Welchen Bing hab ich - und wie stelle ich den ein

Motor-Vergaser-Antrieb
Benutzeravatar
Olinger123
Beiträge: 136
Registriert: 18.12.2005, 09:11
Wohnort: Herten

Re: Welchen Bing hab ich - und wie stelle ich den ein

Beitrag von Olinger123 »

Hallo!

Auch ich habe den "neuen Club-Vergaser", wahrscheinlich einen der "ersten" Generation.
Bei mir spielte die Leerlaufdüse bei Teil- und Volllast eine entscheidende Rolle.
Mit der 30er Standgasdüse kommt mein Heinkel viel besser zurecht. Der Leerlauf ist ohne weitere Einstellarbeiten sehr gut (vorher 35er Düse). Auch nach einer langen Rotphase nimmt der Moter bei Gasgeben dieses ohne ein "Verschlucken" sehr gut an. Das "Ruckeln" bei 1/4 Gas hat merklich bis fast nicht spürbar nachgelassen. Auch das Kerzenbild hat sich zu meiner Zufriedenheit eingestellt. Auch verbesserte sich das Verhalten durch das Wechslen der Düsennadel. Es gibt ein "dünne" und eine dickere Düsennadel (manche sprechen von Kabinennadel). Damit war dann der endgültige Durchbruch geschafft. Nunmehr läuft es seit Monaten sehr gut.

Viele Grüße
Grüße aus dem Ruhrgebiet
Olaf
Benutzeravatar
DER-SCHRAUBER
Beiträge: 343
Registriert: 26.09.2006, 13:14

Re: Welchen Bing hab ich - und wie stelle ich den ein

Beitrag von DER-SCHRAUBER »

Dieser Bing ist nicht ganz dicht!
Ausgerechnet beim TÜV hat er eine Pfüze gemacht. :cry:

Hab den Vergaser dann rausgeholt und näher betrachtet, als ich dann den Benzienhan und ! den Schieber aufgemacht habe liefs in Ströhmen:
Bild0702.jpg
(leider hat sich das Foto hier gedreht)

Also aufgeschraubt:
Bild0705.jpg
eine sehr "windige" Konstruktion.

Dann Alt mit Neu verglichen:
Bild0707.jpg
Aber nicht wirklich einen Unterschied festgestellt. Aber es stellt sich für mich die Frage gibt es hier eine Schablone wir die Schwimmeraufhängung gebogen sein muss???
Zuletzt geändert von DER-SCHRAUBER am 05.11.2015, 09:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
DER-SCHRAUBER
Beiträge: 343
Registriert: 26.09.2006, 13:14

Re: Welchen Bing hab ich - und wie stelle ich den ein

Beitrag von DER-SCHRAUBER »

Hier noch die fehlende Ansicht:
Bild0706.jpg
in das Loch rechts kommt diese "Nadel" die den Zulauf verschliesst.

Nach dem Zusammenbau mar der Vergaser dicht. Aber der Motor lief garnicht mehr rund. Platschen in den Vergaser, Verschlucken, das ganze Programm.

Daher ist meine Vermutung das hier am "Schwimmer" die meisten Propleme herkommen.

Wer hat hiermit Erfahrung??

Gruss markus
Benutzeravatar
DER-SCHRAUBER
Beiträge: 343
Registriert: 26.09.2006, 13:14

Re: Welchen Bing hab ich - und wie stelle ich den ein

Beitrag von DER-SCHRAUBER »

Dieser Vergaser ist schon sehr besonderst....
Das einzigste was mir bisher daran gefällt ist die kompakte Bauweise.

So neues Exemplar neues Glück. Das Standgas läuft bei ca 2000 Umdrehungen. Dies hat den Vorteil das beim losfahren an der Ampel sich der Vergaser nicht mehr verschluckt! Regelt man die Drezahl zurück gleicher Mist wie gehabt.

Neue Versuche auf der Autobahn zu nächst wie gehabt bei max 6100 U/min war Schluss und der Motor am "Sägen". Doch Plötzlich gibs voran zunächst 6500 U/min und dann sogar 7000 U/min.
Was war pasiert? Beim Tauschen der Vergaser hatte ich wohl hinten die kleine Mutter nicht richtig festgenacht und so war der Luftfilter runter.
Was sagt und das?
Der sonderbare Trichter um den Luftfilter ist Schrott! Der Motor bekommt so einfach nicht genug Luft! Welcher Held hat sich nur so ein Sch.... ausgedacht? Und nun haben wir es noch Kühl . Was ist erst im Sommer?
Aber gut ich werde das nun bis zum Ende Testen was da noch zu machen ist. Es wundert mich aber nicht mehr, das einige mit dem Vergaser nicht mal über 80 Km/h kommen.

