Kurbelwellenlager Perle

Heinkel-Perle und Typ 14.00 (150er)
Antworten
milhouse
Beiträge: 9
Registriert: 24.10.2017, 21:42

Kurbelwellenlager Perle

Beitrag von milhouse » 16.02.2019, 11:34

Hallo zusammen,
ich habe folgende Frage an die Perle Experten:
Es geht um die Kurbelwellenlager, in der ET-Liste Tafel 1, Position 4 und Position 18 . Die Lager sind als 6202 C3 angegeben, d. h beide Seiten offen, richtig?
Vom Club erhielt ich die Lager aber nun in der beidseits geschlossenen (abgekapselten) Form (ZZ), mein Mechaniker hat dies angemahnt, er sagte, auf der linken Seite ist doch eine Bohrung, die müsse doch einen Sinn haben, hier müsse Öl zur Schmierung fließen, eine Kapselung sei eher kontraproduktiv. Ich habe mich daraufhin telefonisch im ET-Versand des Clubs rückversichert, dort wurde mir dann mitgeteilt, ich könne die beidseits gekapselten lager ruhig verbauen.
Ich habe heute züfällig nochmals mit einem anderen Perlefahrer telefoniert und ihn auf seine Sicht diesbezüglich angesprochen und er war gelinde gesagt entsetzt über die Aussage, dass wäre so korrekt. Er telt also die Meinung des Mechanikers.
Ich stehe nun ratlos da, die Lager sind verbaut und ich riskiere evtl. den Exitus des Motors, falls ich ihn laufen lasse.
Bitte nun Eure Meinungen dazu, hat jemand auch die verkapselten Lager erhalten? Gute oder schon schlechte Erfahrungen gemacht?
Ich neige nun dazu den Motor nochmals aufzumachen und die Lager, zumindest aber, das auf der linken Seite zu wechseln und zwar auf beidseits offen.
Ich freue mich auf Eure, hoffentlich raschen,Antworten.
Liebe Grüße

milhouse

Heinkelcruiser
Beiträge: 93
Registriert: 28.11.2014, 07:59

Re: Kurbelwellenlager Perle

Beitrag von Heinkelcruiser » 17.02.2019, 18:38

Natürlich raus mit den Lagern, ist doch ein Zweitackter und da werden die Kurbelwellenlager zumindes auf der Zündungsseite immer über das Gemisch geschmiert.
Gruß
Christian

Antworten