Umbau 4 Takt auf 2 Takt als Tuningmaßnahme

Motor-Vergaser-Antrieb
Benutzeravatar
ElmarKoch
Beiträge: 68
Registriert: 24.03.2006, 20:53
Wohnort: D/NRW/Düren

Beitrag von ElmarKoch » 25.08.2006, 17:12

Schon die aktuelle engl. "Scootering" 09/06 gelesen?!

Tolle Sache Gregor!
8)

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Gregor
Beiträge: 43
Registriert: 14.12.2005, 16:52
Wohnort: Vorgebirge
Kontaktdaten:

Beitrag von Gregor » 25.08.2006, 23:43

Hi Elmar,

bin mal gespannt auf das Layout, wenn ich die neue Scootering in den Händen halte.

Ist ein schöner Artikel, wenn auch etwas verrückt, aber das passt ja zu den Briten.

Nach der Sommerpause geht es nun auch wieder weiter mit dem Projekt.
Ist mir aber jetzt zu spät genaueres zu posten,

Nur soviel: Es gab eine Leistungsmessung (15 PS am Hinterrad, bei zu fetter Abdüsung, da geht noch was !) und eine neue Rosonanzauspuffanlage ist im Bau.

Benutzeravatar
Gregor
Beiträge: 43
Registriert: 14.12.2005, 16:52
Wohnort: Vorgebirge
Kontaktdaten:

Beitrag von Gregor » 23.10.2006, 14:57

Ist wenig los im Forum, hier was Neues vom 2-Takter.

Die neue Resonanzauspzuffanlage, absolut kurventauglich und unauffälligere Optik, als beim Vorgängermodell. Außerdem gibt er die Motorleistung über ein breiteres Band ab.

Bild

Bild

Neben dem neuen Auspuff, wurde der Zylinder geringfügig bearbeitet und die Steuerzeit verändert, was immerhin einen Leistungszuwachs von 1,2 PS (von 15,2 auf 16,5 PS) am Hinterrad brachte.


Bild

Ach ja, einen Motorschaden (Loch im Kolben) bedingt durch zu magerer Bedüsung auf dem Weg zum Loreleytreffen gab es auch, aber das ist schon Geschichte.
Zuletzt geändert von Gregor am 28.10.2006, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
DER-SCHRAUBER
Beiträge: 343
Registriert: 26.09.2006, 13:14

Beitrag von DER-SCHRAUBER » 23.10.2006, 18:53

hallo gregor,

so ein diagram hab ich schon lange nicht mehr gesehn :?

durch was kommt es zu so starken leistungseinbrüchen bei ca 4700 und 65oo??

und wo wird die schlepleistung angezeigt??


gruß markus

Benutzeravatar
Gregor
Beiträge: 43
Registriert: 14.12.2005, 16:52
Wohnort: Vorgebirge
Kontaktdaten:

Beitrag von Gregor » 23.10.2006, 19:34

Die Leistungslöcher können (müssen aber nicht) durch eine noch nicht optimale Vergaserabstimmung entstehen. Beim hier eingebauten Mikuni-Vergaser sind 3 Düsen (Leerlauf-, Haupt- und Power-Jet Düsen) miteinander abzustimmen, wobei auch die Nadelstellung eine wesentliche Rolle spielt.

Leistungslöcher können aber auch durch Wechselwirkungen beim Spülvorgang entstehen und sind beim hier verwendeten Malossi-Zylinder auch bekannt.

Ist eben ein 2-Takt Motor.

Bitte was ist eine Schleppleistung ? Noch nie gehört den Ausdruck :?


DER-SCHRAUBER hat geschrieben:hallo gregor,

so ein diagram hab ich schon lange nicht mehr gesehn :?

durch was kommt es zu so starken leistungseinbrüchen bei ca 4700 und 65oo??

und wo wird die schlepleistung angezeigt??


gruß markus

Benutzeravatar
DER-SCHRAUBER
Beiträge: 343
Registriert: 26.09.2006, 13:14

Beitrag von DER-SCHRAUBER » 23.10.2006, 21:48

Hallo gregor,

auf dem leistungsprüfstand beschleinigt man bis zur maximal drezahl und kuppelt aus. Hierbei wird die radleistung ermittelt.

nach dem auskuppeln und dem ausrollen misst der prüfstand wieviel verluste vom rad bis zur kupplung (meist kurbelwelle) verloren geht.

dies addiert ergibt die tatsächliche motorleistung.

wenn ich wüsste wie das geht könnt ich dir hier ein ausdruck reinkopiern damit du dir das anschaun könntet.

gruß markus

Benutzeravatar
Gregor
Beiträge: 43
Registriert: 14.12.2005, 16:52
Wohnort: Vorgebirge
Kontaktdaten:

Beitrag von Gregor » 23.10.2006, 22:37

@Schrauber

Ach das meinst du unter dem Begriff "Schleppleistung". Die Rückrechnung von der gemessenen Leistung am Hinterrad auf die Motorleistung, die an der Kurbelwelle anliegt und die auch dann als Leistung in den KFZ-Papieren steht.

