Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Fahrwerk-Rahmen-Karosserie-Räder-Bremsen
Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2271
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Beitrag von heinkel-bernd » 15.03.2020, 02:55

Servus Ingo,

Ist zwar in diesem Fall nicht ursächlich aber die Aderendhülsen bzw. verzinnte
Aderenden sollten nicht so weit aus den Klemmkontakten herausstehen und bei
Bedarf gekürzt werden (Kontakt zu anderen Teilen :o )
Die Leitungsanschlüsse an Deinem Scheinwerfer stimmen farblich, wenn das
braun-weiße Kabel (Foto ganz rechts) wirklich zur Masse führt.
Lt. Schaltplan ist die Kabelfarbe für Masse braun.

Ist bei den Arbeiten an der Elektrik vielleicht die Sicherung geflogen, die
das Blinkrelais und auch die Ladekontrollleuchte mit Strom versorgen soll ?
(Herausnehmen und genau schauen, es können auch die Kontakte oxidiert sein !)
In diesem Fall können die Blinker über Umwege Strom ziehen :idea:
Dazu auch dieser Beitrag:
viewtopic.php?f=3&t=3073&p=18208&hilit= ... ber#p18208

Oft verursacht aber auch der Gehäusedeckel des Abblendschalters beim Aufsetzen
einen Kurzschluss :o I.d.R. auf der rechten Seite zwischen Schaltmechanik und Gehäuse.
Hier klebe ich dann eine dünne Kunststofffolie in die rechte Gehäuseseite :wink:

Bremsenreiniger im Motorbereich dürfte keine Auswikung auf die Funktion der
Blinker haben :wink:
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Heinkel#Ingo
Beiträge: 45
Registriert: 15.11.2019, 15:12
Wohnort: 58239 Schwerte

Re: Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Beitrag von Heinkel#Ingo » 15.03.2020, 17:45

Hallo Bernd,
mir ist aufgefallen, das wenn Motor aus, also nur Zündung an, oder im Standgas läuft, der Blinker normal funktioniert. :shock:
Nur wenn ich fahre, also Gas gebe, leuchten die Blinker dauernd :x
Kann es auch das Relais sein?
Gruß
Ingo

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2271
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Beitrag von heinkel-bernd » 15.03.2020, 20:37

Servus Ingo,

ich gehe davon aus, dass Du das Fahrzeug so übernommen hast und es sich um einen
103 A-2 handelt :?
Hast Du Anschlüsse an der Batterie und Die Sicherungen mal kontrolliert :?:
Du verlierst darüber kein Wort und das hat schon die kuriosesten Fehler verursacht :mrgreen:
Heinkel#Ingo hat geschrieben:
15.03.2020, 17:45
Nur wenn ich fahre, also Gas gebe, leuchten die Blinker dauernd
Heissst das in diesem Fall, dass der Blinkerschalter nicht betätigt wurde ?

Es scheint mir, dass hier eine Verbindung zur Ladekontrolle besteht:
Wenn diese brennt, bekommt sie Strom von der Batterie. Wenn sie bei etwas mehr Motor-Drehzahl
erlischt, bekommt sie parallel dazu Strom vom Regler :idea: und dann leuchten auch beidseitig
die Blinker und werden bei höherer Drehzahl auch heller ! Richtig ?
Das hatte ich noch nicht und musste erst einmal das Szenario im Kopf durchspielen :idea:
Ich frage mich nur noch, warum ohne Betätigung des Schalters alle vier Blinker brennen ?

Es kann aber sein, dass bei Deiner Schaltung* die beiden Leitungen für die Blinkkontrolle von
den Zuleitungen zu den Blinkern abgegriffen wird, was ja auch möglich ist :?

