Vergaser-Probleme

Motor-Vergaser-Antrieb
Saskia12
Beiträge: 5
Registriert: 11.03.2017, 15:36

Vergaser-Probleme

Beitrag von Saskia12 » 11.03.2017, 15:46

Hallo liebe Leute,
ich wollte nun nach eingem Tun meinen 103A2 starten.
Er sprang prima an, nur leider konnte ich den Vergaser nicht wirklich einstellen.
Die Leerlaufluftregulierunggsschraube reagiert im Prinzip gar nicht, selbst wenn ich diese ganz raus schraube.
Dann, wenn ich etwas mehr Gas gebe, bleibt das Gas eine Zeit in zu hohen Drehzahlen hängen und flaut irgendwann ab.
Ja, was kann das denn sein an meinem Bing Vergaser?
LG :D

Benutzeravatar
anh
Beiträge: 1074
Registriert: 16.12.2005, 03:38
Wohnort: Frankfurt

Re: Vergaser-Probleme

Beitrag von anh » 11.03.2017, 17:33

Schon Das Heinkel-Club Service Video Nr. 11 angeschaut?

Hier gibt es jede Mange Tips zum Vergasereinstellen.

Benutzeravatar
Werner
Beiträge: 786
Registriert: 14.12.2005, 19:40

Re: Vergaser-Probleme

Beitrag von Werner » 11.03.2017, 18:37

Hast du irgendwas am Motor gemacht?

Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2274
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Vergaser-Probleme

Beitrag von heinkel-bernd » 11.03.2017, 19:42

Servus Saskia12,

Hast Du noch den alten BING ? Wenn Ja,welchen ?
Vergaser-Type.JPG
Ist der Motor mit diesem Vergaser schon mal anständig gelaufen ?
Saskia12 hat geschrieben:Die Leerlaufluftregulierunggsschraube reagiert im Prinzip gar nicht, selbst wenn ich diese ganz raus schraube.
Dann solltest Du den Vergaser mal zerlegen (keine Angst, es fliegt nichts davon) und anhand der Montageanleitung
und der Explosionszeichnung in der Teileliste die Einzelteile auf Vollständigkeit und Zustand überprüfen.


- Der BING 1/20/55 benötigt eine Luftregulierschraube mit längerer Spitze (leider nicht mehr erhältlich)
versch. Luftregulierschrauben kompr..jpg
Die zusammengedrückte Feder verhindert ein vollständiges Eindrehen der Regulierschraube mit kurzer Spitze !
Die Vorhandene mal ohne Feder einschrauben bis die Spitze auf ihren Sitz gedrückt wird und wieder
1,5 Umdrehungen herausschrauben. (vorläufige Grundeinstellung)
- Leerlaufdüse statt einer 35er eine 85er erwischt ? Erkennt man seitl. am Kopf am Besten mit einer Lupe :shock:
- Hält die Schwimmernadel dicht oder läuft der Vergaser nach ein paar Minuten über ?
- Funktioniert die Beschleunigerpumpe ? Ausgebaute Pumpe an der Nadeldüse durch Einblasen und Ansaugen
mit dem Mund prüfen. Beim Einblasen muss das Ventilplättchen in der Pumpe einen Widerstand bieten !
Achtung! Bei der Montage Pumpe wieder gut festziehen aber nicht überdrehen :?
- Was gerne mal vergessen wird ist die dünne Dichtung zw. Beschl.-Pumpe und Mischkammereinsatz Tafel 7, Bild 11

Auch hier findest Du noch wissenswertes über die Funktion des BING-Vergasers :
http://www.heinkel-club.de/t3/m-l/vehic ... html#c1184
Werner hat geschrieben:Hast du irgendwas am Motor gemacht?
Wäre natürlich hilfreich etwas mehr über die Vorgeschichte des Motors/Vergasers zu wissen :wink:
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth

Benutzeravatar
Bernd Hünten
Beiträge: 412
Registriert: 19.01.2006, 20:02
Wohnort: 28844 Weyhe

Re: Vergaser-Probleme

Beitrag von Bernd Hünten » 11.03.2017, 22:19

Sitzt der Vergaser auf dem Krümmer fest und kann hier keine Nebenluft ziehen? Zieht er dort Nebenluft, lässt sich der Vergaser - natürlich im warmen Zustand - nicht vernünftig einstellen!
Bernd
Dieser Heinkel war 1966 mit mir auf dem Mulhacen (Spanien 3481 m)

Saskia12
Beiträge: 5
Registriert: 11.03.2017, 15:36

Re: Vergaser-Probleme

Beitrag von Saskia12 » 11.03.2017, 22:27

Hallo Bernd,
nein er sitzt nicht auf dem Krümmer fest. Ich hatte ihn auch vorhin ausgebaut, und wieder drauf geschoben.
Die Luftgemischschraube reagiert nicht. Und wenn ich im Stand etwas Gas geben, das bleibt die Drehzahl erst mal hoch (meißtens).
Grüße Saskia

Saskia12
Beiträge: 5
Registriert: 11.03.2017, 15:36

Re: Vergaser-Probleme

Beitrag von Saskia12 » 11.03.2017, 22:29

Ich habe es nicht ganz verstanden, wie es gemeint war..sitzt auf dem Krümmer fest!?
sorry

Saskia12
Beiträge: 5
Registriert: 11.03.2017, 15:36

Re: Vergaser-Probleme

Beitrag von Saskia12 » 11.03.2017, 22:32

Ich mache morgen Bilder, und schaue genau...!

Benutzeravatar
anh
Beiträge: 1074
Registriert: 16.12.2005, 03:38
Wohnort: Frankfurt

Re: Vergaser-Probleme

Beitrag von anh » 12.03.2017, 10:29

Auch den Ansaugkrümmer auf feinste Risse prüfen. Immer wieder eine Quelle für Nebenluft.

Saskia12
Beiträge: 5
Registriert: 11.03.2017, 15:36

Re: Vergaser-Probleme

Beitrag von Saskia12 » 13.03.2017, 13:45

Hallo Klaus und Bernd,
ich habe den 1/20/55 Bing, und die Spitze ist auch 18 mm lang.
Ich werde dann mal ohne Feder einschrauben bis die Spitze auf ihren Sitz gedrückt wird um die Grundeinstellung machen zu können. Ja, das Video 11 hatte ich mir angeschaut. Sehr gut!
Bin nun erst mal eine Woche unterwegs, werde danach berichten.
Grüße und danke schon mal :roll:
Ja, ich mache das mit dem Bremsenreiniger :) :wink:
Saskia

Antworten