OK, das ist nicht gemacht worden. Da gehen schon mal gerne 1-2 PS im Getriebe und Antrieb verloren. Z.B bei einer Vespa mit 200 cm³ Hubraum kommen von 9 PS Motorleistung auch nur ca. 7 PS am Hinterrad an. Denke mal beim Heinkel ist es nicht anders, da werden wohl auch nur von den 9,5 PS ca. 8 PS am Hinterrad ankommen.

Von Interesse ist für mich jedoch die Leistung die am Hinterrad anliegt.

Da hier im Forum auch schon mal die Fragen nach Leistungsdiagrammen gestellt wurde, habe ich hier mal 2 verschiedene Leistungsdiagramme vom 2-Takt Heinkel mit den Leistungswerten des originalen Heinkelmotors verglichen.

Die oberste Kurve mit max. 16,5 PS bei 8044 U/min ist die mit dem neuen Auspuff (Hurra-Tröte)

Die darunterliegende Kurve mit max. 15,3 PS bei 7486 U/min ist die mit dem vorherigen Auspuff (DSE-Race)

Die "kurze" Kurve ist die originale Motorleistung. Das Leistungsdiagramm habe ich aus dem Heinkel-Werkstatthandbuch Seite 49 entnommen. Korrekterweise müßte man noch 1-2 PS Verlust durch das Getriebe und den Antrieb abziehen, aber egal sei es drum.

Die Ergebnisse der Hurra-Trötenmessung spiegeln sich auch auf der Straße wieder. Ab ca. 50-55 km im 3.Gang zieht der Motor recht kräftig durch und bei ca. 80-85 km hat man dann auch eine sehr guten Ganganschluß zum 4.Gang, den man dann bis ca. 115 km/h ohne Problem hochzieht. Diese Geschwindigkeit wird auch gut gehalten, da hier auch das größte Drehmoment (17 Nm bei 6099 U/min) anliegt.

Wenn mir gelingt das Leistungsloch zwischen 6200 bis 7000 U/min durch eine bessere Vergaserbedüsung auszubügeln, könnte ich mir vorstellen, daß der Motor dann auch bis zum Leistungsmaximum bei ca. 8000 U/min weiterdreht. Das wären dann ungefähr 130 km/h. Nicht schlecht für einen Heinkel :D

Bild

Benutzeravatar
Heinkelholgi
Beiträge: 88
Registriert: 14.12.2005, 21:36

Beitrag von Heinkelholgi » 24.10.2006, 00:59

Das liest sich ja nun alles recht beeindruckend. 16 PS, 130 km/h... Schön und gut. Wovon ich bisher noch nichts gelesen habe, sind die Bremsen. Du wirst doch sicher nicht mit den Original-Heinkel Simplex-Trommelbremsen verzögern, oder? Wenn doch, kann ich ich dich nur als lebensmüde bezeichnen, nimm es mir nicht übel! Und außerdem: du bewegst das Gerät doch im öffentlichen Straßenverkehr; was sagt denn der TÜV eigentlich dazu?

Gruß Holgi

Benutzeravatar
ElmarKoch
Beiträge: 68
Registriert: 24.03.2006, 20:53
Wohnort: D/NRW/Düren

Beitrag von ElmarKoch » 24.10.2006, 07:56

Endlich mal wieder was los hier....gehe schon mal Bier und Chips holen :wink:

Ich bin den Roller vom Gregor in der vorletzten Evo-Stufe gefahren, Bremsen ist gar kein Problem, gut eingestellte Trommelbremsen sind gar nicht so schlecht wie ihr Ruf. Ok Stoppies auf dem Vorderrad legt man damit nicht hin, aber wer will so was schon.
Fahre eine Sprint Veloce mit >20 PS am Rad, selbst da braucht es nicht zwingend Scheibenbremse und die Vorderradaufhängung und damit auch Bremse (Einfedern) ist da, meiner Meinung nach, erheblich schlechter als beim Heinkel.
Aber irgendwann in naher Zukunft wird man sicher auch von einer selbstgebauten Scheibenbremse am Heinkel lesen, so wie ich meinen Kumpel Gregor kenne! :lol:
Und was soll der TÜV denn sagen? Leistungssteigerungen sind mit Leistungsdiagramm, Geräuschmessung und Einzelabnahme bei einem Baujahr vor 1981 relativ einfach realisierbar.

Benutzeravatar
ElmarKoch
Beiträge: 68
Registriert: 24.03.2006, 20:53
Wohnort: D/NRW/Düren

Beitrag von ElmarKoch » 19.11.2006, 21:38

Es geht voran, ...

Bild

Antworten