Heidenau Reifen K59

Fahrwerk-Rahmen-Karosserie-Räder-Bremsen
Benutzeravatar
Erdgeschoss
Beiträge: 223
Registriert: 13.08.2020, 22:12

Re: Heidenau Reifen K59

Beitrag von Erdgeschoss »

Ich habe anscheinend eine andere Gabel. Wenn das so wie auf Deinem Photo aussieht, würde ich das auch nicht ohne Schutz fahren.
Grüße
Martin

Lambr1kel
Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2582
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Heidenau Reifen K59

Beitrag von heinkel-bernd »

Nur noch zur Info:
Es gab da nach der Teleskop-Gabel nur noch die sogen. Schwingengabel zum Ende der A-2 Produktion;
2 gezogene Kurzschwingen mit je einem Federbein und da sind Faltenbälge sinnlos :idea:
.
Vorderradschwingen  kompr..jpg
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth
Benutzeravatar
Erdgeschoss
Beiträge: 223
Registriert: 13.08.2020, 22:12

Re: Heidenau Reifen K59

Beitrag von Erdgeschoss »

Ah, ich erinnere mich: Ich habe statt der Faltenbälge von außen aufgesetzte Staubabstreifer von einem (glaube ich) japanischen Moped drauf gesteckt. Das würde das Problem mit den breiteren Reifen auch lösen. falls ich finde, welche das waren, schreibe ich es hier rein.

Aber ich habe einfach nach Durchmesser gesucht und dann Ringe mit Stellschrauben gedreht, die sich oben an den Außenrohren der Gabel festhalten. Könnte sogar passendes geben, wenn man besser sucht, als ich.
Grüße
Martin

Lambr1kel
Benutzeravatar
Schippy
Beiträge: 16
Registriert: 20.01.2020, 17:49
Wohnort: Heilbronn

Re: Heidenau Reifen K59

Beitrag von Schippy »

Danke euch. Werde mich dann mal mit Kabelbindern bewaffnen und mich unter den Heinkel legen ;-)
Grüßle
Herbert aka Schippy
Antworten