Motorenaufnahme am Rahmen

Motor-Vergaser-Antrieb
Benutzeravatar
hajueeich
Beiträge: 120
Registriert: 03.03.2013, 20:14
Wohnort: Jesewitz

Re: Motorenaufnahme am Rahmen

Beitrag von hajueeich » 28.05.2013, 12:38

Hi Joe.

Was ist dnn nun noch unverständlich?
Wahrscheinlich ist Dein Beitrag älter, als die Änderungen durch Heinkel-Bernd :?

Beide schreiben, dass das linke Lager beim 103A1 von unten montiert wir. Die verwirrende Angabe zur FG-Nr. sagt doch nur aus, bis wann dies nötig ist, bzw. ab wann das Werk es bereits von unten montiert hat. Aber hier reicht schon ein kurzer Blick, denke ich :D

Irgendwie bin ich froh, einen A2 zu fahren, glaube ich . . .

Gruß HaJue
Wenn ich zulange, paßt es immer. Irgendwie.
Mitglied: 0988 - Roller: 103A2

JoeS103A1
Beiträge: 25
Registriert: 25.02.2013, 16:40
Wohnort: Lichtenwald

Re: Motorenaufnahme am Rahmen

Beitrag von JoeS103A1 » 28.05.2013, 12:51

Hallo Haju,

Heinkel Bernd schreibt: links von unten, rechts von oben.

Gundolf schreibt: beide oben.

Ich habe gestern mein linkes Gummilager nach unten gesetzt. 1. Steht das so in allen Handbüchern, der Club hat es mir so gesagt und Heinkel-Bernd hat das sehr glaubhaft erklärt. Macht irgendwie Sinn mit dem "Vorspannen", um dann, bei Belastung ein gerades Rad zu haben.
Allerdings glaube ich auch nicht, eine falsche Montage zu bemerken.

Heute werde ich soweit fertig, daß ich ne Runde fahren kann. Da freu ich mich jetzt drauf. Das Wetter macht wohl nur noch heute mit, dann ist wieder Herbst.
Gruß Joachim

103A1 von 1960

Benutzeravatar
hajueeich
Beiträge: 120
Registriert: 03.03.2013, 20:14
Wohnort: Jesewitz

Re: Motorenaufnahme am Rahmen

Beitrag von hajueeich » 28.05.2013, 13:01

Hi Joe,

was schreibt Gundolf denn?
Gundolf 5530 hat geschrieben:In der Kundendienstmitteilung ist gemeint, so lese ich es jedenfalls heraus, und ich denke das hatten wir schon X-mal und ist auch heute noch gültig......

Ab 170001 wurde der A1 gebaut....mit den Aufnahmen auf beiden Seiten gleich.Beide Lager von OBEN montiert.
Dann haben die Heinkler festgestellt, das das Rad schief steht und ab sofort also ab 179... das linke Lager von UNTEN montiert.
Dann baten die Heinkler durch die Kundendienstmitteilung, das wenn die Werkstätten einen 103 A1 reinbekommen zur Inspektion mit Nummer VOR 179..., sie doch bitte das Lager links abschrauben
und von UNTEN montieren.
Wie es ja damals ab Kundendienstmitteilung und ab 179... ab Werk geschah.
Irgendwann später hat sich wohl jemand bei Heinkel Gedanken gemacht und ist auf die , an sich ja logische Idee gekommen, das es wohl wenig Sinn mache und nur für Verwirrung sorge, die Lager unterschiedlich, sprich links UNTEN und rechts OBEN zu montieren. Da ändert man schnell mal die Aufnahme des linken Lagers und schon kann man beide Lager von oben montieren und der Roller steht auch noch gerade.
Wann die Änderung nun genau war ab welcher Fahrgestellnummer nun , darüber gibt es wohl keine Kundendienstmitteilung oder sowas.
Auf alle Fälle beschäftigen wir und hier mindestens 1 mal jährlich mit dem Thema, weil die ganze Sache nun wirklich nicht nicht ganz einfach zu verstehen ist.
Beim Kress auf der Seite ist z.b auch beim 103 A2 das linke Lager noch von unten montiert.......

