Pertinax Buchse

Motor-Vergaser-Antrieb
Antworten
phenomeno
Beiträge: 269
Registriert: 12.08.2017, 19:29

Pertinax Buchse

Beitrag von phenomeno »

Hallo zusammen,

habe mir eine Pertinax-Buchse zwischen Vergaser und Ansaugkrümmer vom Club gekauft.

Ich habe folgendes Problem:

Wenn ich den Vergaser vollständig auf die Buchse aufstecke, stößt die Verschlussschraube vom Vergaser an die "Anschlagnase" von der Schwinge.
Selbst wenn ich den Ansaugkrümmer abdrehen lassen würde, würde die "Anschlagnase" bei starker Einfederung der Schwinge an die Verschlussschraube des Vergasers kommen.

Hat da jemand eine Idee?

Heinkel 103 A0

Gruß
Denny
HenningW
Beiträge: 101
Registriert: 11.03.2016, 16:37

Re: Pertinax Buchse

Beitrag von HenningW »

Ohne Bild ist das Problem schlecht zu verstehen, aber ich habe eine Lösung, wenn es das ist, was ich vermute: Dreh die Schelle einfach um, damit der Verschluss nach oben steht.
Gruß Henning
phenomeno
Beiträge: 269
Registriert: 12.08.2017, 19:29

Re: Pertinax Buchse

Beitrag von phenomeno »

Hallo Henning,

Danke für die Hilfe.

Ich meine die Verschlussschraube vom Vergaser, die die Schwimmerkammer am Vergaser befestigt. Der Vergaser steht durch die Pertinaxbuchse weit hinten, dadurch kommt die Verschlussschraube an die Anschlagnase von der Schwinger...oder der Vergaser hängt zu tief.....

Gruß
Denny

Ich versuche gleich Mal ein Foto zu machen....
Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2330
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Pertinax Buchse

Beitrag von heinkel-bernd »

Servus Denny,

Ich sehe folgendes Problem:
101_4912.JPG
diese Isolierbuchse verwende ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr ;
Ungünstige Erreichbarkeit des Benzinhahns duch Verdrehen und evtl. Probleme mit
der derzeitigen Vergasereinstellung duch Verlängern des Ansaugweges :?

Ich habe mit den überarbeiteten Ansaugkrümmern von der GmbH nur gute Erfahrungen gemacht :D
Bekommst Du derzeit für 22 € als Tauschteil unter:
103 A-0 / Tafel 9 Luftabführungsanlage / Bild 4

Der Vergaser bleibt da wo er war und Alles ist gut :D
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth
phenomeno
Beiträge: 269
Registriert: 12.08.2017, 19:29

Re: Pertinax Buchse

Beitrag von phenomeno »

Hallo Bernd, genau das meine ich:( .

Ich wusste nicht das es eine überarbeitete Version des Ansaugkrümmers gibt. Jetzt habe ich für die Buchse 28 Euro bezahlt und hatte sie schon montiert......also wird der Club die nicht mehr zurücknehmen....

Gibt es keine andere Möglichkeit? Schwingen habe ich genug da, wenn ich die Anschlagnase etwas kürze, sollte es doch normalerweise keine Probleme geben, oder?

Ich denke aber nun auch das ich Herr Kurz frage ob er gegen eine kleine Gebühr zurücknimmt und werde mir einen Krümmer besorgen.
Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2330
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Pertinax Buchse

Beitrag von heinkel-bernd »

phenomeno hat geschrieben: 12.07.2020, 19:02 Ich denke aber nun auch das ich Herr Kurz frage ob er gegen eine kleine Gebühr zurücknimmt und werde mir einen Krümmer besorgen.
Das wäre m.E. die bessere Lösung :wink:

Zum Krümmertausch am Motor musst Du aber das rechte Luftleitblech demontieren
(geht bei eingebautem Motor)
und möglichst eine neue Einlassdichtung verwenden :wink:
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth
Rued
Beiträge: 76
Registriert: 18.11.2019, 15:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Pertinax Buchse

Beitrag von Rued »

Habe schon überlegt, bei der nächsten Revision (der Kopf ist ja fällig ) einen Turboschlauch als Verbinder zwischen Gaser und ASS zu bauen, um ihn thermisch und von Vibrationen zu entkoppeln.
phenomeno
Beiträge: 269
Registriert: 12.08.2017, 19:29

Re: Pertinax Buchse

Beitrag von phenomeno »

Danke für die Tipps...


keine schlechte Idee Rued, aber der Schlauch ist doch flexibel oder nicht? Wie befestigst du den Vergaser dann?
Rued
Beiträge: 76
Registriert: 18.11.2019, 15:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Pertinax Buchse

Beitrag von Rued »

Turboschlauch ist zwar flexibel aber sehr stabil, da kannst du viel größere Brocken als unser Vergaserchen dranhängen. Ist aus mehrlagig gewebeverstärktem, hitzefesten Gummi. Ich werde, sobald der Motor fertig ist, auch weiter mit dem Gleichdruckvergaser experimentieren, habe ich erstmal gestoppt da er zwar noch läuft aber viel Öl verbrennt und ein richtiges Setup damit sinnlos ist. Wird wohl ein Winterprojekt, allerdings habe ich jetzt gerade einen richtigen Pflegefall "gewonnen", der mich erstmal in Anspruch nimmt.
Antworten