Haupständer steht weit nach vorne geneigt

Fahrwerk-Rahmen-Karosserie-Räder-Bremsen
Antworten
Benutzeravatar
Erwin138
Beiträge: 6
Registriert: 21.11.2019, 18:05
Wohnort: Essen (NRW)

Haupständer steht weit nach vorne geneigt

Beitrag von Erwin138 » 27.11.2019, 16:19

Hallo Heinkelfreunde,
der Hauptständer meines Heinkel 103 -A2 Bj. 61 steht weit nach vorne geneigt, so das beide Räder den Boden berühren.
Hat jemand Erfahrung damit?
Kann man etwas Material an den Anschlägen aufschweißen?
Oder empfiehlt es sich, einen neuen Ständer zu kaufen?
Danke für Eure Antworten.
Viele Grüße
Erwin

Gundolf 5530
Beiträge: 503
Registriert: 15.12.2005, 17:00
Wohnort: Rodenbek bei Kiel

Re: Haupständer steht weit nach vorne geneigt

Beitrag von Gundolf 5530 » 27.11.2019, 17:25

Moin Erwin

Es empfiehlt sich als erstes oben unter Suche mal zu gucken ob irgend jemand das Thema schon mal angesprochen hat....

Ansonsten wird hier immer wieder über das gleiche geschrieben und das willst du sicherlich auch nicht lesen....

Gruß Gundolf

by the way....
Montageanleitung...Handbuch und Schaltplan sollte mal sich auch besorgen, vieles andere lesenswertes findet sich auch unter download.

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 1876
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: 95517 Hauendorf bei Bayreuth

Re: Haupständer steht weit nach vorne geneigt

Beitrag von heinkel-bernd » 27.11.2019, 19:51

Servus Erwin,

das Problem ist nicht, dass beide Räder den Boden berühren
(zumindest hier in DE nicht),
machen meine am 103 A-0 auch.
Dein Problem damit ist, dass Dein Roller beim Aufbocken nach hinten zu tief in die Anschläge fällt
und Du diesen zum Abbocken mit Muskelkraft kaum mehr über den "toten Punkt" bekommst :cry:

Hier steht auf 2 Seiten einiges über den Gussständer der Vormodelle und dem Rohrständer des 103 A-2:
viewtopic.php?f=2&t=1870&hilit=Anschl%C3%A4ge

Anschläge aufschweißen und wieder anpassen erspart Dir die nächsten Jahre viel Blagerei :D
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Benutzeravatar
Erwin138
Beiträge: 6
Registriert: 21.11.2019, 18:05
Wohnort: Essen (NRW)

Re: Haupständer steht weit nach vorne geneigt

Beitrag von Erwin138 » 28.11.2019, 16:55

Hallo,
super, ich danke Euch für Eure Antworten.
Das bekomme ich hin.
Bin also mit dem Problem nicht der Einzige.
VG aus Essen
Erwin

Heinkel#Ingo
Beiträge: 10
Registriert: 15.11.2019, 15:12
Wohnort: 58239 Schwerte

Re: Haupständer steht weit nach vorne geneigt

Beitrag von Heinkel#Ingo » 06.12.2019, 21:50

Hallo Erwin,
bei meinem gerade erworbenen Tourist ist es mit dem Hauptständer genau so, ich verdrehe mir förmlich die Wirbelsäule beim ab und aufbocken.
Auf glattem Garagenboden muß ich meinen Fuß davor stellen, um ihn vom Ständer zu bekommen, abgesehen davon vermacht man sich die Schuhe damit.
Ich habe mir erst einmal den Seitenständer vom Club bestellt und heute bekommen, den Hauptständer werde ich später, wenn es noch gibt, neu kaufen, habe keine Lust auf so einen Aufwand mit dem Aufschweißen,Flexen, anpassen, habe auch keine Werkstatt dafür.
Gruß
Ingo :)

Antworten