Heidenau Reifen K59

Fahrwerk-Rahmen-Karosserie-Räder-Bremsen
Ulli_kln
Beiträge: 46
Registriert: 22.07.2007, 15:26
Wohnort: Köln

Re: Heidenau Reifen K59

Beitrag von Ulli_kln » 26.08.2019, 16:07

Hallo Hans,

morgen bringe ich die beiden Räder zum „Reifenladen“, ist schon eine regulärer Betrieb, der ausschließlich Reifenmontagen macht.
Bin mal gespannt, was der Spezialist mir sagt. Nicht, dass sich noch rächt, dass ich auf eine Rechnung verzichtet hatte - glaube ich aber nicht. In der Zwischenzeit hab ich wieder die „schmucken“ Weißwand Räder drauf. Da es aktuell trocken ist, ist das Fahrverhalten einwandfrei. Vor allem ruckelt und vibriert nix. 😀
Viele Grüße
Ulli

Ulli_kln
Beiträge: 46
Registriert: 22.07.2007, 15:26
Wohnort: Köln

Re: Heidenau Reifen K59

Beitrag von Ulli_kln » 27.08.2019, 16:22

Hallo,
war bei „meinem“ Reifenmonteur und ich glaube, ich habe das Problem in den Griff bekommen.
Vibrieren und unrunder Lauf des Vorderrads ist weg (obwohl es immer noch einen minimalen Höhen- und Seitenschlag gibt – improvisiert gemessen.
Mehrmals die Luft raus und den Reifen an auffälligen Stellen nach innen gedrückt (mit der Maschine), um letztlich einen vertretbaren Sitz des Reifens auf der Felge hinzubekommen. Die Flanken vorher nochmals mit Montagepaste einzuschmieren hielt er für keine gute Idee.
Er war wirklich sehr hilfsbereit und hat mir glaubhaft erklärt, dass der Reifen nicht „per Hand“ in eine bestimmte Position gebracht werden kann, also nur per „try and error“. Mangels der Möglichkeit, die Felge in eine Maschine einspannen zu können, wäre nix anderes drin.
Er meinte auch, dass es wegen des relativ geringen Drucks auf dem Vorderreifen (1,5 ATÜ) nicht auszuschließen wäre, dass der Reifen „wandern“ könnte. Das glaube ich jetzt allerdings nicht.
TüV steht an, wenn ich vom Club den Tachomitnehmer bekomme (ich weiß - Sommerferien).
Viele Grüße
Ulli

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 1931
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Heidenau Reifen K59

Beitrag von heinkel-bernd » 27.08.2019, 20:33

Servus Ulli,

schön, dass es geklappt hat und Vielen Dank für die Erfolgsmeldung :D
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Ulli_kln
Beiträge: 46
Registriert: 22.07.2007, 15:26
Wohnort: Köln

Re: Heidenau Reifen K59

Beitrag von Ulli_kln » 02.10.2019, 15:13

Hallo zusammen,

so - und die TüV Abnahme inkl. Abnahme der Heidenau Reifen hat heute auch geklappt.
Jetzt muss ich nur noch zum Straßenverkehrsamt und den KFZ Schein aktualisieren lassen.
Die größte Hürde beim TÜV war, dass nirgendwo ablesbar oder dokumentiert ist, wie groß die Felge ist.
Mit viel Geduld und dem Felgenfoto von Bernd habe ich den Prüfer überzeugt, dass es die Originalfelgen in Größe 2.50x10 sind.
Grüße
Ulli

Benutzeravatar
Wolfgang_O
Beiträge: 27
Registriert: 02.04.2014, 08:19
Wohnort: Karlstadt

Re: Heidenau Reifen K59

Beitrag von Wolfgang_O » 03.10.2019, 21:06

Na, da sist ja echt interessant, der Herr TÜV war nicht in der Lage die Felgendimension herauszufinden? Bei jedem Reifenhändler gibts eine Art Schablone, diese kann man mit dne Messflächen an der Felge anlegen und damit die Breite bestimmen. Notfalls ist das sogar messbar, da verstehe ich den Inschinör nur wirklich nicht.

Aber schön daß es trotzdem geklappt hat. :D
Viele Grüße aus dem Spessart

Wolfgang

Antworten