Perle Kupplung

Heinkel-Perle und Typ 14.00 (150er)
Antworten
mo690er
Beiträge: 9
Registriert: 21.03.2020, 13:01

Perle Kupplung

Beitrag von mo690er »

hallo leute,

ich finde bzw. ich weiß nicht mehr wo ich diese kleinen scheibchen der kupplung hingetan habe. ich glaube es waren 3 stück hinter dem druckstück. kann mir jemand bitte ein paar maße geben damit ich neue machen kann ? und noch was: ich werde aus der kupplung net schlau. beim ausbau habe ich selbst mit dem finger mal versucht am druckstück die kupplung zu betätigen. ich habe es net geschafft da lässt sich nix eindrücken. ist das normal und funktioniert nur im betrieb vom motor oder is die defekt ?
Rustymatt
Beiträge: 6
Registriert: 12.03.2021, 00:25

Re: Perle Kupplung

Beitrag von Rustymatt »

Servus, ich glaube nicht, daß Deine Kupplung defekt ist, die läßt sich nicht im Trocknen betätigen. Sollst Du ja auch nicht, denn dann verrutschen nur die Lamellen. Außerdem ist die Kupplung, wahrscheinlich aus genau diesem Grund vernietet.
Als ich meine Perle (seufz das war 1980) damals bekam, hatte ich eine Kupplung bei der die Niete aufgebohrt waren und der Käfig mit M3 oder M4 Schrauben verschlossen war. Das Axiallager war weg, also habe ich einfach ein Rillenkugellager eingebaut. Bis ich irgendwann eine komplette Kupplung bekam, die ungeöffnet mit dem Star Axialkugellager ausgerüstet war.
Äh, und ja Scheiben hinter dem Druckstück auf dem Lagerdeckel dienen höchstens dazu etwa vorhandenes Spiel auszugleichen.
Kann sein, daß ich da einfach eine Beilegscheibe rein habe. Aber keine drei, dann flutscht Dir nur das Druckstück raus und richtet irgendeinen Schaden an. Ich würde erstmal ohne Scheibe schauen, wieviel Spiel die Kupplungsausrückhebelwelle hat und dann mir was überlegen.
Perlige Grüße
Matt
Perle Bj.56
103-A1 Bj.60
14.00 Bj.63 Projekt
Antworten