Spiegelbefestigung linkes Lenkerende

Fahrwerk-Rahmen-Karosserie-Räder-Bremsen
Antworten
Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 116
Registriert: 05.11.2017, 10:01

Spiegelbefestigung linkes Lenkerende

Beitrag von Wolfram » 03.05.2020, 12:33

Hallo,

ich befürchte, daß ich am linken Lenkerende schweißen muß.
Dort ist beim A1 ja ein Rundeisen mit Innengewinde für die Spiegelbefestigung eingeschweißt.

Bei mir wackelt dieses Inlay.
Wie man sieht, ist der schweißpunkt gerissen und verhindert nur noch das Rausziehen des Inlays.

Es ist wohl nur mit einem Schweißpunkt (s. Bild) fixiert.
Ich denke. daß muß fest im Lenkerende sein.
Komisch ist aber, daß dort wirklich nur ein Schweißpunkt zu sehen ist.

Muß ich schweißen, oder gibt´s da ´n Trick?
P1050905.jpg
P1050908.jpg
Danke & Gruß

Wolfram

phenomeno
Beiträge: 254
Registriert: 12.08.2017, 19:29

Re: Spiegelbefestigung linkes Lenkerende

Beitrag von phenomeno » 03.05.2020, 19:03

Hallo Wolfram,

ich habe keine Anhnung vom Schweißen.

Aber nur eine Idee... Kannst du nicht 2 Bohrungen (gegenüberliegend) in den Lenker und in das Inlay bohren? In das Inlay dann ein Gewinde reinschneiden und es mit Flachschrauben befestigen???? Wahrscheinlich komplizierter als Schweißen.......

Benutzeravatar
64krokodil
Beiträge: 266
Registriert: 29.06.2006, 09:21
Wohnort: 86875 Waal

Re: Spiegelbefestigung linkes Lenkerende

Beitrag von 64krokodil » 03.05.2020, 19:34

Hallo miteinander,

da kommt ja der Schaltgriff drüber,da darf schon mal nix überstehen.
Tatsächlich wäre das festschweissen die beste Option.
Entweder seitlich noch Löcher bohren und dann durchschweissen oder vorne am Rand rundum verschweissen und wenn was übersteht,wieder verschleifen.Vor allen dingen checken,ob sich der Schaltgriff ohne Widerstand noch drehen läßt.
So würde ich es machen,wenn ich in der Situation wäre.

Gruß,Jürgen
Heinkel Stammtisch Allgäu #5116# PLZ 86875

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2273
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Spiegelbefestigung linkes Lenkerende

Beitrag von heinkel-bernd » 03.05.2020, 20:13

Servus Wolfram,
64krokodil hat geschrieben:
03.05.2020, 19:34
da kommt ja der Schaltgriff drüber,da darf schon mal nix überstehen.
Tatsächlich wäre das festschweissen die beste Option.
Entweder seitlich noch Löcher bohren und dann durchschweissen oder vorne am Rand rundum verschweissen und wenn was übersteht,wieder verschleifen.Vor allen dingen checken,ob sich der Schaltgriff ohne Widerstand noch drehen läßt.
Da bin ich der gleichen Meinung wie Jürgen :wink:
Stirnseitig im Rohrende ist aber sehr schlecht zu schweißen und diese Kehlnaht (in Zwangslage) würde
an der Stufenscheibe stören :(

Am Umfang des Lekerendes das Rohr 2x zusätzlich noch bis zum Einsatz mit ca.6 bis 7 mm durchbohren.
Danach das Fahrzeug in starker Linksneigung* abstellen und den Spalt im Schweißbereich abwechsend
mit kräftigem Bremsenreiniger-Strahl ausspülen und mit Pressluft ausblasen.
(* Das Verhindert das Eindringen/Durchlaufen von Bremsenreiniger bis unter die Lenkerschale, wo es auf
Kabel, Bowdenzüge oder gar Lenkungslager abtropfen würde)

Öl, Fett, Lack, Rost und Schmutz sind der größte Feind des Schweißers :cry:
Je sauberer und blanker der Schweißbereich ist, umso schöner und haltbarer sind die Schweißpunkte bzw. -nähte :D
Mit einer guten Nahtvorbereitung gewinnst Du auch sofort die Sympatie Deines Schweißers :wink: ,
Mit Dreck, Öl und Rost wirst Du ihn auf der Stelle verärgern und das zeigt sich dann auch am Ergebnis :x
Zuletzt geändert von heinkel-bernd am 03.05.2020, 20:15, insgesamt 1-mal geändert.
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 116
Registriert: 05.11.2017, 10:01

Re: Spiegelbefestigung linkes Lenkerende

Beitrag von Wolfram » 03.05.2020, 20:14

Danke für eure Meinung.

