Seite 2 von 2

Re: Harte metallische Schläge beim Beschleunigen, Kupplung?

Verfasst: 04.05.2020, 01:20
von Jasper
Hab auf jeden Fall erstmal eine neue Kette mit Kettenrad und Ritzel bestellt. Allerdings werde ich erstmal nicht das Ritzel wechseln sonder probieren ob es dann nicht mehr rutscht.

Kann mir bitte jemand sagen welches Kettenschloss ich brauche und wo ich es herbekomme!

Vielen Dank und Grüße

Re: Harte metallische Schläge beim Beschleunigen, Kupplung?

Verfasst: 04.05.2020, 12:44
von sigi_rs
Hallo Jasper,

wenn Du nicht alles tauscht, wirst Du nicht lange Freude an der neuen Kette haben. Die längt sich innerhalb kürzester Zeit, da die Teilungen von verschlissenen Kettenrädern nicht mehr stimmen. Die Kette steigt dann auf den Zähnen hoch und dann kommt es zum Überspringen.

Ich kenne mich mit Ketten ein bisschen aus, da ich bei dem Thema beruflich vorbelastet bin. Sie wird erstmal nicht überspringen, aber halt nicht lange halten.

Viel Erfolg
Jörg

Re: Harte metallische Schläge beim Beschleunigen, Kupplung?

Verfasst: 04.05.2020, 15:13
von haile
hallo ,
möchte auch noch meinen senf dazugeben.
den motor (mit schwinge) hat man in 30 min ausgebaut. das würde ich auf jeden fall machen.
und wenn er schon mal draussen ist, würde ich auch gleich die kohlen wechseln. ich schätze mal, wenn kette und ritzel verschlissen sind, wurden auch die kohlen lange nicht erneuert. wegen der paar euro für die teile würde ich nicht die nächste panne riskieren.
4 stunden basteln bringen dir viele viele schöne heinkel-stunden.

Re: Harte metallische Schläge beim Beschleunigen, Kupplung?

Verfasst: 04.05.2020, 15:37
von heinkel-bernd
Servus Jasper,

wenn Du innerhalb kürzester Zeit nicht 123,- € zum Fenster hinauswerfen willst,
dann prüfe WENIGSTENS das Kettenritzel wie es Dir schon vorgeschlagen wurde :wink:
Wenn Du aber dann schon den LIMA-Deckel ab hast, ist es nicht mehr allzuviel Arbeit, dieses
auch gleich mit zu tauschen :wink:
Das Problem für Dich wird halt das richtige Werkzeug (Abzieher) und das "Know-How" sein,
unterschätze mal die Heinkel-Technik nicht !

Falls Dich eine ordentliche Reparatur überfordert, stelle ich hier mal mit ungutem Gefühl
(will Keinen zum Murksen animieren) zwei Fotos ein:

Mit Endoskop könnte notfalls das Ritzel betrachtet werden
Kettenkasten Endoskop.JPG
.
Hier die Größenbezeichnung der Antriebskette
Kettenschloss 08B1.JPG
Wichtig ist die Richtung des Sicherungsbügels (roter Pfeil ist Drehrichtung der Kette)

Ein Hinweis zum Schluss muss aber noch sein:
Ein gerades Kettenschloss birgt zwar kein erhöhtes Risiko, wenn es richtig montiert ist.
Ich fahre mit meiner längeren Übersetzung sogar mit einem gekröpften Ketteglied schon viele
Jahre und das nicht gerade "schonend" :wink:
Mit einem kaputten Ritzel zu fahren birgt aber trotzdem ein gewisses Sicherheits-Risiko :?

Sorry Matthias, hab`etwas länger gebraucht.
den motor (mit schwinge) hat man in 30 min ausgebaut. das würde ich auf jeden fall machen.
und wenn er schon mal draussen ist, würde ich auch gleich die kohlen wechseln. ich schätze mal, wenn kette und ritzel verschlissen sind, wurden auch die kohlen lange nicht erneuert. wegen der paar euro für die teile würde ich nicht die nächste panne riskieren.
4 stunden basteln bringen dir viele viele schöne heinkel-stunden.
Du vergisst, daß Du das schon oft gemacht hast :wink:
Niemand weiß was über die Kenntnisse und Fertigkeiten von Jasper :?

Re: Harte metallische Schläge beim Beschleunigen, Kupplung?

Verfasst: 04.05.2020, 20:16
von Rued
Die Kette kann auch abspringen oder reissen, wickelt sich dann am Kettenrad auf, verklemmt, das Hinterrad blockiert und du liegst auf der Fresse. Super Sache, da rumzupfuschen.

Re: Harte metallische Schläge beim Beschleunigen, Kupplung?

Verfasst: 05.05.2020, 00:09
von Jasper
Servus und Danke für die konstruktiven Antworten!

