Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Fahrwerk-Rahmen-Karosserie-Räder-Bremsen
Heinkel#Ingo
Beiträge: 45
Registriert: 15.11.2019, 15:12
Wohnort: 58239 Schwerte

Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Beitrag von Heinkel#Ingo » 03.03.2020, 16:01

Hallo Ihr Lieben, :D

bitte schreibt mir wofür die Schraube zwischen dem 3.und 4. Gang ist, danke :!: :?:

Gruß
Ingo
Dateianhänge
96DC8E74-C5CC-4CE3-87D9-8A5E5404C617.jpeg
96DC8E74-C5CC-4CE3-87D9-8A5E5404C617.jpeg (22 KiB) 1528 mal betrachtet

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2271
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Beitrag von heinkel-bernd » 03.03.2020, 19:14

Servus Ingo,

wenn Du die Kontermutter löst und die Einstellschraube heraus drehst, kommt i.d.R.
eine kurze Feder mit heraus, die sich in dieser hohlen Schraube befindet :shock:
Wenn es mit rechten Dingen zu geht, befindet sich in der Gewindebohrung des Gehäuses
auch noch eine Kugel mit 5,5 mm Durchm. :wink:
Die Kugel klebt warscheinlich durch (verharztes) Fett in der Bohrung fest.
Mit einem Tropfen Bremsenreiniger (o.ä. Lösungsmittel) in die Bohrung und mit einem
dünnen Draht lässt sich die Kugel lockern und kann mit einem guten Magneten
herausgezogen werden :idea: (Oder Roller überkopf :lol: )
Schaltgriff-Rastung A-1.JPG
Am rechten Ende des Drehgriffes befinden sich 5 entsprechenden Rastmulden,
in die die Kugel einrastet.
Zum Einbau:
Sinnvoll wäre es, den Drehgriff zu demontieren, das alte Fett zu entfernen und alle
Gleitflächen neu einzufetten (natürlich auch den Gleitbereich der Rastkugel)
Traust Du Dir das nicht zu, drückst Du etwas Fett in die Gewindebohrung. Den Drehgriff
dabei vor und zurück drehen
(Hinterrad etwas hochbocken und mit dem Fuß etwas vor und zurück wg. Schaltung)
Die Kugel in die fettgefüllte Bohrung drücken und die Regulierschraube mit Feder
wieder einschrauben.
Wenn die Federkraft schon beim Ansetzen des Gewindes zu hoch ist, ist die Feder zu lang,
die Schraube kann nicht weit genug eingedreht werden und reisst beim Kontern aus dem
Gewinde !
Die entspannte Feder muss aber noch geschätzt ca.3 mm herausragen, damit die Spannung
auf die Kugel noch optimal eingestellt werden kann.
(Neue Federn sind i.d.R. zu lang und müssen ggfs. gekürzt werden)
Die Spannung passt (Griff immer komplett vor und zurück drehen, siehe oben) bis die Kugel
gut und spürbar rastet, sie darf aber keineswegs "haken" !
Das Gewinde ist in Alu-Druckguss eingeschnitten, deshalb äußerste Vorsicht beim Kontern
der Regulierschraube !

P.S.:
Mir erscheint auf Deinem Foto das Spiel zwischen Schaltdrehgriff und Schaltgehäuse etwas groß :?
Wenn das so ist, kann man dieses minimieren, indem man unter die Kontermutter der Spiegelbefestigung
die entsprechende Scheibe legt, die den Drehgriff und damit auch die Verzahnung (Kegelrad) näher
an die Seilrolle (Tellerrad) rückt :wink:
Hier zählt, wie überall bei dieser Konstruktion, jeder 10tel Millimeter :wink:
Und wie immer: Zum Schluss; Gleitflächen einfetten und die Leichtgängigkeit überprüfen !
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Heinkel#Ingo
Beiträge: 45
Registriert: 15.11.2019, 15:12
Wohnort: 58239 Schwerte

Re: Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Beitrag von Heinkel#Ingo » 03.03.2020, 21:42

Oh, so viel input, danke Bernd, werde es versuchen umzusetzen!

Schönen Abend noch!
Gruß
Ingo

Heinkel#Ingo
Beiträge: 45
Registriert: 15.11.2019, 15:12
Wohnort: 58239 Schwerte

Re: Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Beitrag von Heinkel#Ingo » 04.03.2020, 18:47

Hallo, :)
ich habe die linke Griffeinheit abgebaut, die Feder und Kugel waren vorhanden, allerdings fand ich im Bereich der Kugel ein Stückchen der Feder, ich werde Feder und Kugel ersetzen.
Ist es beim Zusammenbau egal auf welchem Gang der Schaltgriff steht :?:

Bitte einmal beurteilen, ob ich einen neuen Drehgriff benötige, da die Zähne schon etwas abgenutzt sind, danke :!:

Grüße
Ingo
Dateianhänge
48255F0B-AB28-4A5E-AB46-384323B91B66.jpeg
48255F0B-AB28-4A5E-AB46-384323B91B66.jpeg (35.29 KiB) 1428 mal betrachtet
4368E1DE-24C3-4E01-AF5E-37402E9B0F58.jpeg
4368E1DE-24C3-4E01-AF5E-37402E9B0F58.jpeg (35.01 KiB) 1428 mal betrachtet
8F01A96C-05F8-43F9-A7D0-F84CE52182B7.jpeg
8F01A96C-05F8-43F9-A7D0-F84CE52182B7.jpeg (22.54 KiB) 1428 mal betrachtet
AFA4BBBA-B680-4A80-A845-6BBAE6104478.jpeg
AFA4BBBA-B680-4A80-A845-6BBAE6104478.jpeg (23.47 KiB) 1428 mal betrachtet

