Schmieren von Bowdenzügen mit Teflonhüllen

Motor-Vergaser-Antrieb
Benutzeravatar
anh
Beiträge: 1076
Registriert: 16.12.2005, 03:38
Wohnort: Frankfurt

Re: Schmieren von Bowdenzügen mit Teflonhüllen

Beitrag von anh »

... oder man bestellt fix und fertig konfektionierte Züge in Teflonausführung beim Club.
Andreas der 2.
schwobawolfgang
Beiträge: 151
Registriert: 22.05.2011, 10:33

Re: Schmieren von Bowdenzügen mit Teflonhüllen

Beitrag von schwobawolfgang »

Hallole,
fertig konfektioniert und auch passend sind die ja beim Club, aber das Problem mit er Schmierung und dem schwergängig sein bleit.
Da ist der Club bzw. die GmbH in der Pflicht.
Fahren ohne schmieren verleitet das Fahren.
Ich weis von was ich rede.
10 000km im Jahr glaube ich lassen diese Aussage zu.
Gruß Wolfgang
schwobawolfgang
Beiträge: 151
Registriert: 22.05.2011, 10:33

Re: Schmieren von Bowdenzügen mit Teflonhüllen

Beitrag von schwobawolfgang »

Nochmal ich,
meine Uhr und mein Rechner sagen 12.22 in der Forumuhr steht 13.22 Was ist da faul?
Gruß Wolfgang
Ist zwar nicht wichtig ist mir aber gerade aufgefallen!
Benutzeravatar
anh
Beiträge: 1076
Registriert: 16.12.2005, 03:38
Wohnort: Frankfurt

Schmieren von Bowdenzügen mit Teflonhüllen

Beitrag von anh »

Der Heinkel-Club bietet sowohl normale Züge an, die geölt sind, als auch Züge mit Teflonhüllen, die nicht geölt sind.

Eine schriftliche Nachfrage bei dem Lieferenten des Clubs ergab:

"Normale Züge besitzen einen produktionsbedingten Ölfilm.
Diese können später nachträglich geölt aber nicht gefettet werden.

Teflon Züge dürfen nicht geölt und nicht gefettet werden."


@ Schwobawolfgang. Du darfst natürlich machen was Du willst. Der Club allerdings hält sich an die Lieferantenvorgaben.

Zur Uhr. Wenn im Zuge eines Softwareupdates mal übersehen wurde, die Uhr auf Winterzeit umzustellen oder was auch immer, genügt eine kurze e-Mail an unsere immer aufmerksamen Webmaster (webmaster@heinkel-club.de) Da ist also nichts faul!
Ganz im Gegenteil.

Andreas
Wolfgang
Beiträge: 100
Registriert: 17.12.2005, 16:55
Wohnort: Schorndorf

Re: Schmieren von Bowdenzügen mit Teflonhüllen

Beitrag von Wolfgang »

Ich habe das jetzt so verstanden, dass die Teflon-Züge vom Club schwergängig sein sollen.

Aus dem Grunde wurde wohl "nachgeschmiert". Gibt es da Erfahrungswerte von Fahrern, bei denen diese Züge im Einsatz sind ?


Wolfgang
Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 11
Registriert: 04.04.2008, 10:43
Wohnort: 84030 Ergolding

Re: Schmieren von Bowdenzügen mit Teflonhüllen

Beitrag von Franz »

Hallo Andreas Danke für deine mitteilung.

Daß es die Bowdenzüge mit Teflon jetzt auch beim Club gibt habe ich nicht gewust, vor 2 Jahren hat es sie noch nicht gegeben.

Nun noch eine Anmerkung zur Schwergängigkeit von Teflon-Bowdenzügen. Die Stahlseile für Schaltung sind 1,5 mm dick, die für
Kupplung 2 mm dick und da liegt bei den Kupplungs-Bowdenzügen das Proplem, den die Bowdenzüge haben einen Außendurchmesser
von 5,2 mm der Innendurchmesser liegt durch das Teflonrohr aber nur noch bei 2,4 mm dazu gibt es angaben, daß die Bowdenzüge für
enge Radien nicht geeignet sind. Aber die 5,2 mm sind notwendig, da sie mit Abschlußhülle ( 6 mm) in die Einstellschraube gehen.
Da gibt es aber für die 2 mm Seile auch noch Teflon-Bowdenzüge mit 6 mm Außendurchmesser und 2,7 mm Innendurchmesser.
Dazu muß man aber entweder den Schutzüberzug ein Stück ablösen damit die Pasenden Abschlußhüllen drauf gehen, oder abgesetzte
Abschlußhüllen nehmen die es auch gibt.

Franz
alberto
Beiträge: 7
Registriert: 17.09.2006, 22:39

Re: Schmieren von Bowdenzügen mit Teflonhüllen

Beitrag von alberto »

Hallo,

ich hol mal den Beitrag wieder hoch, weil ich das gleiche Problem hab.
Ich habe vor kurzem einen neuen Kupplungszug (den von der GmbH mit Teflon) eingebaut. Die Kuppplung geht jetzt aber wahnsinnig schwer. Habe schon versucht, ihn anders zu verlegen, aber erstens hat man eh nicht viel Spielaum und zweitens kommt man auch ganz schlecht an die Durchführung oben am Lenker hin.
Gibts da was, auf was man beim Verlegen achten muß oder bringt Schmieren doch was. Den Schmierstoff der hier empfohlen wurde finde ich leider nirgens.

Viele Grüße

Albert
A2Koeln
Beiträge: 91
Registriert: 20.09.2009, 19:36

Re: Schmieren von Bowdenzügen mit Teflonhüllen

Beitrag von A2Koeln »

Hallo Albert,
ich habe den Kupplungszug ebenfalls erneuern müssen. Vorher Teflon ohne jede Schmierung, war super leicht zu ziehen. Neuer Teflonzug eingebaut. Jetzt schwergängig wie konventioneller Zug ohne Schmierung.

Wurde eventuell der Lieferant gewechselt?
Gruß A2Köln
Heinkelgrüße von
A2Köln
alberto
Beiträge: 7
Registriert: 17.09.2006, 22:39

Re: Schmieren von Bowdenzügen mit Teflonhüllen

Beitrag von alberto »

Jetzt werd ich den Zug erst mal mit Teflonspray schmieren.
Wenn das nichts bringt muß ich halt einen anderen probieren.
6947christian
Beiträge: 82
Registriert: 18.02.2013, 23:04
Wohnort: Portugal

Re: Schmieren von Bowdenzügen mit Teflonhüllen

Beitrag von 6947christian »

Wollte Teflonzüge beim Club bestellen.
Sind nicht lieferbar, oder nicht mehr im Programm?
Denke, ich lasse die Finger davon. Ein gut geölter Normaler tut es auch. Früher hatten wir an Kreidler und Co. diese Nippel auf der Hülle zum Ölen. Mal sehen, ob es die noch gibt...
Antworten