HE 150: Leistungsabfall

Heinkel-Perle und Typ 14.00 (150er)
schwobawolfgang
Beiträge: 150
Registriert: 22.05.2011, 10:33

Re: HE 150: Leistungsabfall

Beitrag von schwobawolfgang » 23.04.2020, 08:54

Hallole,
wie das mit dem Prüfen geht oder ob es geht kann ich nicht sagen da ich kein 2 Tackt Spezialist bin.
Bei mir ist der Roller nicht mal mehr angesprungen. Nach abschrauben des Auspuffes war das Starten sofort möglich!
Die Geräuschentwicklung war aber so extrem dass ich damit keinen Meter gefahren bin, sondern schnellstmöglich den Zündschlüssel wieder gezogen habe.
Was ich danach mit dem Auspuff gemacht habe schreib ich lieber nicht im Forum, das war abenteuerlich.
Ob Auftrennen, Reinigen und danach zu Schweißen geht kann ich nicht sagen.
Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2273
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: HE 150: Leistungsabfall

Beitrag von heinkel-bernd » 23.04.2020, 16:50

schwobawolfgang hat geschrieben:
23.04.2020, 08:54
Was ich danach mit dem Auspuff gemacht habe schreib ich lieber nicht im Forum, das war abenteuerlich.
Ich sage nur: "Die Grillsaison hat doch schon wieder begonnen" :wink:

Muss aber auch warnen: Holzauge sei wachsam :shock:
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Benutzeravatar
HAL2000
Beiträge: 293
Registriert: 15.12.2005, 10:12
Wohnort: Unterhaching

Re: HE 150: Leistungsabfall

Beitrag von HAL2000 » 09.05.2020, 13:31

heinkel-bernd hat geschrieben:
23.04.2020, 16:50
schwobawolfgang hat geschrieben:
23.04.2020, 08:54
Was ich danach mit dem Auspuff gemacht habe schreib ich lieber nicht im Forum, das war abenteuerlich.
Ich sage nur: "Die Grillsaison hat doch schon wieder begonnen" :wink:

Muss aber auch warnen: Holzauge sei wachsam :shock:
verstehe :wink:
"Der ist aber schnuckelig!" (Fahrer einer englischen Rickman Rennmaschine zu meinem Roller an der roten Ampel)

Antworten