Sorry hab wirklich verpennt mich vorzustellen und mal was zu meinen Fähigkeiten zu sagen. Also Jasper, 36, Frau und zwei Kinder aus Würzburg. Bin Ingenieur und ich Schraube seid ich 15 bin an Roller, ursprünglich primär Vespa 50er - 133ccm und habe davon schon mehrere aufgebaut. Habe noch ne Schwalbe (gehört aber meiner Frau) und eine VW Bus Bj.70. Bin vor kurzem einmal einen Heinkel probegfahren und hab dann alle Vespen verkauft. Ich habe jetzt den Ruckler 103-A0 und letzte Woche noch einen 103 A1 mit Steibbeiwagen gekauft.
Ich bin nicht unbedingt der strukturierteste Schrauber, aber auch nicht ganz unbegabt. Aber 30min für einen Motorausbau werde ich defintiv nicht schaffen. Beim VW Bus schaff ich das wenn ich gut drauf bin und ordentlichem Chaos danach. Eigentlich wollte ich mich auf den mit Beiwagen fokussieren und den anderen verkaufen. Aber vielleicht, mach ich Ihn dann doch gleich richtig und behalte ihn.
Ich danke nochmal für die sehr gute Unterstützung und in Kombination mit den Teile durch den Club kann man sich sehr gut in die Heinkel-Thematik einfinden. Ach und natürlich den Videos von Bernd.

Viele Grüße Jasper

Re: Harte metallische Schläge beim Beschleunigen, Kupplung?

Verfasst: 05.05.2020, 03:25
von heinkel-bernd
Danke Jasper,
für diese klärenden Worte und dem Vorhaben, den Kettenantrieb ordentlich zu machen :wink:

Aber wie bei jedem Fahrzeugtyp, benötigt man auch beim Heinkel Tourist etwas Spezialwerkzeug und
außer der unverzichtbaren Montageanleitung noch jede Menge fahrzeugspezifische Kniffe :?
Wenn Du hier geduldig die Suchfunktion bemühst, wirst Du dann auch viele Tipps finden, die nicht in der Anleitung
stehen und Du brauchst die gleichen Fehler, durch die viele von uns dazu gelernt haben, nicht noch einmal
zu machen ! Das spart Dir Ärger, Geld und Zeit und Wir können uns um neue Probleme kümmern :wink:

Wenn`s dann doch mal irgendwo "hängt", sind wir natürlich auch im eigenen Interesse daran interessiert, das
Problem zu lösen :D

Und da Du ja im technischen Sinne auch kein unbeschriebenes Blatt bist, kann ich mir vorstellen, auch von Dir
hi und da mal einen interessanten Beitrag lesen zu können :D

Jetzt mit Zuversicht, Verstand und den Ratschlägen aus Anleitung und Forum frisch an`s Heinkel-Werk :wink:
In einer solchen Situation muss ich immer an den Spruch meines "Lehrgesellen" denken:
"Dumm darf man schon sein aber zu helfen muss man sich wissen"!

Noch nebenbei:
bei Marktheidenfeld sind die "Spessarträuber" zuhause, unter denen sich auch ein paar versierte
Heinkel-Schrauber befinden :D
https://www.heinkel-club.de/t3/ml/club/ ... clubs.html
Und in Gnodstadt bei Marktbreit sind wir, die Heinkelfreunde Oberfranken, beim Dorffest auch immer mal vertreten :)

In diesem Sinne viel Spaß mit Deinen Terroristen und
von Oberfranken nach Unterfranken

Re: Harte metallische Schläge beim Beschleunigen, Kupplung?

Verfasst: 05.05.2020, 10:38
von velorex350
Hi Jasper,
willkommen hier im Forum. Auch ich kam als nicht unbegabter (kein Ing, nur Meister...;-)) von den Zweitaktern Vespa, Cezeta... zum Heinkelviewtopic.php?f=4&t=2992. Hier im Forum ist man gut aufgehoben und gerade die Fachkenntnis hier ist enorm, allen voran natürlich Bernd, dann Henning und viele weitere. Und glaube mir, die Jungs wissen wovon sie reden. Manchmal denke ich auch um die Ecke oder war auch anderer Meinung.... habs gelernt. Unumgänglich ist in meinen Augen die Mitgliedschaft im Heinkelclub, auch um Zugang zur Teileversorgung zu haben. Die Preise sind moderat und wenn man das mit div. Ebaypreisen vergleicht hat man oft nach einem Kauf den Mitgliedsbeitrag schon rein.
Dann gibts die Montageanleitung, ausdrucken, in Folien und das ist schon mal die halbe Miete zum schrauben. Dazu die Suchfunktion hier im Forum. Fast jedes Problemerle wurde schon mal behandelt, nur die richtigen Schlüsselworte braucht man. So ein 4takter ist schon eine ganz andere Kategorie also so eine Zweitaktbüchse. Nimm das mit dem Ritzel ernst, da gibts so einen Kombiabdrücker und kostet nicht die Welt. Das Teil zu kaufen ist eins, aber es nicht zu tun und Schaden sowie Unfall zu riskieren ist eine andere Sache. Der Motorausbau ist wirklich keine Aktion. Man kommt eh gut an die Technik ran, wenn ich das mit der Cezeta vergleiche wo mal Arme mit 7 Gelenken bracht.
Kohlen wechseln!
Also, Bestandsaufnahme, Teile ordern und los gehts.
Und übrigens: Fotos, wir wollen Fotos von den Heinkel'n sehen!