Aufgrund einer Vorahnung wollte ich Dir in meiner letzten Antwort schon den Anschlussplan für
den Regler hochladen. Hier solltest Du mal alle Leitungsanschlüsse überprüfen:
Anschlüsse BOSCH-Regler.JPG
Vielleicht führt die blaue Leitung von D+ irrtümlich an die Blinkkontrollleuchte, dann würde der Ladestrom
des Reglers alle Blinker* unter Spannung setzen :?
Hier noch Details von der Ladekontrollleuchte rechts im Tacho:
Schema Ladekontrolle.jpg
und Blinkkontrollleuchte links im Tacho oder extern:
Schaltung Blinkrelais 1.png
.
Einen Fehler am Blinkgeber (-Relais) schließe ich erst mal aus :wink:

Jetzt solltest Du mal alle relevanten Leitungen verfolgen/durchchecken:
- Blaue Leitung von Regler D+ zur Ladekontrolle
- Blaue Leitung von Sicherung (Zündungsstrom 15) zur Ladekontrolle
- Zwei weiß-blaue Leitungen vom Blinkgeber 49/49a zur Blinkkontrolle
Alle anderen Anschlüsse sollten passen, da es bei Stillstand des Motors ja funzt !
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Heinkel#Ingo
Beiträge: 45
Registriert: 15.11.2019, 15:12
Wohnort: 58239 Schwerte

Re: Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Beitrag von Heinkel#Ingo » 15.03.2020, 21:29

Hallo Bernd,
ja, es ist ein 103 A2.
Es hat alles normal funktioniert, ist ein neues Problem geworden, nachdem ich den Kofferkasten und vordere Haube wieder montiert hatte.
Die Sicherung 15 für Leitung Ladekontrolle, Blinkgeber und Blinkkontrolllampe war durchgebrannt, habe ich gewechselt.

Blinkschalter nicht betätigt,.....Lampen leuchten erst bei Gasgabe ,und werden mit zunehmender Drehzahl heller, und die Blinkkontrollampe leuchtet permanent.

Blinkschalter betätigt..... zum Beispiel an derAmpel, blinkt der Blinker im Standgas wieder normal, auch die Blinkkontrollleuchte,ich bin überfordert :(

Nur Zündung an, Blinker geht normal.
Verrückt ist, das die ganze Geschichte vorher nicht war!

Ich danke Dir für Deine aufwendige Info, muß halt das Blechkleid vom Heinkel wieder runter, und ich muß schauen, ob ich was hinbekomme, werde berichten!

Schönen Abend noch
Gruß
Ingo

Rued
Beiträge: 66
Registriert: 18.11.2019, 15:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Beitrag von Rued » 17.03.2020, 20:22

Wenns vorher ok war und jetzt nicht mehr, wirst du vermutlich selber der Verursacher sein, also hast du Leitungen eingeklemmt, abgerissen oder sonst irgendwie beim Schrauben beschädigt....

Heinkel#Ingo
Beiträge: 45
Registriert: 15.11.2019, 15:12
Wohnort: 58239 Schwerte

Re: Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Beitrag von Heinkel#Ingo » 17.03.2020, 23:04

Vielleicht beim Kofferkasten oder Haube montieren, müßte dann ja offensichtlich sein, bin selber gespannt, dachte, ich wäre erst mal durch mit der Schrauberei, ärgerlich :?
Gruß nach Bochum

Heinkel#Ingo
Beiträge: 45
Registriert: 15.11.2019, 15:12
Wohnort: 58239 Schwerte

Re: Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Beitrag von Heinkel#Ingo » 18.03.2020, 15:26

Hallo Ihr, lieber Bernd, :)

es funktioniert wieder alles wie es soll, hatte Masse an 30h gesteckt, frage mich nicht warum, jetzt funktioniert es jedenfalls!

Danke, besonders Dir Bernd, für Deine Bemühungen und Geduld mit dem blutigen Anfänger Ingo :oops:

VG
Ingo
Dateianhänge
F69DD191-FBD2-4216-B680-BD5F20522B82.jpeg

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2271
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Beitrag von heinkel-bernd » 18.03.2020, 17:21

Servus Ingo,

BRAUNE Leitung ist bei älteren Fahrzeugen immer Masse !!

Ich frage mich nur wie der Anlasser und die LIMA damit funktionieren konnten :?
Hast es uns aber nicht leicht gemacht :cry:
Mach`Dir aber nichts d`raus, "das kommt in der besten Familie vor" :lol: :lol:

Ich freue mich aber mit Dir, dass es so glimpflich ausgegangen ist :D
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Heinkel#Ingo
Beiträge: 45
Registriert: 15.11.2019, 15:12
Wohnort: 58239 Schwerte

Re: Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Beitrag von Heinkel#Ingo » 18.03.2020, 21:05

Danke noch einmal lieber Bernd, bist klasse :!: :!: :!: :!: :!: :!: :)

Liebe Grüße :D

Antworten