Tachometer dreht auf max. Geschwindigkeit

Fahrwerk-Rahmen-Karosserie-Räder-Bremsen
Antworten
AEH1966
Beiträge: 2
Registriert: 05.03.2019, 11:16

Tachometer dreht auf max. Geschwindigkeit

Beitrag von AEH1966 » 05.03.2019, 11:32

Hallo, bin neues Mitglied und fahre einen 103 A2. Meine Tachoanzeige spielt verrückt. Schnell tbereits bei geringer Geschwindigkeit auf max. Anzeige. Die Tachometerspirale scheint in Ordnung. Fehler könnte m.E. in der Anzeige liegen. Richtig? Wie muss ich weiter vorgehen?
Danke und Gruß! Arne

Benutzeravatar
64krokodil
Beiträge: 241
Registriert: 29.06.2006, 09:21
Wohnort: 86875 Waal

Re: Tachometer dreht auf max. Geschwindigkeit

Beitrag von 64krokodil » 05.03.2019, 15:22

Hallo Arne,
so wie Du das beschreibst, klingt es nach einer schlagenden Tachowelle.Sprich,die Welle hängt an einer Stelle,löst sich wieder und gibt Ihre Energie schlagartig weiter,bis zur nächsten Umdrehung.Die schlagartige Energiefreisetzung der Welle treibt den Tacho bis zum Endausschlag.
Baue am besten oben die Tachowelle ab,drehe am Vorderrad und schaue,ob sich die Welle sauber dreht,kein Stottern oder ähnliches.
Im Umkehrschluss kannst Du auch unten abmachen und per Akkuschrauber die Welle drehen ( Links Drehung ).Dann muß der Tacho sauber laufen.
Ist beides in Ordnung,könnte es auch am Tachoantrieb liegen.Dieser sollte eigentlich regelmäßig abgeschmiert werden.Dann sollte es eigentlich wieder flutschig laufen.
Gruß, Jürgen
Heinkel Stammtisch Allgäu #5116# PLZ 86875

Gundolf 5530
Beiträge: 488
Registriert: 15.12.2005, 17:00
Wohnort: Rodenbek bei Kiel

Re: Tachometer dreht auf max. Geschwindigkeit

Beitrag von Gundolf 5530 » 05.03.2019, 21:07

Moin Moin

Ist es nicht so, das der Akkuschrauber oder was auch immer beim 103 A1/2 RECHTS herumlaufen muß ????
Bei dem Vorgänger 103 A0 sowie beim Kiki und 102A1 LINKS herum....

Gruß Gundolf

Benutzeravatar
64krokodil
Beiträge: 241
Registriert: 29.06.2006, 09:21
Wohnort: 86875 Waal

Re: Tachometer dreht auf max. Geschwindigkeit

Beitrag von 64krokodil » 05.03.2019, 21:19

Servus Gundolf,
ja kann mich täuschen mit der Drehrichtung.Erst mal langsam probieren,wenn sich nix bewegt,dann halt Rechtsrum.Es geht ja ums Prinzip,wie man es machen kann um rauszufinden wo der Wurm drin ist.

Gruß, Jürgen
Heinkel Stammtisch Allgäu #5116# PLZ 86875

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 1624
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: 95448 Bayreuth

Re: Tachometer dreht auf max. Geschwindigkeit

Beitrag von heinkel-bernd » 05.03.2019, 21:38

Servus Arne,

wie bewegt sich denn der Zeiger beim langsamen Drehen des Vorderrades ?
(Fz. evtl mit dem Hauptständer auf einem Brett aufbocken)
Zuckt der Zeiger im Takt der Tachowellendrehung, dann bin ich mit Jürgen einer Meinung
und es liegt warscheinlich an einer von ihm genannten Ursache .

Dreht sich jedoch die Tachonadel beim Erhöhen der Raddrehzahl schnell bis zum Ende der Skala,
dann vermute ich, dass es am Instrument liegt. Hier hilft dann nur das Ausbauen, Zerlegen und
Reinigen des Instruments :(

Wenn Du Dir die Aktion selbst zutraust, solltest Du einen Tachonadel-Abzieher zur Verfügung haben, da der Zeiger
i.d.R. sehr fest auf der Welle sitzt ! Mit anderen Hilfsmittel verbiegst Du nur die Welle oder verkratzt das
"schöne" Zifferblatt. Auch ein neuer Chromring ist womöglich fällig :cry:

Hier
search.php?keywords=Tachonadel+Abzieher
und unter dem Suchbegriff "Tachonadel", "Tachoantrieb" und dergl. findest Du noch viel mehr Infos.
Auch über das Aufbördeln des Chromringes kannst Du mit der Suchfunktion einiges finden :wink:

Habe soeben Gundolf`s und Jürgen`s neuen Beitrag entdeckt;
Die Tachowelle oder der Anschluss am Instrument muss in die Richtung gedreht werden, in die sich
auch die Tachonadel dreht, von der Rückseite des Instruments betrachtet !!! :idea:
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

AEH1966
Beiträge: 2
Registriert: 05.03.2019, 11:16

Re: Tachometer dreht auf max. Geschwindigkeit

Beitrag von AEH1966 » 06.03.2019, 13:26

Hallo Jürgen, Gundolf und Bernd,
so was habe ich ja noch nicht erlebt, so schnelle und kompetente Rückmeldung! Als ich den Roller letztes Jahr von meinem Vater geerbt habe, hatte ich schon Sorge wo das wohl endet, aber jetzt ... . Nochmals Danke an Euch!!
Ich werde mich die nächsten Tage dransetzen. Bin handwerklich gut dabei und gebe Rückmeldung!
Gute Woche und herzlichen Gruß!

Arne

Antworten