Klar kommt da der Schaltgriff drüber, ist aber kein Problem, da ich alles nötige da habe um das sauber hin zu bekommen.

Ich werde das alte Teil dann kpl. entfernen, da das Gewinde auch schon bessere Zeiten gesehen hat und ein neues, gedrehtes Teil mit frischem M8 x 1 Gewinde per MAG einschweißen und außen sauber verschleifen.

Gruß

Wolfram

Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 116
Registriert: 05.11.2017, 10:01

Re: Spiegelbefestigung linkes Lenkerende

Beitrag von Wolfram » 03.05.2020, 20:20

Ach, gerade erst gesehen.
Danke Bernd.

Bin mein eigener Schweißer, war im ersten Arbeitsleben Schlosser im Handwerk mit passenden Schweißscheinen natürlich.

Von vorne verschweißen ist nix, da dort sauber die Niro-Scheibe mit dem Absatz anliegen muß.
Könnte ich zwar WIG schweißen, aber ist zu fuddelig.

Der Roller steht gut auf einer hydraulischen Mopped-Bühne und da ich den Proppen neu mache, ist das Ganze auch in Bezug auf saubere Vorbereitung kein Problem.

Gruß

Wolfram

Benutzeravatar
64krokodil
Beiträge: 266
Registriert: 29.06.2006, 09:21
Wohnort: 86875 Waal

Re: Spiegelbefestigung linkes Lenkerende

Beitrag von 64krokodil » 03.05.2020, 20:33

Hy Leute,

habe es gerade auch gecheckt,das es vorne wegen der Absatzscheibe nichts wird.
Ich habe diese Absatzscheibe nicht mehr,ich hatte es anders gelöst,deswegen dachte ich nicht mehr daran.Also bitte wieder vergessen !

Gruß,Jürgen
Heinkel Stammtisch Allgäu #5116# PLZ 86875

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2273
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Spiegelbefestigung linkes Lenkerende

Beitrag von heinkel-bernd » 03.05.2020, 20:41

Servus Wolfram,
Bin mein eigener Schweißer, war im ersten Arbeitsleben Schlosser im Handwerk mit passenden Schweißscheinen natürlich.

Von vorne verschweißen ist nix, da dort sauber die Niro-Scheibe mit dem Absatz anliegen muß.
Könnte ich zwar WIG schweißen, aber ist zu fuddelig.
Jetzt bin ich aber doch etwas überrascht :shock:

Warum erfahren wir (drei Leute, die sich darüber den Kopf zerbrochen haben) das erst jetzt ?
Und ja, wir helfen gerne ! Ist aber ärgerlich, wenn`s für die Katz`war :?

Ehrlich... ich hatte schon eine ganz andere Antwort entworfen :mrgreen:
Bin aber wieder ganz entspannt 8)
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 116
Registriert: 05.11.2017, 10:01

Re: Spiegelbefestigung linkes Lenkerende

Beitrag von Wolfram » 03.05.2020, 21:12

Hallo Bernd,

sorry, mir ging es nicht um das wie reparieren, sondern um das "ist da ´n Trick nötig".
Hatte ich aber auch nie anders gepostet.

Es gab (wimre bei Dürkopp) eine Spiegelbefestigung, bei der ähnlich wie beim Fahradsattel ein Konus in eine Spreizhülse gezogen wurde.
Wenn da der Konus ganz hinten war, kam man sehr schlecht mit dem Spiegelgewinde dran und es war so ausgeführt, daß man das System von außen nicht wirklich erkennen konnte.

Hätte ja sein können, daß es hier ähnlich war, da ich mich über den einen Punkt (da erwarte ich min. 2) gewundert.

Gruß

Wolfram

Antworten