Radialdichtring Lagerhülse

Motor-Vergaser-Antrieb
Antworten
phenomeno
Beiträge: 84
Registriert: 12.08.2017, 19:29

Radialdichtring Lagerhülse

Beitrag von phenomeno » 21.11.2019, 23:06

Hallo,

beim 103 A1/A2 wird ja ein, bei der hinteren Lagerhülse, Radialdichtring verbaut.

In der Montageanleitung vom 103 A0 steht davon nichts! Aber schaue ich mir die Teiletafeln an, taucht dieser Radialdichtring wieder auf(Siehe Nummer 5.13)!
103A0_10.jpg
2 Fragen:

1. Kann ich diesen Radialdichtring 25 x 35 x 7mm nun verbauen oder ist der der beim A0 nicht vorgesehen?

2. Die Gummiringe in den Rillen von den Messingbuchsen, gibt es die im Club nicht einzeln?

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 1873
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: 95517 Hauendorf bei Bayreuth

Re: Radialdichtring Lagerhülse

Beitrag von heinkel-bernd » 22.11.2019, 01:46

Servus Denny,
weil ich halt gerade noch am Kompjuter sitze:

Natürlich muss bei allen Tourist-Motoren dieser Wedi-Ring in der motorseitigen
Lagerbuchse montiert sein !

Aber aufgemerkt :o
Es gab zwei verschiedene Ausbildungen der Antriebswelle im Bereich des Dichtrings !
(1) Eine längere Kegelförmige Anschrägung und (2) Nur eine kleine Fase am Ende der
Dichtfläche. (Siehe meine bearbeitete Abbildung)
Antriebswelle Schwinge 2 Arten kompr.jpg
Aus der Heinkel-Info 2/2003
Ich rate auch die Wedi-Ringe so einzusetzen, dass die offene Seite des Ringes immer
zum Kurbelgehäuse zeigt.
Der Grund dafür ist, dass im Kurbelgehäuse durch Blow-By-Gase immer mehr Überdruck als Unterdruck
herrscht. Würde die offene Seite des Wedi-Ringes von diesem Überdruck abgewandt sein, würde
dieser Druck die Dichtlippe von der Dichtfläche abheben und den Schwingarm unter Druck setzen.
Der Wedi-Ring würde in diesem Fall wie eine Pumpenmemprane wirken, da der Gegendruck die
Dchtlippe wieder anpresst und dadurch die Dichtwirkung verstärkt.
Deshalb die offene Seite des Ringes immer zur Druckseite !

Bei Lage (2) des Dichtringes darf dieser die Ölbohrungen der Lagerhülse möglichst nicht einengen !
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

HPD71665
Beiträge: 24
Registriert: 19.02.2017, 18:26

Re: Radialdichtring Lagerhülse

Beitrag von HPD71665 » 22.11.2019, 08:13

Hallo Denny,

zur Frage 2. Die O-Ringe sind bei der Rillenausführung etwas größer. Das bitte bei der Bestellung mit angeben.
Diese sind seit kurzen neu im Programm.

Gruß Peter

phenomeno
Beiträge: 84
Registriert: 12.08.2017, 19:29

Re: Radialdichtring Lagerhülse

Beitrag von phenomeno » 23.11.2019, 13:49

Hallo, vielen vielen lieben Dank für die Erklärung und Hilfe. Bei meinem Lager war tatsächlich der Wedi falsch eingebaut. Also mit der geschlossenen Seite zum Kurbelgehäuse. Diese Tipps sind Gold wert. Danke auch für die Mühe mit der Zeichnung!

@Peter: Danke, was meinst du genau mit der Rillenausführung. Herr Kurz hat mir zwei O Ringe geschickt und die scheinen mir nicht ganz zu passen

Danke

HPD71665
Beiträge: 24
Registriert: 19.02.2017, 18:26

Re: Radialdichtring Lagerhülse

Beitrag von HPD71665 » 24.11.2019, 09:17

Hallo Denny,

die Lagerbuchse mit Rillen-Ausführung hat eine axiale Rechteck-Ringnut, die in der Zeichnung von Bernd gut erkennbar ist. Da ist der Einbau des Standard-O-Rings mit einem Innendurchmesser von 40mm schwierig. Daher hatte ich der GmbH vorgeschlagen, einen O-Ring mit einem größeren Innendurchmesser von min. 43mm in die Ersatzteillagerhaltung mit auf zu nehmen. Wahrscheinlich ist dieser noch nicht in der Ersatzteilliste aufgeführt, weil es ganz neu ist. Dieser größere O-Ring ist Verfügbar.

Gruß Peter

phenomeno
Beiträge: 84
Registriert: 12.08.2017, 19:29

Re: Radialdichtring Lagerhülse

Beitrag von phenomeno » 24.11.2019, 21:23

Hallo Peter,

super, habe ich verstanden!


DANKE

Denny

Antworten