Gruß Gundolf
Ich lese das bei Gundolf also deckungsgleich mit Heinkel-Bernd, und ja, mittlerweile bin ich absolut Deiner Meinung, das linke Lager kommt nach unten !
Ich habe diesen Thread auch gleich mal mit dem Ursprünglichen verlinkt, in dem ja nun wirklich nicht klar hervor geht, wie es sich denn nun gehört . . .
Wenn ich zulange, paßt es immer. Irgendwie.
Mitglied: 0988 - Roller: 103A2

JoeS103A1
Beiträge: 25
Registriert: 25.02.2013, 16:40
Wohnort: Lichtenwald

Re: Motorenaufnahme am Rahmen

Beitrag von JoeS103A1 » 28.05.2013, 13:06

Jetzt lies doch genau drei Sätze weiter...

und ganz am Anfang schreibt Gundolf, Zitat:



Re: Motorenaufnahme am Rahmen

Beitragvon Gundolf 5530 » 26.05.2013, 20:13
Um das ganze hier mal zu beschleunigen...

Bei deiner Rahmennummer werden beide von oben montiert .

Wenn du noch Bier in der Kiste hast, hole dir nen paar Hülsen, setze dich am Rechner und guck mal nach den bisherigen Beiträgen zu diesem Thema....

Dann weißt du anschließend nicht nur wie die Motorlager montiert werden sondern auch WARUM das so ist.

Gruß Gundolf


Nett, der Gundolf, gell? Wie er so schreibt....
Gruß Joachim

103A1 von 1960

Benutzeravatar
hajueeich
Beiträge: 120
Registriert: 03.03.2013, 20:14
Wohnort: Jesewitz

Re: Motorenaufnahme am Rahmen

Beitrag von hajueeich » 28.05.2013, 13:57

Mal an alle:

Was haltet ihr denn von der Idee, diese beiden Threads mal in die Tonne zu kloppen und einen - von mir aus nur Lesen - Beitrag daraus zu generieren, in dem die reine Wahrheit, nichts als die Wahrheit entahlten ist?
Mittlerweile sind so viele Änderungen, Korrekturen und Missverständnisse unterwegs, dass da (in einem Jahr :lol: ) wieder niemand mer durchblickt.

Ich würde dann den Beitrag von Heinkel-Bernd mit Bildern favorisieren . . .
Wenn ich zulange, paßt es immer. Irgendwie.
Mitglied: 0988 - Roller: 103A2

Gundolf 5530
Beiträge: 513
Registriert: 15.12.2005, 17:00
Wohnort: Rodenbek bei Kiel

Re: Motorenaufnahme am Rahmen

Beitrag von Gundolf 5530 » 28.05.2013, 14:06

Moin Moin

Zeit mal wieder was zu schreiben...

Joachim:
Du schreibst: "Gestern wurde ich angeraunt, doch bitte die Suchfunktion zu benutzen....unglaublich."

Ich schrieb:" Benutz doch bitte die Suchfunktion"

Wenn das für dich anraunen ist, dann tust du mir leid.
Aber egal , Kinderkacke, darum geht es ja hier nicht.
Auch nicht , wenn du der Meinung bist hier im Forum einen gegen den anderen ausspielen zu müßen.
Ja, ich habe geschrieben, das bei deiner Fahrgestellnummer das linke Motorlager von oben montiert wird.
Zu dem Thema werde ich auch noch Stellung nehmen, keine Angst.
EINES IST ABER UNSTRITTIG DENKE ICH: BEIM 103 A2 WERDEN BEIDE MOTORLAGER VON OBEN MONTIERT ( AUCH WENN IM HANDBUCH DES 103 A2 ETWAS ANDERS STEHT )

Zu deinem Satz: "Nett, der Gundolf, gell? Wie er so schreibt...

