Gasschieber beschichten

Motor-Vergaser-Antrieb
Antworten
GerhardM
Beiträge: 101
Registriert: 29.04.2006, 00:14

Gasschieber beschichten

Beitrag von GerhardM »

Hallo Heinkelfreunde,
der Gasschieber meines Bing-Vergasers ist schon etwas ausgeschlagen.
Ich hatte vor langer Zeit mal im Internet ein Angebot gesehen, den Gasschieber mit Teflon zu beschichten.
Damit würde er passgenauer und leichtgängiger werden.
Frage: Ist so eine Beschichtung sinnvoll? Hat schon jemand Erfahrung mit so einem beschichteten Teil?
Hat jemand eine Adresse, wo man das machen lassen kann?
Danke schon mal und Gruß
Gerhard
Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 121
Registriert: 05.11.2017, 10:01

Re: Gasschieber beschichten

Beitrag von Wolfram »

Moin Gerhard,

die Firma http://www.kexel.de/ macht Temperflon.
Die Reibwerte werden dadurch deutlich geringer, je nach Grundmaterial auch der Verschleiß.
Die Schicht ist aber sehr dünn (0,02mm), also weniger gedacht um großes Spiel zu minimieren.

Alternative wäre ein neuer Gasschieber....wenn die Schieberbohrung noch halbwegs OK ist.
Bei mir waren immer die Gasschieber mit gut 70% der Verschleißes beteiligt, die Bohrung war noch rel. gut.

Für meinen alten 22er Bing hatte ich von Bing einen neuen Gasschieber bekommen.
Das hat den ollen Zerstäuber in Bezug auf die Laufpassung des Schiebers wieder nahezu auf Neuzustand gebracht.
Vielleicht wäre bei dir ´n neuer Schieber + Temperflon die Lösung....je nach Spiel.
Moment.....
.....
.....
.....
So, hab die Rechnung aus 2003 rausgesucht, kostete damals €10,61 netto + €5,- Bearbeitungsgebühr + €6,90 Versand.
Versuchs mal unter info@bing.de
www.bing.de
Damalige Tel.-Nr.: 0911/3267-0

Mußt halt die Vergasertype angeben und schauen, ob noch irgeneine Kennung/Nummer am Schieber ist.

Gruß

Wolfram
Antworten