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2271
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Beitrag von heinkel-bernd » 04.03.2020, 19:53

Servus Ingo,

eine Beurteilung ist leider nicht möglich, weil
- das anhaftende alte Fett die Zähne nicht deutlich erkennen lässt,
- die Fotos zu stark komprimiert/verkleiner sind !
Vergrößern macht sie nicht deutlicher :(
Ich glaube bis zu ca. 200 Kb/Foto sind hier möglich und lassen sich dann auch hier noch vergrößern :wink:

Der Schaltdrehgriff muss natürlich wieder in der Gang-Stellung aufgeschoben werden,
in der sich auch das Getriebe befindet :idea:
Hier sind noch zwei früherere Beiträge von mir über den Schaltdrehgriff:
viewtopic.php?f=1&t=2927&p=17232&hilit=Kugel#p17232
viewtopic.php?f=1&t=2623&p=15313&hilit= ... 9f4#p15316
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Heinkel#Ingo
Beiträge: 45
Registriert: 15.11.2019, 15:12
Wohnort: 58239 Schwerte

Re: Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Beitrag von Heinkel#Ingo » 12.03.2020, 20:01

Hallo,
beim abbauen des Schaltdrehgriffes zwecks fetten, habe ich auch den Deckel des Tellerrades abgeschraubt, zwecks reinigen und neu fetten.
Die Distanzscheibe im Deckel fehlte, habe sie beim Club bestellt, kam heute.
Nun zu meinem Problem, ich schaffe es nicht den Deckel wieder anzubringen, was mache ich falsch, habe es heute 2 Std. probiert, nie passten die Aufnahmen der Führungen.
Gruß
Ingo

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2271
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Beitrag von heinkel-bernd » 13.03.2020, 00:26

Servus Ingo,

ich will mich jetzt nur allgemein ausdrücken, keinesfalls Dich kritisieren :wink:
Die Distanzscheibe im Deckel fehlte,
Und dann wundern sich die Leute, wenn die Schaltmechanik zu viel Spiel hat :shock:
Das zeigt wieder wie wichtig es für einen Laien ist, beim Schrauben auch mal
die Bildtafeln der Preisliste zuhilfe zu nehmen und natürlich auch die
Montageanleitung !

Lieber Ingo,

Bei dieser Gelegenheit kannst Du auch die Verzahnung an der Seilrolle begutachten.
Zum Zusammenbau ist es vorteilhaft, die beiden Bowdenzüge am KULU-Deckel zu
entspannen :wink: Dabei aber die Umdrehungen der Einstellschrauben notieren,
die man verändert hat. Dann kann man danach die Schaltung so einstellen, wie sie
vorher war.
Bei gelockerten Zügen kann auch der Schalthebel motorseitig abgenommen werden.
Somit ist das Getriebe außer Betrieb, um die Leichtgängigkeit des Schaltdrehgriffes zu prüfen,
wenn Du mehrere Distanzscheiben eingelegt hast. Auch die Griffrastung lässt sich in diesem
Zustand gut einstellen :idea:
Beim Aufschieben des Schaltgriffes in der Stellung 3.Gang muss die Markierung auf
der Seilrolle mit der Gehäusemarkierung überein stimmen (Siehe Montageanleitung)
Seilrolle Markierung.JPG
Hier noch eine Anleitung vom März 2019:
viewtopic.php?f=1&t=3039&p=17930&hilit=Seilrolle#p17930
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Heinkel#Ingo
Beiträge: 45
Registriert: 15.11.2019, 15:12
Wohnort: 58239 Schwerte

Re: Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Beitrag von Heinkel#Ingo » 14.03.2020, 19:00

Hallo,
.....so, was lange wärhrt....Schaltung ist wieder zusammen, 2 Unterlegscheiben gingen gut rein, und es funktioniert gut. :D Kupplungszug auch gewechselt, funktioniert auch. 8)

Aber,....Blinker gehen alle 4 gasabhängig auf Dauerlicht, also wie ein Dimmer. Ich habe mir die Anschlüsse in dem Scheinwerfer extra abfotografiert, um nichts falsch zu machen. :|
Bitte um Tipp woran es liegen kann, danke :!:
Gruß
Ingo
Dateianhänge
D0533B56-D054-40E7-A9B5-B916AB3194CF.jpeg

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2271
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Beitrag von heinkel-bernd » 14.03.2020, 20:57

Heinkel#Ingo hat geschrieben:
14.03.2020, 19:00
.Blinker gehen alle 4 gasabhängig auf Dauerlicht, also wie ein Dimmer.
Batterie verpolt ?
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Heinkel#Ingo
Beiträge: 45
Registriert: 15.11.2019, 15:12
Wohnort: 58239 Schwerte

Re: Wofür ist die Einstellschraube zwischen 3.-4. Gang

Beitrag von Heinkel#Ingo » 14.03.2020, 21:17

An der Batterie war ich nicht,

habe aber den Motor und Umgebung mit Bremsenreiniger entfettet, kann es sein das dadurch vielleicht irgendwo ein Schluß entstanden ist. :oops:
Vielleicht geht er ja morgen wieder, wenn alles abgetrocknet ist, vorher funktionierte ja alles normal :!: :?: :cry:

Antworten