Ja, der Gundolf ist schon nett. Der ist sogar so nett, das er sich die Zeit nimmt , Leuten wie dir, Fragen zu beantworten die schon X-mal gestellt worden.
Tatsache ist, das hast du sehr richtig erkannt, dass du den Unterschied beim fahren nicht merken wirst ob das linke Motorlager nun oben oder unten montiert wird.
Joachim, wo sind denn nun bei dir die Lager Flansche angeschweißt ?
" Beide Enden sind gleich weit vom Boden weg" wie du schriebst, dürfte deinem Wunsch nach Genauigkeit ( Zitat: Bittebitte antwortet schnell und präzise) nicht ganz entsprechen.

Einige Leute hier im Forum sind sogar noch viel ,viel netter als der Gundolf.Das nur mal nebenbei

Gruß Gundolf

JoeS103A1
Beiträge: 25
Registriert: 25.02.2013, 16:40
Wohnort: Lichtenwald

Re: Motorenaufnahme am Rahmen

Beitrag von JoeS103A1 » 28.05.2013, 14:53

jaja, schon klar.

Aber, lieber Gundolf, du hast gleich einen kleinen Nebensatz reingepackt, daß ich die Suche auch verwenden soll, wenn ich wissen will wieviel und welches Öl wohinkommt...

Ich sage dir, wirklich ehrlich, daß ich es kenne, tausendmal was zu schreiben und dann fragt nochmal jemand. Das kann einen nerven. Aber das ist nun mal so in einem Forum. Legen wir das jetzt einfach weg. Erledigt.

Zurück zum Thema. Ich habe meinen Roller mit dem Laserstrahl ausgerichtet (zwei orthogonale Linienfoki) und dann mit einem Stahlmaßstab gemessen. Das reicht hinlänglich aus. Besser hat Heinkel auch nicht geschweißt.
Wir haben aber immernoch dein Beispiel mit deiner Erklärung und die kontroverse von Heinkel-Bernd. Gundolf, was soll den ein Einsteiger jetzt glauben oder machen? Wer hat Recht? Oder ist es egal, weils eh keiner merkt?
Aktuell bin ich irgendwie auf dem roten Stuhl, aber ich habe noch keine schlüssge Antwort. Deshalb gebe ich haju Recht, wir sollten das endgültig klären und auch ggf. mit dem Club kommunizieren, die dann die Handbücher ändern können, oder sogar müssen.
Gruß Joachim

103A1 von 1960

Benutzeravatar
BerndSt
Beiträge: 515
Registriert: 19.09.2012, 21:42
Wohnort: Penzberg

Re: Motorenaufnahme am Rahmen

Beitrag von BerndSt » 28.05.2013, 17:39

Hallo Heinkelfreunde,

HaJue's Vorschlag stimme ich zu. Allerdings sollte uns dabei bewußt sein, dass (noch) keiner hier mit Sicherheit sagen kann, ob bei Heinkel nicht doch irgendwann im Laufe der Produktionszeit des A1 die Höhe der linken "Konsole" für das Motorlager geändert wurde.

Ich denke, das bekommen wir auch nur näherungsweise hin - sofern sich nicht der Besitzer des letzten vom Band gelaufenen A1 meldet und sich bereit erkärt, seinen Rahmen zu vermessen. :wink:

Bis dahin bleibt wohl nur, ein paar Rahmennummern von vermessenen Rahmen zu sammeln. Ich habe das heute bei meinem Rahmen mal ausgemessen - Ergebnis: beide Aufnahmen sind gleich hoch angeschweißt. DIe Rahmennummer ist bei mir 0203090.

Die bisher "höchste vermessene" Rahmennumer hat heinkel-bernd beigesteuert (0212 037). Ich gehe deshalb davon aus, dass (mindestens) bei allen Rahmen bis zu dieser Nummer die Motorlager in gleicher Höhe angeshweißt sind (und damit das linke Lager von unten zu montieren ist).

Also: 0212 037 - wer bietet mehr? 8)

Viele Grüße,
Bernd
SNAFU!

Antworten