Schaltung hängt im dritten Gang fest!

Motor-Vergaser-Antrieb
Heinkel _A0_103
Beiträge: 13
Registriert: 08.04.2017, 16:53

Re: Schaltung hängt im dritten Gang fest!

Beitrag von Heinkel _A0_103 »

Hallo zusammen,

leider hatte ich mich zu früh gefreut!

Die linke Gehäusehälfte hat sich zwar um ca. 5 mm rundum gelöst - hängt aber noch irgendwo fest! Muss ich noch etwas abbauen bzw. lösen?

Wie gesagt, die Schwinge und das Lüftergehäuse sind noch fest montiert.


Vielen Dank & Grüße,

Holger
Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2506
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Schaltung hängt im dritten Gang fest!

Beitrag von heinkel-bernd »

Servus Holger,
Heinkel _A0_103 hat geschrieben: 13.08.2017, 21:06 Die linke Gehäusehälfte hat sich zwar um ca. 5 mm rundum gelöst - hängt aber noch irgendwo fest!
Dann kann eigentlich nur noch das Lager auf dem linken K.W.-Zapfen klemmen, bzw. verkanten :?
Dieses muss sich mitsamt der Gehäusehälfte von der Welle abziehen lassen.
Etwas konzentrierte Hitze auf die innere Lagerschale und etwas Öl auf dem K.W.-Zapfen sollte das Abziehen erleichtern :wink:

Vor der Montage der Gehäusehälfte diesen K.W.-Zapfen mit Polierleinen ringsum etwas "läppen",
penibel reinigen und einölen. Lager kurz vor dem Aufschieben etwas anwärmen und beim Aufschieben nicht verkanten !
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth
GerhardM
Beiträge: 103
Registriert: 29.04.2006, 00:14

Re: Schaltung hängt im dritten Gang fest!

Beitrag von GerhardM »

Hallo,
ich habe auch das Problem, dass der Kurbelwellenzapfen bei meinem 103A2wohl etwas zur "dick" ist und sich die linke Gehäusehälfte nur mit ziemlicher "Kraftanwendung" und Erwärmung der Lagerschale aufschieben lässt. So war es zumindest vor ein paar Jahren als ich eine überarbeitete Kurbelwelle eingebaut habe.
Nun muss ich den Motor wegen einer anderen Reparatur wieder öffnen und möchte dann beim Einbau den Tipp aufnehmen, den Zapfen etwas zu "läppen".
Davon habe ich eine vage Vorstellung, möchte aber, um Fehler zu vermeiden, gerne nähere Informationen.
Bernd aus Bayreuth empfiehlt ein "Polierleinen".
Ist das eine feines Schmirgelleinen (welche Körnung?) oder gibt es spezielle Schmirgelleinen (im Baumarkt erhältlich?)?
Wenn ich das richtig sehe, muss man das Leinen um den Zapfen legen und einfach hin-und-her ziehen. Oder gibt es dazu eine spezielle Technik?
Danke für Eure Hilfe.
LG
Gerhard
Heinkel _A0_103
Beiträge: 13
Registriert: 08.04.2017, 16:53

Re: Schaltung hängt im dritten Gang fest!

Beitrag von Heinkel _A0_103 »

Hallo zusammen,

hier nach einiger Zeit die Auflösung des Problems:

- Material vom Gehäuse ist zwischen Schaltwelle und Durchführung gekommen und hat die Welle blockiert

Ich entferne jetzt den Grad auf beiden Seiten und poliere die Durchführung. es sollte hoffentlich reichen.

Außerdem war noch eine Getriebewellenbuchse komplett ausgeschlagen. Könnt ihr mir bitte die korrekte Teilenummer geben. Ich werde aus der Zeichnung nicht ganz schlau.

Ansonsten sieht alles gut aus ... ich bin wie immer für Tipps beim Zusammenbau dankbar.

Viele Dank & Grüße,

Holger
Dateianhänge
2_eingelaufene Buchse_A0_103.jpg
1_eingelaufene Buchse_Geh�use_A0_103.jpg
4_Schaltwelle fest_Durchf�hrung Geh�use_A0_103.jpg
Antworten