Beitrag von heinkel-bernd » 10.05.2020, 20:44

Also......., Klappe halten :lol:

Und Jörg:
Super erklärt :D So mach`ich das auch immer :wink:

Man sollte jedoch die 6er U-Scheibe nicht vergessen, sonst kann sich beim Drehen
das eng gewickelte Ende der Feder an der Bohrung des Deckels verhaken :(
.
Verschlussknebel Vergaserklappe .JPG
Sind zwar schon angerostete Teile aber zur Veranschaulichung noch gut genug :wink:
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Rued
Beiträge: 67
Registriert: 18.11.2019, 15:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Kegelfeder am Verschlussgriff der Seitenklappe tauschen

Beitrag von Rued » 11.05.2020, 11:54

Ich habe in das Loch ein Gewinde geschnitten und ne Madenschraube reingedreht :)

Günther Hafner
Beiträge: 24
Registriert: 22.01.2020, 19:37

Re: Kegelfeder am Verschlussgriff der Seitenklappe tauschen

Beitrag von Günther Hafner » 11.05.2020, 14:59

Hallo Männer,
Dank Corona 🤫hab ich es schon heute morgen genau so hingekriegt.
Bei fehlte die U Scheibe, danke für den Tipp !

Ja, .... und Klappe halten ist immer wichtig, 😅schließlich will man ja in Ruhe seinem Hobbie nachgehen
( bei mir läuft meistens Bayern 1, auch wenn ich im Badischen wohne 🤫 )

Gruß vom Donautal, Günther

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2273
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Kegelfeder am Verschlussgriff der Seitenklappe tauschen

Beitrag von heinkel-bernd » 11.05.2020, 17:37

Wichtig ist auch noch, dass das dicke Ende der Feder in die Vertiefung des Knebels passt und
somit seitlich geführt wird :wink:
Die Windungen müssen beim Zusammendrücken der Feder ineinander gleiten,
(mit der U-Scheibe und einem Röhrchen gegen den Knebel drücken)
nur so ist ein optimaler Federweg gewährleistet :D

P.S.:
( bei mir läuft meistens Bayern 1, auch wenn ich im Badischen wohne 🤫 )
Schwarzhörer :lol: :lol: :lol:
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Antworten