Seite 1 von 1

Gewicht des Schwimmers Bing 1/20/46 ..51

Verfasst: 11.05.2010, 20:21
von GerhardM
Hallo,
bei meinem 103A1 wurde der Vergaser Bing 1/20/46 undicht, weil der Schwimmer mit Benzin vollgelaufen ist. Ich hatte übergangsweise den Schwimmer aus einem zweiten Vergaser, den ich in Reserve hatte, Bing 1/20/51 genommen.
Den undichten Schwimmer habe ich durch Erhitzen in der Backröhre bei 120 Grad entleert und erfolgreich gelötet. Jedenfalls stiegen beim Test im heißen Wasserbad keine Bläschen mehr auf.
Als ich die Schwimmer wieder tauschen wollte, stellte ich fest, dass beide ein unterschiedliches Gewicht haben: der eine (undicht gewordene) 11 g, der andere 7 g. Aufgedrucktes Gewicht und tatsächliches Gewicht stimmen überein.
Nun meine Frage:
Welcher Schwimmer gehört zu welchem Vergasertyp?
(Es kann durchaus sein, dass ich mal das Schwimmergehäuse, das ja gleich aussieht, mal vertauscht habe)
Kann man beide Schwimmer wechselseitig verwenden?
Viele Heinkelgrüße
Gerhard

Re: Gewicht des Schwimmers Bing 1/20/46 ..51

Verfasst: 12.05.2010, 08:13
von Matthias
Moin Gerhard,
ich habe bei meinem A2 den Bing 1/20/51 verbaut und da ist ein Schwimmer mit 7gr drin. Also müßte der 11gr Schwimmer in den Bing 1/20/46 gehören.

Hoffe, das hilft.....

Re: Gewicht des Schwimmers Bing 1/20/46 ..51

Verfasst: 12.05.2010, 16:54
von Werner
Hallo,
soweit ich weiß haben alle Heinkel/Bing Schwimmer 7g. Der 11g Schwimmer könnte von einer BMW sein.
Werner

Re: Gewicht des Schwimmers Bing 1/20/46 ..51

Verfasst: 12.05.2010, 20:25
von Gundolf 5530
Moin Moin

Meine auch, das in alle Bing 7 Gramm Schwimmer reinkommen. Die 11 Gramm Bing Schwimmer passen für BMW R 25/26 meine ich. Finde aber auch, das es komisch ist, das man so oft über 11 Gramm Schwimmer stolpert, vielleicht war er ja doch mal ne Zeit serienmäßig
Im letzten Buch vom Lammersdorf steht:
Ab Motor 540 001 Bing Vergaser 1/20/46
" " 553 301 Bing Vergaser mit Schwimmernadel 11 gr.
Ab Motor 558 912- 559 008 Bing 1/20/46 mit Nadel 7 gr.

was auch immer das zu bedeuten hat.
Der Schwimmer vom Pallas Vergaser wiegt übrigends 10 Gramm.

Gruß Gundolf

Re: Gewicht des Schwimmers Bing 1/20/46 ..51

Verfasst: 13.05.2010, 09:48
von GerhardM
Vielen Dank für die Antworten.
Nach den zitierten Ausführungen aus dem Buch von Lammerdorf wurde wohl eine Zeitlang der 11g-Schwimmer (wenn auch als "Schwimmernadel bezeichnet) eingebaut, der wohl auch funktionierte.
Bis zu der Zeit, als er undicht wurde, hatte ich jedenfalls keine Probleme.
Der 7g-Schwimmer hat natürlich bei gleichem Volumen einen stärkeren Auftrieb und dürfte damit besser abdichten. Möglicherweise gab es mit dem 11g-Schwimmer in der Vergangenheit doch Probleme, weshalb Bing vermutlich die Ausstattung geändert hat.
Viele Grüße
Gerhard