Soweit erstmal Markus
asiacon
Beiträge: 12
Registriert: 21.08.2011, 19:03
Wohnort: Hildesheim

Re: Welchen Bing hab ich - und wie stelle ich den ein

Beitrag von asiacon »

Endlich gelöst !!!

Ich habe fahre den Club-Vergaser und hatte seit Anbegin ein Problem mit dem Standgas.
Wie ich hier schon lange berichtete, lief der Motor bei Vollgas einwandfrei aber bei
Standgas ging er in praktisch jeder Einstellung entweder aus, oder drehte ohne Grund hoch.

Ich habe ewig nach dem Fehler gesucht, in Vergaser und Zündung, aber nie einen Hinweis gefunden.

In der Aservatenkammer lag noch den Original Bing - hatte ihn damals beim Kauf dazubekommen.
Ich dachte mir ich bau den mal ein. Beim Tausch viel mir auf, dass die beiden Gas-Schieber leicht
unterschiedlich waren: Der Standgas-Freischnitt für die Luft war beim Clubvergaser sichelförmig,
beim Club-Vergaser aber trapezförmig
.

Ich tauschte den Schieber aus dem Original Bing in den Club-Bing .....und siehe da:
Ein Standgaslauf wie eine Nähmaschine !!

Der Vorbesitzer hatte den Standard-Bing gegen einen Club-Bing getauscht
aber der Einfachheit halber den Gas-Schieber beibehalten, also nicht mit getauscht.
Das war's !!! Aber komm mal drauf :shock: :P
Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2330
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Welchen Bing hab ich - und wie stelle ich den ein

Beitrag von heinkel-bernd »

Servus asiacon,
asiacon hat geschrieben: Der Standgas-Freischnitt für die Luft war beim Clubvergaser sichelförmig,
beim Club-Vergaser aber trapezförmig.
Wie darf man das verstehen ?
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth
asiacon
Beiträge: 12
Registriert: 21.08.2011, 19:03
Wohnort: Hildesheim

Re: Welchen Bing hab ich - und wie stelle ich den ein

Beitrag von asiacon »

Na, Bernd, als Tippfehler natürlich, ich denke das merkt man doch ...oder ?
Beim Bing ist der Freischnitt sichelförmig, beim Club-Vergaser trapezförmig.
Nach dem Rücktausch des Schieber läuft der Motor rund und richtig.
WolfgangderFlexer
Beiträge: 39
Registriert: 15.03.2013, 19:32
Wohnort: 36369 Lautertal (Vogelsberg)

Re: Welchen Bing hab ich - und wie stelle ich den ein

Beitrag von WolfgangderFlexer »

Sorry, mir geht es so wie Bernd: Ich verstehe es nicht so. Ich habe ebenfalls den BING-Vergaser vom Club und habe genau das geschilderte Problem: Entweder "rast" der Motor im Leerlauf oder er bleibt stehen!!! Egal, wie ich den Vergaser einstelle, der Motor läuft nicht optimal. Er dreht auch nur sehr widerwillig hoch, bei bestimmten Einstellungen knallt es im Schiebebetrieb im Auspuff. Der Vergaser wurde von mir so eingebaut, wie der Club ihn geliefert hat. Ich weiß mir jetzt auch keinen Rat mehr.
Sollte ich den Schieber vom alten Original-BING-Vergaser mal probieren ?
Benutzeravatar
heinkel-bernd
Beiträge: 2330
Registriert: 13.01.2011, 21:07
Wohnort: Nähe Bayreuth

Re: Welchen Bing hab ich - und wie stelle ich den ein

Beitrag von heinkel-bernd »

Servus Wolfgang,
WolfgangderFlexer hat geschrieben:Sollte ich den Schieber vom alten Original-BING-Vergaser mal probieren ?
Wenn er einen anderen Ausschnitt hat und der Durchmesser passt :wink:

Schaden kann`s jedenfalls nichts :D
Viele heinkelige Grüße
BERND aus Bayreuth
WolfgangderFlexer
Beiträge: 39
Registriert: 15.03.2013, 19:32
Wohnort: 36369 Lautertal (Vogelsberg)

Re: Welchen Bing hab ich - und wie stelle ich den ein

Beitrag von WolfgangderFlexer »

Hallo Bernd, danke. Werde mir die Sache am MONTAG mal ansehen und die beiden Vergaser (Original und Club-Vergaser) vergleichen. Werde abschließend berichten, ob ich das Problem behoben konnte. LG Wolfgang
Antworten