Montage Ständer

Fahrwerk-Rahmen-Karosserie-Räder-Bremsen
Antworten
6947christian
Beiträge: 82
Registriert: 18.02.2013, 23:04
Wohnort: Portugal

Montage Ständer

Beitrag von 6947christian » 04.11.2019, 15:56

Bin dabei, den Hauptständer zu montieren. Aber.....
Siehe Foto: der Ständer lässt sich nach Montage nur mit Gewalt drehen.
Wie man an den Winkeln schön sieht schleift der Ständer an den Rändern.
Die Winkel seitlich verschieben geht nicht.
Die Winkel, der Ständer und der Rahmen sind original. Ständer ist der aus Rohr gebogene.
IMG_20191104_151807.jpg
Die Aufschweissung, damit der Ständer in einem anderen Winkel steht hat damit nichts zu tun!
Komisch ist das schon....
Zweite Frage:
die V4A Plättchen gehören wohl unten in die Laschen. Der Ständer stützt sich am Anschlag ab und am Boden der Laschen. So denke ich, mit meinem begrenzten Verstand....
Wer weiss etwas Anderes?

phenomeno
Beiträge: 77
Registriert: 12.08.2017, 19:29

Re: Montage Ständer

Beitrag von phenomeno » 04.11.2019, 19:23

Hallo,

vielleicht helfen dir die beiden Bilder weiter. Ist der Ständer evtl. mal beschädigt worden? Sieht er "gleichmäßig" aus?

Gruß
Denny






Ständer.PNG
Ständer.PNG (76.87 KiB) 257 mal betrachtet
Ständer.PNG
Ständer.PNG (76.87 KiB) 257 mal betrachtet
Dateianhänge
Ständer 2.PNG

6947christian
Beiträge: 82
Registriert: 18.02.2013, 23:04
Wohnort: Portugal

Re: Montage Ständer

Beitrag von 6947christian » 04.11.2019, 19:44

Viiiiielen Dank für die schnelle Antwort!
Hatte ich die Plättchen also richtig montiert.....
Den Ständer hatte ich auf der Richtplatte. Sah in Ordnung aus.
Werde ich wohl doch etwas Material seitlich abnehmen.
Woher kommt der Gummi, der auf den seitlichen Pinockel auf Deinem Bild geschoben ist?

phenomeno
Beiträge: 77
Registriert: 12.08.2017, 19:29

Re: Montage Ständer

Beitrag von phenomeno » 04.11.2019, 20:41

Gerne.....den Gummi kannst du beim Club bestellen.......

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 1861
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: 95517 Hauendorf bei Bayreuth

Re: Montage Ständer

Beitrag von heinkel-bernd » 04.11.2019, 21:14

Servus Christian,

natürlich gleiten die seitlichen Führungen an den Winkeln,
daher die blanken Stellen :wink:

Das eigentliche Proplem des Klemmens dürfte folgende Ursache haben :
Der Hauptständer ist durchgehend, auch an den Drehpunkten, aus einem relativ dünnwandigem
Stahlrohr gefertigt.
Beim Aufbocken knallen die Ständeranschläge jedesmal mit so viel Kraft gegen die Lagerung,
dass sich das Stahlrohr in diesen Bereichen verdrückt und einen ovalen Querschnitt bekommt :(
Da die Lagerung am Rahmen und die Lagerbügel das Rohr nicht im vollen Umfang umschließt,
mag der Ständer in der vertikalen Lage mit geringem Spiel zwar beweglich sein, beim Drehen in die
Waagerechte verklemmt er sich aber oft sehr stark :x

Eine saubere Lösung für diese Fehlkonstruktion habe ich leider auch noch nicht gefunden :cry:

Solche Gummis sieht man oft an Schalthebel älterer Motorräder :wink:
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Benutzeravatar
64krokodil
Beiträge: 246
Registriert: 29.06.2006, 09:21
Wohnort: 86875 Waal

Re: Montage Ständer

Beitrag von 64krokodil » 04.11.2019, 22:44

Hallo,

der Gummi am Ständer nennt sich Ständerendgummi,hat die Nummer 11.1210 und kostet 4 € , gebraucht werden 2 Stück. Es ist einfacher den Ständer zu finden, sprich aufzubocken.

Gruß,Jürgen
Heinkel Stammtisch Allgäu #5116# PLZ 86875

6947christian
Beiträge: 82
Registriert: 18.02.2013, 23:04
Wohnort: Portugal

Re: Montage Ständer

Beitrag von 6947christian » 05.11.2019, 09:53

Dünnwandiges Rohr.....!!
Ständer anzeichnen, durchflexen, passendes Rohr einschieben, Markierungen in richtiger Lage fixieren, mehrmals mit grossem Bohrer anbohren- nicht durchbohren, Bohrungen verschweissen, Lagerung anpassen damit er nicht mehr klemmt.
So werde ich das Problem des zu dünnwandigen Ständers lösen.
Danke Euch!!!!

6947christian
Beiträge: 82
Registriert: 18.02.2013, 23:04
Wohnort: Portugal

Re: Montage Ständer

Beitrag von 6947christian » 05.11.2019, 15:13

Nachtrag.
Das mit dem Markieren habe ich verworfen. Den Ständer mit dem eingeschobenen Rohr montiert, am Anschlag ausgerichtet und geheftet.
Dann im abgebauten Zustand fertig verschweißt.
Dann stimmen die Anschläge, da wegen der 120er Reifen ja schon verändert, ganz sicher.....

phenomeno
Beiträge: 77
Registriert: 12.08.2017, 19:29

Re: Montage Ständer

Beitrag von phenomeno » 05.11.2019, 18:46

Auch was gelernt.....super:)

Antworten